Wanderschuhe – Test 2022 (Herren) Die 9 Testsieger

Wanderschuhe Test

Die 9 Besten Wanderschuhe im Test. Schwere und klobige Modelle wirst du hier keine finden – dafür aber leichte und gleichzeitig stabile Wanderschuhe

Zum Test: Wanderschuhe Damen


Wanderschuhe Test – kurz zusammengefasst

  • 6 x Wanderschuhe mit hohem Schaft
  • 3 x Wanderschuhe mit niedrigem Schaft (Halbschuhe)
  • Alle Schuhe im Test haben ein relativ niedriges Gewicht.
  • Abrollverhalten – für ein “rundes” und ökonomisches Gehen ist eine gute Sohlenkonstruktion entscheidend.
  • Großer Fehler: zu schwere, harte und klobige Schuhe. 
  • Wasserdichte Wanderschuhe sind aufgrund der Membran (z.B. Gore Tex) weniger atmungsaktiv.  
  • Wanderschuhe ohne wasserdichte Membran sind atmungsaktiver – dafür nicht wasserdicht.  

1. Leichte Wanderschuhe (A/B)
Scarpa – Rush TRX
Salewa – Alp Mate 
Scarpa – Mojito Hike
Lowa – Renegade

2. Halbschuhe Wandern (A)
Mammut – Ducan
Scarpa – Rush GTX
Salewa – Mountain Trainer Lite

3. Stabile Wanderschuhe (B) (Trekkingschuhe)
Scarpa – Marmolada Pro HD
Salewa – Mountain Trainer

Die 9 Besten Wanderschuhe

Passform
Halt
Schnürung
Preis/Leistung
Abrollverhalten
Sohle
Verarbeitung

Scarpa – Rush TRX

Scarpa Rush TRX

Gewicht: 550g
Wasserdicht: Ja – Gore Tex
Atmungsaktivität: 7/10
Sohle: Presa Laufsohle

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Scrapa Rush Trek 12

Ein leichter, wasserdichter und stabiler Wanderschuh – deutlich agiler als ein klassischer Wanderschuh

test 93
Sehr Gut
Scrapa Rush Trek 18
  • Mit nur 550 g ein echtes Leichtgewicht.
  • Moderner Wanderschuh – Agil und gleichzeitig gute Stabilität. 
  • Etwas leichter als ein “klassischer Wanderschuh”. 
  • Sohlenkonstruktion eines Trailrunning-Schuhs. 

Salewa – Alp Mate 

Salewa Alp mate Wanderschuhe Test

Gewicht: 530g
Wasserdicht: Ja
Atmungsaktivität: 7/10
Sohle: Pomoca

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Salewa alp mate Wanderschuh Test

Schlichter, leichter und guter Wanderschuh – es gibt keine Wanderung die mit dem Alp Mate nicht machbar ist. 

test 92
Sehr gut
Salewa alp mate wanderschuhe test
  • Veloursleder-Obermaterial mit einer wasserdichten, atmungsaktiven Membran.
  • Geschützte Zehenkappe. 
  • Geniale Salewa Passform & Schnürsystem. 
  • Schlicht, Einfach, Geradlinig – hat mir als leichter Wanderschuh sehr gut gefallen. 

Scarpa – Mojito Hike GTX

Scarpa Mojito Hike Wanderschuhe Herren Test

Gewicht: 525g
Wasserdicht: Ja – Gore Tex
Atmungsaktivität: 7/10
Sohle: Vibram Trek

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

scarpa mojito hike Wanderschuhe test

Mit dem Mojito Hike kannst du gar nichts falsch machen – Sowohl was den Komfort als auch die Optik betrifft. 

test 93
Sehr gut
scarpa mojito hike Wanderschuhe test1
  • Einer meiner absoluten Lieblingsschuhe – der Mojito hat mich lange begleitet. 
  • Ein rundum solider, schlichter und leichter Wanderschuh. 
  • Bewährte Scarpa Schnürung.
  • Schnell eingetragen und sehr bequem.   

Lowa – Renegade

lowa-renegade-wanderschuhe Test12

Gewicht: 600g
Wasserdicht: Ja – Gore Tex
Atmungsaktivität: 7/10
Sohle: Vibram Evo

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Lowa Renegade Wanderschuhe Test 2

Einer der meistverkauften Wanderschuhe von Lowa. Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst – der Renegade hat sich eindeutig bewährt.  

test 91
Gut
Lowa Renegade Wanderschuhe Test 3
  • Extrem bequem – von Tag 1. 
  • Guter Fersenhalt.
  • Wasserdichte Membran.
  • Ein stabiler Wanderschuh der immer noch recht leicht ist. 

2. Wanderschuhe Test – Halbschuhe A

Mammut – Ducan

Mammut Ducan Wanderschuhe Test

Gewicht: 420g
Wasserdicht: Ja – Gore Tex
Atmungsaktivität: 7/10
Sohle: Vibram

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Mammut Ducan Wanderschuhe Test

Sehr vielseitiger und komfortabler Wander-Halbschuh mit unterstützender Sohlenkonstruktion. 

test 93
Sehr Gut
Mammut ducan low Wanderschuhe Test
  • Dank Gore-Tex® Futter zuverlässig wasserdicht und atmungsaktiv.
  • Relativ leicht.
  • Gute Mischung aus Stabilität und Flexibilität. 
  • Gutes Abrollverhalten. 
  • Sohle mit sehr gutem Grip. 

Scarpa – Rush Trail GTX

Rush trail Scarpa Wanderschuhe Test

Gewicht: 465g
Wasserdicht: Ja – Gore Tex
Atmungsaktivität: 7/10
Sohle: Scarpa

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Rush trail Scarpa Wanderschuhe Test1

Das Beste aus zwei Welten – gelungene Kombination aus Wander- und Trailrunningschuh.

test 92
Sehr gut
Rush trail Scarpa Wanderschuhe Test5
  • Verbindet Wanderschuh und Trailrunningschuh. 
  • Leicht und mit optimalem Abrollverhalten.
  • Wasserdicht und atmungsaktiv. 
  • Hervorragender Seitenhalt (Schutz gegen seitliches Umknicken).
  • In mehreren Farben erhältlich. 

Salewa – Mountain Trainer Lite

Salewa mtn trainer Lite Wanderschuhe Test

Gewicht: 420g
Wasserdicht: Nein
Atmungsaktivität: 8/10
Sohle: Pomoca

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Halbschuhe Wandern Salewa Mtn Lite1

Leichter und bequemer Wander-Halbschuh mit stabiler Sohle – guter Halt in technische anspruchsvollerem Gelände. 

test 91
Gut
Halbschuhe Wandern Salewa Mtn Lite12
  • Der Mountain Lite im Test ist ohne Gore Tex – dafür atmungsaktiver. 
  • Auch als GoreTex Variante (wasserdicht) erhältlich. 
  • Merklich stabiler als ein Trailrunningschuh. 
  • Leichter Wanderschuh mit stabiler Sohle.  

Stabile Wanderschuhe B (Trekkingschuhe)

Scarpa – Marmolada Pro HD

scarpa-marmolada-pro-Wanderschuhe Test

Gewicht: 630g
Wasserdicht: Ja – HDry Membran
Atmungsaktivität: 7/10
Sohle: Vibram

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Marmoladea Scarpa Wanderschuhe Test

Der Marmolada Pro ist im Vergleich zu den leichten Wanderschuhe schon deutlich fester und verwindungssteif. Optimal für lange Trekkingtouren, ausgedehnte Wandertouren und technisches Gelände.

test 93
Sehr gut
Scarpa Marmolada Wanderschuhe Test
  • Ein fester und stabiler Wanderschuh der mit nur 630g immer noch relativ leicht ist. 
  • Erweiterter Gummi im Vorderfußbereich (Geröllschutz).
  • Optimal für Wanderungen oder Trekkingtouren mit etwas schwerer Gepäck. 
  • Punktgenaue Schnürung für optimalen Halt und Fersensitz. 

Salewa – Mountain Trainer

salewa Mtn trainer Mid Gtx Wanderschuhe Test

Gewicht: 700g
Wasserdicht: Ja – Gore Tex
Atmungsaktivität: 7/10
Sohle: Vibram

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Schuhe für den Klettersteig Schnürung
Salewa MTN – Klettersteig

Leichter Trekkingschuh aus robustem Veloursleder mit GORE-TEX® Futter, für lange Trekkingtouren und alpine Touren.

test 93
Sehr Gut
Klettersteig schuhe Test zustieg
Salewa MTN – Wandern
  • Ein Wanderschuh für anspruchsvolle und Touren im Alpinen Gelände. 
  • Trekkingtouren mit schwerem Gepäck.
  • Sehr stabile Sohlenkonstruktion. 
  • Guter Seitenhalt und Schutz vor umknicken. 
  • Ganzjahres Wanderschuh. 

Wanderschuhe – Worauf beim Kauf achten?

Passform

Wanderschuhe müssen perfekt sitzen, andernfalls kann die Wanderung schnell zur Tortur werden. Sie sollten im Zehen-Bereich zirka 1 cm Luft (fingerbreit) haben, damit die Zehen beim Gehen nicht gleich an den Schuh anstoßen. Dies kann vor allem bergab sehr schmerzhaft sein. 

Wichtig ist, dass der Fuß nicht im Schuh „schwimmt“ und von allen Seiten gestützt wird. Insbesondere die Ferse sollte eng am Schuh anliegen, um mehr Stabilität beim Gehen zu haben. Um die richtige Passform zu finden, sollten die Wanderschuhe stets anprobiert werden.


(Leichte) Wanderschuhe TEST

  • Fokus auf leichte Wanderschuhe
  • Ideal für Tageswanderungen
Leichte Wanderschuhe Test
Alle Testsieger

Schnürung

Damit der Wanderschuh fest sitzt, aber nicht drückt, sollte er im Vorfußbereich grundsätzlich fester geschnürt werden als im Knöchelbereich. Dies gilt vor allem für Stiefel, die aufgrund einer zu festen Schnürung im Schaftbereich die Bewegung einschränken können.

Gewicht

Wanderschuhe können unterschiedlich schwer sein, je nachdem, für welchen Zweck du sie brauchst. Lederschuhe sind grundsätzlich schwerer als Wanderschuhe aus Kunstfasern. 

Auch sind Stiefel in der Regel etwas schwerer als Halbschuhe. Allerdings lässt sich dies nicht immer pauschalisieren. Ein Blick auf die Herstellerangaben gibt jedoch Auskunft über das genaue Gewicht von Wanderschuhen. Oft kann das Gewicht zwischen 600 und 1.200 g variieren.


Gute Übersicht:


Sohle

Bezüglich der Sohle gibt es bei Wanderschuhen viele Unterschiede. Grundsätzlich gilt: Wenn du eher im flachen Gelände wanderst, muss die Sohle nicht allzu dick sein und kein starkes Profil aufweisen. 

Bist du hingegen im bergigen, unwegsamen Gelände unterwegs, sollte die Sohle etwas dicker sein und ein ausgeprägtes Profil haben. Dadurch finden die Schuhe selbst auf unebenem, steinigem und nassem Untergrund ausreichend Halt, allerdings lässt die eher steife Sohle wenig Flexibilität zu.

Wenn du einen Wanderschuh kaufst, solltest du auch der Zwischensohle (häufig aus PU oder EVA) etwas mehr Beachtung beimessen. Sie kann die Erschütterungen (ähnlich wie bei einem Sportschuh) beim Gehen abfedern, was zum Vorteil für die Muskeln und Gelenke ist. Außerdem kann sie zur Vorbeugung von Ermüdungserscheinungen beitragen.


Trailrunningschuhe TEST
(zum Wandern)

  • Trailrunningschuhe mit guter Unterstützung
  • Leicht und trotzdem stabil
  • Alle Modelle sind ideal zum Wandern
Trailrunningschuhe Test
Alle Testsieger

Atmungsaktiv oder wasserdicht?

Beim Wanderschuh stellt sich grundsätzlich die Frage, ob er atmungsaktiv oder wasserdicht sein soll. Oder geht auch beides?

Das hängt vor allem von der Region ab, in denen du unterwegs bist. Wanderschuhe müssen nämlich nicht zwingend wasserdicht sein. 

Sofern du jedoch in Regionen mit hohem Niederschlag wanderst, sollten die Schuhe einen ausreichenden Schutz vor Nässe bieten. Hier empfiehlt sich eine wasserdichte Membran (Gore-Tex®). 

Allerdings kann die Membran zulasten der Atmungsaktivität gehen – vor allem bei steigenden Temperaturen. Bedeutet: Im Sommer müssen Wanderschuhe nicht zwingend wasserdicht sein, während die Eigenschaft in der kalten Jahreszeit durchaus von Vorteil ist.


Wanderrucksack Test
(20 – 30L)

  • Leichte Wanderrucksäcke
  • Die Top 12
Wanderrucksack Test
Die 12 Besten

Geröllschutz

Wanderschuhe mit Geröllschutz sind vor allem dann von Vorteil, wenn du im bergigen, unwegsamen Gelände unterwegs bist. Hierbei handelt es sich um eine spezielle Gummibeschichtung, die den Schuh vor Abrieb schützen soll. Ausgehend von der Sohle kann der Geröllschutz das Obermaterial im vorderen oder/und hinteren Bereich umschließen oder auch die Seitenflächen einbeziehen.

Nähte

Wer auch bei Nässe unterwegs ist, sollte einen Wanderschuh mit möglichst wenigen Nähten wählen. Ist der Schuh nämlich nicht imprägniert, kann Feuchtigkeit leicht über die Nähte in den Schuh eindringen. 

Nähte haben noch einen weiteren Nachteil: Sie können bei hoher Belastung beschädigt werden, sodass eine Reparatur nötig ist. Deshalb: Je weniger Nähte der Wanderschuh hat, desto besser.


Trekkingschuhe TEST

  • Leichte Trekkingschuhe
  • Stabile Trekkingschuhe
  • Optimal für lange Touren mit schwerem Gepäck
Trekkingschuhe Test
Alle Testsieger

Welche Wanderschuhe passen zu dir?

Bei der Vielzahl an Wanderschuhen verliert man schnell den Überblick. Eines der wichtigsten Kriterien beim Kauf von Wanderschuhen sind die körperliche Fitness und die persönlichen Bedürfnisse. 

Sofern du nämlich über einen stabilen Bewegungsapparat, eine gute Trittfestigkeit und viel Erfahrung beim Wandern in unwegsamem Gelände verfügst, solltest du mit einem leichten, halbhohen Wanderschuh (Trailrunningschuh) zurechtkommen.

Fehlen dir jedoch die Erfahrung und körperliche Fitness, kann ein knöchelhoher Wanderstiefel die bessere Wahl sein. Er kann deinen Sprunggelenken die nötige Stabilität bieten. 

Auch spielt das persönliche Gewicht und das Gewicht deines Rucksacks eine große Rolle bei der Auswahl des Schuhs. Grundsätzlich gilt: Je höher das Gewicht, desto stabiler sollte der Wanderschuh sein.


Welche Wanderschuhe ?

  • Welche Kategorie (A, B, C oder gar D??)
  • Wasserdicht oder wasserabweisend?
  • Hoch oder Halbhoch?
Wanderschuhe worauf achten
Tipps zum Schuhkauf

Wie werden Wanderschuhe eingeteilt?

Trailrunningschuhe

Trailrunningschuhe sind halbhoch und sehr leicht. Sie sind mit Turnschuhen vergleichbar, jedoch weisen sie ein wesentlich stärkeres Profil auf. Da die Sohle etwas weicher ist, findet sie in unwegsamem Gelände selbst auf nassen und matschigen Untergründen sehr guten Halt. 

Allerdings sind die Schuhe aufgrund ihrer geringen Stabilität nur bedingt für felsige Untergründe geeignet. Außerdem sind sie aufgrund der weicheren Sohle nicht so langlebig wie ein stabiler Bergstiefel.


Wanderschuhe

Wanderschuhe sind entweder als Stiefel oder Halbschuhe erhältlich. Stiefel bieten den Knöcheln vor allem in unwegsamem Gelände mehr Stabilität, während Halbschuhe beim Laufen flexibler sind. Beide Modelle eignen sich für bergige Wanderwege, allerdings kommen sie auf Klettersteigen an ihre Grenzen.


Zustiegsschuhe

Wo Wanderschuhe an ihre Grenzen geraten, kommen Zustiegsschuhe zum Einsatz. Sie werden nämlich mit einer anderen Sohle ausgestattet. Die Sohle von Zustiegsschuhen ist weniger profiliert, weshalb sie speziell in felsigem Gelände oder am Klettersteig optimal sind. 

Sie Sohle ist dabei etwas steifer, was zulasten des Abrollens geht. In den Bergen hat diese Eigenschaft jedoch den großen Vorteil, dass der Schuh für Klettersteige perfekt geeignet und sehr stabil ist.


Trekkingschuhe

Trekkingschuhe zeichnen sich durch eine härtere und steifere Sohle aus, und sind insgesamt stabiler und fester als Wanderschuhe. 

Dank der optimalen Dämpfung kommen sie in erster Linie auf mehrtägigen Trekking- und Hüttentouren oder leichten Wintertouren zum Einsatz, auf denen du mit etwas mehr Gepäck unterwegs bist. 

Der hohe Schaft schützt den Fuß nicht nur vor einem versehentlichen Umknicken – er bietet auch bei Nässe und Schnee einen hervorragenden Schutz vor Feuchtigkeit.


Bergschuhe

In unwegsamem Gelände und Geröllfeldern sowie auf Klettersteigen sind Bergschuhe Pflicht – vor allem, wenn du mit viel Gewicht abseits herkömmlicher Pisten unterwegs bist. Sie haben dank der stabilen Sohle und des hohen Schaftes eine ausreichende Stabilität und Festigkeit.


Bergschuhe TEST

  • Fokus auf leichte Bergschuhe
  • Bergschuhe der Kategorie C und B/C
  • Bedingt steigeisenfest
Bergschuhe Test
Alle Testsieger


Halbschuhe oder Wanderstiefel?

Halbhohe Schuhe sind vor allem für Tageswanderungen geeignet, auf denen du nur mit leichterem Gepäck unterwegs bist. Viele Wanderer greifen hier sehr gerne auf Trailrunningschuhe zurück, die sehr leicht sind und sich durch eine griffige Sohle auszeichnen. 

Sobald du jedoch mehr Gewicht trägst und auch in unwegsamem Gelände unterwegs bist, sind Stiefel die bessere Wahl. Sie verleihen deinen Knöcheln etwas mehr Halt und haben auf Geröll (dank einer stabilen Sohle) etwas mehr Grip.


Die Besten Wanderstöcke

Wir haben Wander- und Trekkingstöcke in allen Preisklassen getestet:

  • Teleskopstöcke
  • Faltstöcke
  • Carbon und Aluminium
Wanderstöcke Test
Wanderstöcke im Test

Wanderschuhe oder Trailrunningschuhe?

Aufgrund ihrer Leichtigkeit und der flexiblen, griffigen Sohle werden Trailrunningschuhe sehr gerne zum Wandern verwendet – vor allem, wenn das zu schulternde Gewicht (Rucksack) gering ausfällt. 

Sobald das Gelände etwas schwieriger und uneben wird, solltest du lieber zu Wanderschuhen greifen. Sie sind deutlich robuster und haben eine stabilere Verarbeitung, sodass sie deinen Füßen wesentlich mehr Stabilität bieten und vor Verletzungen schützen können. Aufgrund ihrer Festigkeit sind sie sehr gut für lange, mehrtägige Wanderungen auf Wanderwegen geeignet (Jakobsweg).


Ultraleicht-Rucksack Test
(40-60 L)

  • Eigengewicht von nur 450 – 1000 g.
  • 19 Modelle im Vergleich.
  • Wandern mit leichtem Gepäck.
Ultraleicht Rucksack Test
Alle Testsieger

Harte oder weiche Sohle?

Grundsätzlich gilt: Je anspruchsvoller das Gelände, desto härter sollte die Sohle sein. Dies ist vor allem bei Bergstiefeln der Fall, deren Sohle besonders hart und unbiegsam ist. Dadurch kannst du auf Geröll mehr Halt finden. 

Im Gegensatz dazu sind Wanderschuhe mit weichen Sohlen, wie zum Beispiel Trailrunningschuhe, auf leichten Wanderwegen die bessere Wahl. Sie sind flexibel und bieten dank des griffigen Profils selbst auf Matsch ausreichend Halt und tragen aufgrund ihrer Flexibilität zu einer langsameren Ermüdung der Füße und Beine bei.


Welche Größe für Wanderschuhe?

Für die richtige Auswahl eines Wanderschuhs ist es besonders wichtig, die Schuhe anzuprobieren. Die Ferse sollte dabei mit dem hinteren Teil des Schuhs abschließen, während der Schuh im Zehen-Bereich zirka 1 cm Luft haben sollte. 

Wer sich einen Wanderschuh bestellt, kann zu folgendem Trick greifen: Einfach den Fuß (mit der Ferse zur Wand) auf ein weißes Blatt Papier stellen, den längsten Zeh mit einem Stift markieren und die Länge messen. Bitte an beiden Füßen durchführen, da die Länge der Füße unterschiedlich ausfallen kann.

Tipp: Die Schuhe dann unbedingt mit Wandersocken anprobieren, um die perfekte Größe zu ermitteln. Hier kann es hilfreich sein, die Schuhe besonders umfangreich zu testen, beispielsweise bergauf und bergab (Treppe) oder auf verschiedenen Untergründen.


Wanderschuhe – Welche Größe?

  • Finde die optimale Größe
  • 14 Tipps
Wanderschuhe wellche Größe
So findest du den Richtigen

Wanderschuhe richtig einlaufen

Vor einer Wanderung ist es besonders wichtig, die Wanderschuhe einzulaufen. Dies kann zum Beispiel in der Wohnung geschehen, indem du die Schuhe mehrere Stunden lang trägst. Trage sie später auch länger draußen, damit sich deine Füße an die Schuhe gewöhnen können. 

Bei Lederschuhen kann es empfehlenswert sein, die Schuhe zu befeuchten, damit sich das Leder besser anpassen kann. Danach sollten die Schuhe wieder imprägniert werden.


Trekkingrucksack Test
40 -60 L

  • Fokus auf LEICHTE Trekkingrucksäcke
  • Tragesystem bis 15 kg
  • Optimal für Weitwandern, Trekking, Hüttentour…
Trekkingrucksack Test
Alle Testsieger – Leichte Trekkingrucksäcke

Leder oder Kunstfaser?

Lederschuhe haben den Vorteil, dass sie bei guter Pflege unglaublich robust und langlebig sind und den Füßen ausreichend Stabilität bieten. Insbesondere in unwegsamem Gelände sowie auf Geröll sind Lederschuhe ganz klar im Vorteil. 

Sie können den Fuß wesentlich besser vor harten Steinen schützen. Nachteil ist, dass sie bei ungenügender Pflege leicht brüchig werden können, was zulasten der Wasserfestigkeit geht. Auch sind sie meist etwas schwerer als Wanderschuhe aus Kunstfasern.

Schuhe aus Kunstfasern sind unglaublich leicht und flexibel, bieten den Füßen jedoch längst nicht so einen umfangreichen Schutz wie Lederschuhe. Aus diesem Grund werden sie eher in leichterem Gelände und auf ausgewiesenen Wanderwegen verwendet, wie zum Beispiel als Hiking- oder Trailrunningschuh.


Halbschuhe zum Wandern
TEST

  • Leichte und agile Wanderschuhe
  • Ideal für Tageswanderungen
  • Stabile und griffige Sohle
Halbschuhe zum Wandern Test
Alle Testsieger

Pflege von Wanderschuhen

Damit Wanderschuhe eine lange Lebensdauer haben, ist die Pflege ganz besonders wichtig – insbesondere vor dem ersten Tragen sowie nach jeder Wanderung. Für Leder empfiehlt sich Wachs, um die Oberfläche einzufetten und das Leder weich und flexibel zu machen. 

Wachs schützt das Leder vor Austrocknung, hält die Schuhe geschmeidig und sorgt für wasserabweisende Eigenschaften.

Wanderschuhe aus Kunstfasern werden am besten mit einem Imprägnierspray behandelt, um sie vor Nässe zu schützen. Bei starker Verschmutzung sollten die Wanderschuhe vorher mit Wasser gereinigt werden.


Regenjacken Test

  • Die Top 3 um 100 Euro
    10.000 mm Wassersäule
  • Die Top 3 um 200 Euro
    20.000 mm Wassersäule
Regenjacken Test Hardshell
Regenjacken Test