Massagepistolen Test | Top 4 Massageguns | Günstig vs. Teuer

Massagepistolen Test

Für den Massagepistolen-Test habe ich 7 Geräte gekauft und ausgiebig getestet. Hier findest du die 4 besten Massageguns. 


Massageguns Test – kurz zusammengefasst

  • Ganz wichtig: Ein starker Motor der auch unter Druck funktioniert.
  • Die Lautstärke: leise Massageguns sind deutlich angenehmer – alles unter 70 Dezibel ist super. 
  • Die Amplitude (Massagetiefe) des Massagekopfes sollte mindestens 8 mm betragen. 
  • Massageguns sind sehr effektiv – taste dich langsam an die richtige Intensitätsstufe heran. 

Testsieger Gesamt – Orthogun

Orthogun Massagepistole
Orthogun

Preisvergleich:
Orthogun

  • Die teuerste Massagegun im Test – dafür der beste Allrounder. 
  • Starker Motor.
  • Lange Akkulaufzeit.
  • Hohe Frequenz / Umdrehungen pro Minute (3400 Upm)

Testbericht lesen


Testsieger Preis Leistung – Bob & Brad

Bob Brand Massagegun
Bob & Brad

Preisvergleich:
Amazon

  • Super Massagegun für nur 100 Euro.
  • Der starke Motor hat im Test vollkommen überzeugt.
  • Klein und handlich.
  • Sehr leise.

Testbericht lesen


Testsieger Preis Leistung – Renpho 

Renpho Massagepistole
Renpho

Preisvergleich:
Amazon

  • Sehr gutes Preis Leistungs Verhältnis.
  • Starker Motor.
  • Mit nur 685 g die leichteste Massagepistole im Test.
  • Uneingeschränkte Empfehlung. 

Testbericht lesen


Auch gut – Flow Mini

Flow Mini Massagepistole
Flow Mini

Preisvergleich:
Amazon

  • Solide Massagegun mit gutem Kundensupport.
  • Lautstärke – die Flow Mini gehört zu den leisesten im Test.
  • Gute Massagetiefe (10 mm).
  • Leider keine Tasche im Lieferumfang enthalten.

Testbericht lesen


Übersicht Massagepistolen
Übersicht – Alle Massagepistolen im Test

Testkriterien – Was ist eine gute Massagepistole? 

Motor – Leistung

  • Ein starker Motor ist das wichtigste Testkriterium!
  • Funktioniert die Massagepistole auch dann noch gut, wenn mit ordentlich Druck gearbeitet wird?
  • Je stärker der Motor desto besser – Ein starker Motor macht die Massagepistole vielseitig Einsetzbar, langlebiger und die Behandlung macht einfach mehr Spaß. 

Schläge pro Minute / Frequenz
Wie viele Schläge pro Minute schafft das jeweilige Massagegerät?
Die Frequenz der Schläge kann bei jeder Massagegun Stufenweise eingestellt werden. Je höher die möglichen Umdrehungen – desto vielseitiger und flexibler kannst du die Pistole einsetzen. 


Lautstärke
Für mich ein weiterer ganz wichtiger Punkt – Ist die Massagepistole zu laut, dann ist die Anwendung deutlich unangenehmer. Die Lautstärke wird in Dezibel angegeben und ich habe jedes Massagegerät einzeln nachgemessen (Lautstärke jeweils auf minimaler und maximaler Stufe).


Akkulaufzeit
Wie lange hält der Akku? Die Akkuleistung wird in Milliamperestunden (mAh) angegeben. Das heißt je höher die Zahl desto mehr Laufzeit hat der Akku. Die Akkus variieren von 3600 – 1500 (mAh). Natürlich gilt – je stärker der Akku desto besser.


Aufsätze
Wie viele Aufsätze hat die Massagegun – und in welcher Qualität?
4 Aufsätze sind das Minimum – 6 Aufsätze sind Top. 

Die klassischen Aufsätze sind :
– Der Kugelaufsatz und der Falsche Aufsatz für große Muskelgruppen
Kegelaufsatz – damit kannst du punktgenau bestimmte Triggerpunkte massieren
Gabelaufsatz ist geteilt und ideal für die Halswirbelsäule oder die Waden
– Praktisch ist auch weiche Aufsatz – der speziell bei sensiblen Bereichen wie zum Beispiel am Nacken verwendet wird. 


Tasche
Ist eine Tasche mit im Lieferumfang? Eine Tasche ist zwar kein entscheidendes Testkriterium, aber definitiv ein praktisches Extra. Vor allem Masseure oder Physiotherapeuten die viel unterwegs sind, werden eine gute Tasche zu schätzen wissen. 


Gewicht und Größe
Manche Massageguns wiegen (bei gleicher Leistung) über 1 kg und sind um bis zu 300 g schwerer als die Konkurrenz. Je leichter und handlicher die Massagegun desto besser – vor allem für die Nackenmassage und den Transport. 


Kontakt und Support
An wen kann ich mich wenden wenn die Pistole kaputt wird oder irgendetwas nicht stimmt? Gibt es Kontaktadressen oder eine Webseite mit einem ordentlichen Support – oder nicht?


Testsieger im Detail

1. Testsieger Gesamt – Orthogun

Orthogun Massagepistolen Test
Orthogun

Preisvergleich:
Orthogun

Die teuerste, aber auch eine der besten Massageguns im Test. 

  • Starker Motor
  • Starker Akku
  • Guter Kundensupport
  • 7 verschiedene Aufsätze
  • Preis

Motor: Sehr gut
Lautstärke (max): 72 DB
Schläge pro Minute: 3400
Akku: 3400 (mAh)
Aufsätze: 7
Gewicht: 777g
Massagetiefe: 11 mm
Tasche: JA

Orthogun Test1
Orthogun im Test

Motor
Die Orthogun hat (wenn auch nur knapp) den stärksten Motor im Test. Es ist nur unter sehr viel Druck möglich den Motor überhaupt zum stoppen zu bringen.  Besonders Sportler werden den Starken Motor, der auch unter Druck sehr gut funktioniert, zu schätzen wissen. 

Vergleich Orthogun
Starker Motor

Lautstärke
Mit nachgemessenen 57 Dezibel bei minimaler Intensität  und 72 bei maximaler Intensität ist sie zwar nicht die leiseste im Test, aber trotzdem leise genug für die alltägliche Anwendung auch auf der Couch.

Orthogun Lautstärke
Orthogun – nicht die leiseste

Schläge pro Minute
Der Massagekopf hämmert mit 3400 Schlägen Pro Minute – das ist der höchste Wert im Test. Die Massagetiefe liegt bei sehr guten 11 mm. 

Akku
Der Leistungsstarke und großen 3.400 mAh Akku ist auch der größte im Test. 

Orthogun Test
Orthogun im Test

Aufsätze
Insgesamt 7 verschieden Aufsätze – das ist mehr als genug! Neben den Standard Aufsätzen sind die beiden Metallaufsätze besonders praktisch – So kannst du auch mit Ölen oder Cremes massieren. 

Gewicht und Größe
Nicht die leichteste, aber sie gehört mit 777 g zu den leichteren im Test. 

Orthogun Test4
Viele verschieden Aufsätze

2. Testsieger Preis Leistung – Bob & Brad

Bob and Brand Massagepistolen Test
Bob & Brad

Preisvergleich:
Amazon

Für nur 100 Euro bekommst du eine kleine und erstaunlich leistungsstarke Massagepistole.  

  • Klein und leicht
  • Starker Motor
  • Sehr leise
  • Top Preis-Leistung
  • Webseite nur in Englisch

Motor: Gut
Lautstärke (max): 64 DB
Schläge pro Minute: 3200
Akku: 2500 (mAh)
Aufsätze: 5
Gewicht: 685g
Massagetiefe: 9 mm
Tasche: JA

Bob and Brad Massagepistole Test
Bob and Brad – Massagepistole im Test

Motor
Die kleine Massagepistole von Bob & Brad hat einen erstaunlich starken Motor – sie ist nur minimal schwächer als die deutlich teurere Orthogun. Du kannst problemlos auch mit ordentlich Druck massieren. 

Schläge pro Minute
Mit 3200 Schlägen pro Minute zwar nicht ganz so viele wie die Orthogun, aber im Praxistest sind diese 200 Schläge unterschied nicht bemerkbar. 3200 sind vollkommen ausreichend. 

Vergleich Bob Brad
Klein aber Stark

Lautstärke
Bestnote: Gemeinsam mit der Renpho war die Bob & Brad die leiseste Massagepistole im Test. Die Kombination von starkem und sehr leisem Motor sind die stärken dieser Massagepistole – nur die Renpho kann hier mithalten. 

Akku
Der gut Akku mit 2500 (mAh) hält (je nach Anwendung) mehrere Tage

Lautstärke Bob and Brad Massagepistole Test
Sehr leise

Aufsätze
5 verschiedene Aufsätze – aber keine Metallaufsätze. 
Die Massagetiefe liegt bei 9 mm

Gewicht und Größe
Mit nur 685 g die leichteste Massagegun im Test. Sehr handlich und super praktisch. 

Lautstärke Bob and Brad Massagepistole Test2
Die leichteste Massagegun im Test

3. Testsieger Preis Leistung – Renpho 

Renpho Massagepistolen Test
Renpho

Preisvergleich:
Amazon

Kleine Massagegun mit ordentlich Power, dabei noch relativ günstig – Perfekt.

  • Günstig
  • Leise
  • Starker Motor
  • Leicht – klein – handlich
  • Keine Metallaufsätze

Motor: Sehr gut
Lautstärke (max): 72 DB
Schläge pro Minute: 3200
Akku: 2500 (mAh)
Aufsätze: 5
Gewicht: 715 g
Massagetiefe: 9mm
Tasche: JA

Massagegun Renpho Test2
Renpho im Test

Motor
Die Renpho hat fast 8.000 positive Bewertungen – und das vollkommen zurecht. Der Motor dieser kleinen Gun hat mehr als genug Power – auch für stark verspannte und große Muskelgruppen. 

Vergleich Renpho
Starker Moter

Lautstärke
Die Renpho ist zusammen mit der Bob&Brad die leiseste Massagepistole im Test. Was die Lautstärke bei minimaler Intensitätsstufe angeht, war die Renpho mit nur 56 Dezibel sogar die beste Massagegun im Test

Schläge pro Minute
3200 Schläge pro Minute – nur die Orthogun (3400) hatte mehr. 

Massagegun Renpho Test
Auch bei max. Intensität noch sehr Leise

Akku
Solider Akku mit 2500 (mAh).

Aufsätze
5 verschiedene Aufsätze – aber keine Metallaufsätze. Die Massagegun kann in der mitgelieferten Tasche verstaut und transportiert werden. 

Massagegun Renpho Test4
Renpho – Günstig und Gut

Massagetiefe
Die Massagetiefe liegt 9 mm im guten Mittelfeld.

Gewicht und Größe
Sehr kompakte und leichte Massagegun – mit nur 715 g die zweit leichteste im Test (knapp hinter der Bob&Brad). 

Massagegun Renpho Test1
Sehr Leicht

4. Auch gut – Flow Mini

Flow Mini Massagepistolen Test
Flow Mini

Preisvergleich:
Amazon

Die Flow Mini ist gut – hat aber Schwächen. 

  • Guter Kundensupport
  • Massagetiefe (10 mm)
  • Sehr leise
  • Motor etwas schwächer
  • Keine Tasche

Motor: Gut
Lautstärke (max): 67 DB
Schläge pro Minute: 3000
Akku: 1500 (mAh)
Aufsätze: 4
Gewicht: 832 g
Massagetiefe: 10 mm
Tasche: NEIN

Flow Mini Massagepistole
Flow Mini im Test

Motor
Natürlich kannst du auch mit der Flow Mini mit ordentlich Druck arbeiten, und für die meisten wird die Leistung ausreichend sein – aber für Sportler mit ernsthaften Verspannungen könnte es mit der Leistung hier und da etwas eng werden. 

Vergleich Flow Mini
Motor ist ok

Lautstärke
Die Flow Mini gehört mit nur 67 Dezibel (max. Intensitätsstufe) zu den leisesten Massageguns im Test. 

Schläge pro Minute
Mit 3000 Schlägen pro Minute ist die Flow Mini gut, aber hier hinkt sie im Vergleich zu den andern etwas hinterher. 

Flow Mini Massagepistole3
Flow Mini – relativ leise

Akku
Der 1500 (mAh) ist kleiner als bei der Konkurrenz – Da die Behandlung mit Massageguns aber relativ kurz ist, ist auch der etwas kleinere Akku mehr als genug.  

Aufsätze
Die 4 Standard-Aufsätze sind vorhanden. Leider ist keine Tasche im Lieferumfang enthalten. 
Die Massagetiefe bei der Mini beträgt sehr gute 10 mm. 

Flow Mini Massagepistole1
Insgesamt gute Massagegun

Youtube Video – zum Test:


Was ist eine Massagepistole

Massagepistolen (manchmal auch “perkussive Massagebehandlung” oder “Vibrationstherapie” genannt) sind tragbare, handgehaltene Geräte, die wie eine Bohrmaschine aussehen und in manchen Fällen auch wie eine solche klingen. 

Sie sind fast immer kabellos – die meisten arbeiten mit einer wiederaufladbaren Batterie – und werden mit austauschbaren Aufsätzen geliefert.

Wenn die Pistole auf die Muskeln aufgesetzt und eingeschaltet wird, vibrieren die Aufsätze mit einer hohen Frequenz und einer bestimmten Bewegungsamplitude. 

Amplitude ist die Schwingungsweite – sie beschreibt also wie weit der Massagekopf sich nach vor und wieder zurück bewegt. Die meisten Geräte haben in etwa die gleiche Amplitude – ca. 9-12 mm.

Du kannst eine Massagepistole immer dann verwenden, wenn du Muskelverspannungen lösen willst.
Zusätzlich können sie nach dem Training verwendet werden, um die Regeneration zu fördern und den Muskelkater zu reduzieren. 

Die Massagepistole kann die Spannung in den Muskeln reduzieren, die Durchblutung fördern und den Muskelkater verringern. 

  • Die Massagepistole ist ein handliches Massagegerät, das dabei hilft verspannte Muskulatur zu lockern.
  • Perkussive Massage – wird auch «Vibrationsmassage» genannt. Dabei wird das tieferliegende Gewebe mit rhythmischen schnellen Stößen massiert. 
  • Die Vibrationen aktivieren die Muskulatur und fördern die Durchblutung und lösen Verspannungen.
  • “Do it yourself” Wenn du gerade keinen Masseur im Haus hast, dann kannst du dich mit einer Massagegun selbst massieren. 
  • Eine gute Massagepistole kostet zwischen 100 und 200 Euro.

Vorteile einer Massagepistole

  • Fördert die Durchblutung
  • Beschleunigt die Regeneration
  • Löst Verspannungen
  • Löst Verklebungen der Muskulatur
  • Beugt Muskelkater vor
  • Verbessert die Muskelelastizität
  • Tiefe Entspannung der Muskulatur
  • Linderung von chronischen Schmerzen

Massagepistole – richtige Anwendung

Niemals schmerzhaft!
Die Behandlung mit einer Massagegun darf niemals schmerzhaft sein. 

  • Es kann gut sein, dass sich die Behandlung mit der Massagepistole, speziell am Anfang etwas unangenehm anfühlt – das ist ok und dieses unangenehme Gefühl wird mit der Zeit nachlassen. 
  • Aber – die Behandlung sollte niemals Schmerzen verursachen – sobald Schmerzen auftreten, muss der Druck dementsprechend verringert werden. 

Großflächig anfangen
Um das umliegende Gewebe etwas zu lockern ist es wichtig in der ersten Phase der Behandlung großflächig zu massieren. Bewege dazu die Massagepistole über die betroffene Stelle.

Danach punktuelle Behandlung
Hat sich die Muskulatur etwas entspannt, kannst du auch tiefer und punktueller massieren. Das heißt du suchst dir die verspannte Stelle und verweilst mit der Massagegun auf dem Punk bis sich eine Linderung oder Entspannung einstellt. 

Maximale Behandlungsdauer?
Wie lange? Solange bis das die Verspannung sich zu langsam zu lösen beginnt.
Die maximale Behandlungsdauer auf einem Punkt ca. 1-2 min – danach zum nächsten Punkt übergehen. Achte dabei auf deine eigenes Körpergefühl, meistens reicht eine Minute vollkommen aus. 


Anwendungsgebiete – Massagepistole

Grundsätzlich kann jeder Muskel mit einer Massagegun bearbeitet werden. 
Die häufigsten Anwendungsgebiete

  • Nacken
  • Gesamter Rücken
  • Gesäß
  • Oberschenkel
  • Wade
  • Fuß
  • Arme und Schulter

Zur Entspannung
Um Verspannungen zu lösen kann die Massagegun gemütlich auf der Couch oder am Schreibtisch verwendet werden. 

Nach dem Training
Die erhöhte Blutzirkulation sorgt für besserer Regeneration und weniger Muskelkater. 

Aktivierung der Muskulatur
Mit der Massagegun kannst du bestimmte Muskelgruppen aufwärmen und aktivieren. 

Massagepistole bei Muskelkater?
Ja, aber nur ganz leicht um die Blutzirkulation anzuregen. So wird der Muskel stärker durchblutet und die Regeneration gefördert. Hier ist es aber ganz wichtig mit:
wenig Druck 
großflächig
kurze Behandlungsdauer (1-2 min)

Wann darf eine Massagepistole nicht verwendet werden?

Massagepistolen sind für die Muskulatur gedacht – und für sonst nichts. Sie sollten nicht an Knochen, Kopf, Hals oder dem Bauchbereich / Organe verwendet werden. 

Kontraindikationen – Massageguns nicht verwenden bei:

  • Offene Wunden
  • Frische Narben
  • Knochenbrüche und -absplitterungen
  • Arterielle Erkrankungen wie Thrombose
  • Erkrankungen und Störungen in Bezug auf die Knochen wie Osteoporose
  • Durchblutungsstörungen
  • Personen mit Herzschrittmacher
  • Schwangerschaft
  • Entzündungen
  • Schwellungen
  • Blutergüssen

Wie wird eine Massagepistole verwendet – 10 Tipps

  1. Nicht direkt auf den Knochen oder der Wirbelsäule massieren.
  2. Die Pistole zuerst einschalten und erst danach auf den Körper aufsetzen.
  3. Langsam anfangen – mit niedrigen Frequenz (Intensität) über die Muskeln bewegen, dann je nach Schmerzempfinden schneller werden.
  4. Mit wenig Druck anfangen. Verspannten Stellen vorsichtig behandeln -Nicht zu viel Druck ausüben.
  5. Großflächige Anwendung – Verwende die Massagepistole nicht punktuell, sondern eher großflächig. Zu viel Druck erhöht das Risiko für Verletzungen.
  6. Nicht zu lange – je nach Empfinden 30 Sekunden bis 2 Minuten. Es könnte sonst zu Überreizungen und Entzündungen im Muskelgewebe kommen.
  7. Die Massage sollte kräftig genug, aber immer schmerzfrei sein.
  8. Die zu behandelnde Stelle sollte trocken sein (Cremes, Öle, Wasser/Schweiß vorher entfernen).
  9. Aktivieren der Muskulatur – Zum Beispiel Morgens schnell über die Muskeln bewegen, um den Körper zu aktivieren.
  10. Entspannen – Zum Beispiel Abends langsam massieren, um den Körper zu entspannen.