Welcher Rucksack – Wandern | Größe | für Tages- & Mehrtagestouren 

Wandern Welcher Rucksack-2

Die passende Rucksackgröße für eine Wanderung zu finden, ist nicht immer leicht. Deshalb zeigen wir dir, worauf du beim Kauf eines Rucksackes achten solltest.


Wanderrucksack – kurz zusammengefasst

  • Tagesrucksack für kurze Wander- und Klettertouren.
  • Tourenrucksack für mehrtägige Hüttentouren.
  • Trekkingrucksack für mehrtägige Trekkingtouren mit Zelt.
  • Der Schwerpunkt des Rucksacks sollte immer nah am Körper liegen.
  • Größe des Rucksackes sollte an Rückenlänge angepasst werden.

Tagesrucksack (klassischer Wanderrucksack)
Tourenrucksack (Mehrtagetouren z.B. Hüttenübernachtung)
Trekkingrucksack (Mehrtagestouren + Zelt etc.)

Optimale Rucksackgröße für Tagestouren

(Daypack)

So genannte Tagesrucksäcke (Daypacks) eignen sich zum Beispiel hervorragend für Tagesausflüge (Wander- oder Klettertouren), um die wichtigsten Sachen immer dabei zu haben.

Neben Proviant und Wasser, zählen auch eine Regenjacke und evtl. zusätzliche Isolationsschichten zur Standardausrüstung.

Trekkingrucksack vs Wanderrucksack
Einfache Tagesrucksäcke

Daypacks: Fassungsvermögen und Extras

Eines haben alle Tagesrucksäcke gemein: Mit einem Fassungsvermögen von 15 bis 30 Litern sind Daypacks kompakt und leicht. 

Selbst im Alltag kann der Rucksack ein guter Begleiter sein, um zum Beispiel kleine Einkäufe oder den Laptop für die Arbeit unterzubringen.

Wanderrucksack Lowe
Beispiel Daypack

Tagesrucksäcke können unterschiedlich beladen werden.

Entweder von oben (Toplader) oder von vorne (Frontlader). 

Top- vs Frontloader

Einer der größten Vorteile eines Tagesrucksackes ist, dass er Platz für eine Trinkblase oder Trinkflasche bietet – entweder im Innern des Rucksackes oder in speziellen Fächern (Stretchfächer) an der Außenseite.

Je nach Hersteller bieten Tagesrucksäcke oft viele weitere Extras, wie zum Beispiel kleine Taschen, Karabiner oder Halterungen für die Trekking- oder Kletterausrüstung (Eispickel, Helm oder Wanderstöcke).


Tragekomfort – Wanderrucksack

Schultergurte
Brauchen nur leicht gepolstert sein, weil mit diesem Rucksack keine schweren Lasten getragen werden. 

Rücken
An der Rückseite sind Mesh-Einsätze bzw. ein Netzrücken von großem Vorteil, um beim Tragen für eine gute Belüftung zu sorgen und einer übermäßigen Schweißbildung vorzubeugen.

Wanderrucksack Netzrücken
Tagesrucksack mit Netzrücken

Brust- und Hüftgurt
Ebenso vorteilhaft können ein zusätzlicher Brust- und Hüftgurt sein, um den Tagesrucksack besser fixieren zu können. 

Preis
Was den Preis betrifft, sind preiswerte Daypacks schon ab 30 Euro (im Angebot) zu haben. Je nach Hersteller können sie jedoch auch bis zu 150 Euro kosten.

Preisvergleich (Tagesrucksack)
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde


Tagesrucksack richtig packen

In ein Daypack kann nicht allzu viel eingepackt werden, jedoch erleichtert das richtige Packen den Tragekomfort enorm. Ein Tagesrucksack sollte daher so gepackt werden, dass

  • leichte Sachen (beispielsweise eine Regenjacke) ganz unten Platz finden und
  • die schwersten Gegenstände dicht am Rücken platziert werden.
Kletterrucksack richtig packen

Ganz oben (beispielsweise im Deckelfach) sollten hingegen die Dinge verstaut werden, die sofort griffbereit sein müssen. Wichtig ist dabei, den Tagesrucksack auf beiden Seiten gleichmäßig zu beladen.


Wanderrucksack Test
(20 – 30L)

  • Leichte Wanderrucksäcke
  • Die Top 12
Wanderrucksack Test
Die 12 Besten

Rucksackgröße für Mehrtagestouren

(Tourenrucksack)

Für mehrtägige Wandertouren, wie zum Beispiel eine Hüttentour, ist ein Tourenrucksack die bessere Wahl. Für eine mehrtägige Wandertour müssen nämlich einige Dinge mehr eingepackt werden. 

Tourenrucksäcke sind etwas kleiner als Trekkingrucksäcke (Trekkingrucksäcke müssen zusätzlichen Platz für das Zelt und die Isomatte bieten).

Welcher Rucksack Größe Wandern2

Fassungsvermögen und Extras von Tourenrucksäcken

Mit einem Fassungsvermögen von 30 bis 45 Litern sind Tourenrucksäcke deutlich größer als ein Tagesrucksack. Manche Rucksäcke haben sogar ein Fassungsvermögen von 50 Litern. 

Der Rucksack sollte zwischen 8 und 15 Kilogramm tragen können. Damit er auch über längere Strecken gut sitzt, sollte er unbedingt zur jeweiligen Rückenlänge passen.

Frontloader Rucksack
Beispiel Tourenrucksack

Richtige Größe/Länge des Rucksacks

Die Rückenlänge wird vom 7. Halswirbel bis zum Beckenknochen gemessen. Sie ist ein guter Anhaltspunkt, um den Tourenrucksack an den Rücken anzupassen. Je nach Rückenlänge kann der Rucksack weniger als 40 cm oder 69 cm lang sein.


Features Tourenrucksack

Ähnlich wie bei einem Daypack können auch die Tourenrucksäcke von unterschiedlichen Seiten geöffnet werden: entweder direkt von oben oder von vorne. 

Außerdem sind einige Rucksäcke zusätzlich mit einem Bodenfach ausgestattet, um zum Beispiel einen Schlafsack mitzunehmen. 

Um zusätzliches Material, wie zum Beispiel eine Trinkflasche oder ein Handy, verstauen zu können, setzen viele Hersteller auf Stretchfächer oder Taschen am Hüftgurt.

Wanderrucksack Tourenrucksack
Praktische Extras

Nützliche Extras können eine Halterung für die Wanderstöcke, Eispickel, Axt oder eine Trinkblase mit Schlauchführung sein – kombiniert mit Karabinerhaken oder einer Reißverschlusstasche im Deckel. 

Integrierte Regenhülle
In manchen Tourenrucksäcken ist selbst eine Regenhülle enthalten, um den Rucksack bei schlechtem Wetter schnell vor Regen und Schnee zu schützen.

Patagonia Regenjacke6
Regenhülle – Tourenrucksack

Tourenrucksack – Tragekomfort
Da der Tourenrucksack ein größeres Fassungsvermögen hat als ein Daypack, sollte er auch einen besseren Tragekomfort auf längeren Wandertouren bieten. 

Insbesondere die Schultergurte sollten bei einem Tourenrucksack besser gepolstert sein als bei einem Tagesrucksack. Zusätzlich wird der Tourenrucksack durch einen Hüft- und Brustgurt stabilisiert, die sich auf die jeweiligen Bedürfnisse perfekt anpassen lassen.

Tourenrucksäcke mit Kontaktrücken
Die meisten Tourenrucksäcke ab 30 Liter sind mit einem Kontaktrücken ausgestattet.

Wer einen Rucksack sucht, der eng am Rücken anliegt (z.B. Klettersteig), sollte immer einen Rucksack mit Kontaktrücken wählen.

trekkingrucksack tragesystem
Tourenrucksack mit Kontaktrücken

Einstellung des Tourenrucksacks

Damit ein Tourenrucksack perfekt sitzt, wird er zuerst mit dem Hüftgurt fixiert, ehe die Schultergurte festgezogen werden.

Insbesondere die Schultergurte sollten dabei weder zu straff noch zu locker sein, um einen festen und komfortablen Sitz zu garantieren. 

Welcher Rucksack Größe Wandern

Zuletzt wird der Brustgurt festgezogen.
Er sollte etwa 2 Finger breit unter dem Schlüsselbein verlaufen und nicht allzu stramm sein, damit das Gewicht in erster Linie auf dem Hüftgurt lastet.

Anders als ein Daypack ist ein Tourenrucksack zusätzlich mit sogenannten “Lastenkontrollriemen” ausgestattet. Diese Riemen sitzen beidseitig auf den Schultergurten. Mit ihnen kann der Tourenrucksack noch näher an den Rücken gebracht werden. 

Preis
Je nach Ausstattung, Hersteller und Angebot variieren Tourenrucksäcke zwischen 50 Euro und mehreren hundert Euro.

Preisvergleich (Tourenrucksack)
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde


Die Besten Wanderstöcke

Wir haben Wander- und Trekkingstöcke in allen Preisklassen getestet:

  • Teleskopstöcke
  • Faltstöcke
  • Carbon und Aluminium
Wanderstöcke Test
Wanderstöcke im Test

Rucksackgröße für Mehrtagestouren mit Zelt

(Trekkingrucksack)

Wer mehrere Tage mit dem Zelt unterwegs ist, braucht unbedingt einen geräumigen Trekkingrucksack. Trekkingrucksäcke sollten daher ein großes Fassungsvermögen haben. 

Da sie schwerere Lasten von mehr als 10 Kilogramm tragen müssen, sollten Trekkingrucksäcke höchsten Ansprüchen genügen. 

Trekkingrucksack vs Wanderrucksack2
Trekkingrucksack

Die Rucksäcke müssen nicht nur viel Platz für Kleidung und Vorräte, sondern auch für den Schlafsack, das Zelt, den Kocher und das nötige Zubehör bieten.


Fassungsvermögen und Extras von Trekkingrucksäcken

Trekkingrucksäcke sind der perfekte Begleiter auf mehrtägigen Wander- und Trekkingtouren. Aus diesem Grund sind sie mit bis zu 70 Litern sehr geräumig und sehr strapazierfähig, da sie oft bis zu 20 Kilogramm tragen müssen. 

Beispiel Trekkingrucksack

Ausstattung Trekkingrucksack

Bei vielen Modellen ist ein Regenschutz voll integriert, um den Inhalt vor Nässe zu schützen.

Trekkingrucksäcke sind mit zahlreichen Fächern ausgestattet, um die Utensilien schnell und einfach verstauen zu können. 

regenschuzt rucksack 12.16.33
Integrierter Regenschutz – Trekkingrucksack

Ein Trekkingrucksack besteht beispielsweise aus einem Haupt- und Nebenfach, einem Fach für den Trinkbehälter, einem Zwischenboden, aus Deckelfächern und vielen Seitenfächern. 

Außerdem verfügt der Rucksack über flexible Zugänge an der Front und den Seiten, um die benötigten Sachen leichter erreichen zu können. 

Trekkingrucksack features
Vielseitige Öffnungen

Schlaufen und Ösen an der Außenseite zur Befestigung von Ausrüstungsgegenständen. 


Tragekomfort Trekkingrucksack

Um eine ausreichende Stabilität und einen hohen Tragekomfort zu gewährleisten, wird die Rückenpartie durch Streben versteift und besonders aufwendig gepolstert. 

Hüft-, Schulter- und Brustgurte sorgen für einen optimalen Sitz und eine perfekte Verteilung der Last. Wie bei den anderen Rucksäcken liegt der Schwerpunkt auf der Hüfte. 

Wandern Tipps2
Optimale Anpassung ist wichtig

Um den Trekkingrucksack noch näher an den Körper zu bringen, kann er zusätzlich mit Lastenkontrollriemen fixiert werden.


Richtige Rückenlänge – Trekkingrucksack

Ebenso wie ein Tourenrucksack sollte auch die Größe des Trekkingrucksackes an den Rücken angepasst werden, indem die Rückenlänge gemessen wird. Je nach Rückenlänge kann die Größe des Rucksackes von weniger als 40 cm bis 69 cm variieren. 

trekkingrucksack tragesystem1
Trekkingrucksack – lässt sich individuell anpassen

Preis
Aufgrund der Größe und Ausstattung liegen Trekkingrucksäcke im höheren Preissegment und sind in der Regel ab 90 bis 100 Euro zu haben.

Preisvergleich (Trekkingrucksack)
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde


Trekkingrucksack Test
40 -60 L

  • Fokus auf LEICHTE Trekkingrucksäcke
  • Tragesystem bis 15 kg
  • Optimal für Weitwandern, Trekking, Hüttentour…
Trekkingrucksack Test
Alle Testsieger – Leichte Trekkingrucksäcke

Ultraleicht-Rucksack Test
(40-60 L)

  • Eigengewicht von nur 450 – 1000 g.
  • 19 Modelle im Vergleich.
  • Wandern mit leichtem Gepäck.
Ultraleicht Rucksack Test
Alle Testsieger

Tipps und Tricks für den Rucksack

Um beim Packen Platz und Gewicht zu sparen, sollten nur die Dinge mitgenommen werden, die auf der Tour auch tatsächlich gebraucht werden. Wenn es zum Beispiel Essen am Zielort gibt, sind Proviant, Kocher und Kochgeschirr vollkommen überflüssig. 

  • Das Gewicht des Rucksackes sollte dabei maximal 20 bis 25 % des Körpergewichts betragen, um den Rucksack über eine längere Distanz tragen zu können. 
  • Idealerweise wird er schon vor der Tour zur Probe getragen, um den Körper an die Last zu gewöhnen.
  • Kleidung sollte dabei knitterfrei gerollt oder gefaltet werden, wobei die schwersten Sachen möglichst mittig und nahe am Körper getragen werden. 
  • Leichte Dinge, wie zum Beispiel der Schlafsack oder die Regenjacke, kommen nach unten in den Rucksack. Eine gleichmäßige Gewichtsverteilung erleichtert das Tragen des Rucksackes enorm. 
  • Der Hüftgurt sollte dabei möglichst festgezogen werden, um die Hauptlast auf dem Becken zu tragen.

Regenjacken Test

  • Die Top 3 um 100 Euro
    10.000 mm Wassersäule
  • Die Top 3 um 200 Euro
    20.000 mm Wassersäule
Regenjacken Test Hardshell
Regenjacken Test

Wanderrucksack vs. Trekkingrucksack
Wanderrucksack vs. Fahrradrucksack
Wanderrucksack vs. Alpinrucksack
Kletterrucksack – Test
Rucksack für den Klettersteig – Test


Packliste für den Tourenrucksack

Ähnlich wie bei einem Tagesrucksack sollten schwere Dinge möglichst nah am Körper getragen werden. Leichtere Sachen kommen nach unten, während ein Schlafsack im Bodenfach des Rucksackes verstaut werden kann. 

Griffbereite Dinge gehören hingegen ganz oben in den Rucksack. Hierzu gehören zum Beispiel Sonnencreme oder eine Erste-Hilfe-Ausrüstung.

Je nach Tour kann die Packliste variieren. So wird für eine Wandertour auf dem Jakobsweg zum Beispiel folgende Ausrüstung mitgenommen. 

  • eine Wanderhose (Regenhose),
  • eine Regenjacke,
  • ein Hut oder eine Mütze,
  • bequeme Wanderschuhe,
  • eine Sonnenbrille,
  • ein leichter Schlafsack,
  • Wandersocken,
  • ein leichtes Tuch,
  • eine Regenhülle für den Rucksack,
  • Papiere für die Reise (inklusive Reisepass und Pilgerausweis),
  • EC- oder Kreditkarte,
  • Wanderstöcke,
  • Trinkflasche,
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung (beispielsweise Pflaster),
  • Handtuch

Auf einer Hüttentour wird folgende Ausrüstung gebraucht:

  • Funktionsunterwäsche,
  • eine Fleecejacke, Hardshelljacke, Softshelljacke (je nach Witterung),
  • eine Wanderhose und Ersatzhose (Zipp-off),
  • ein T-Shirt und/oder Langarmshirt (Merino)
  • eine Mütze und Handschuhe,
  • Regenkleidung,
  • Sonnenbrille,
  • gegebenenfalls Gamaschen,
  • Wandersocken,
  • Stirnlampe,
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung,
  • Messer,
  • GPS-Gerät,
  • Kompass,
  • Handtuch,
  • Schlafsack

Dazu kommen evtl. Medikamente und Verpflegung für unterwegs.


Stirnlampen Test

  • Gute Leuchtkraft
  • Starker Akku
  • Kurze Ladezeit
  • Geringes Gewicht
Stirnlampen Wandern Outdoor
Die Top 5

Packliste für den Mehrtagestour mit Zeltübernachtung

Ähnlich wie bei einem Tourenrucksack müssen auch auf einer Trekkingtour folgende Dinge mitgenommen werden.

  • Funktionsunterwäsche,
  • Funktionssocken,
  • Funktionsshirt,
  • Fleece, Softshell- oder Hardshelljacke,
  • Wanderhose (Zip-off),
  • Handschuhe,
  • Regenkleidung,
  • Schal, Tuch und/oder Mütze,
  • Sonnencreme,
  • Kosmetik,
  • Erste-Hilfe-Ausrüstung,
  • UPS-Gerät, Kompass,
  • Pass und Geld,
  • Stirnlampe

Zusätzliches Equipment für die Übernachtung:

  • Zelt,
  • Schlafsack,
  • Isomatte,
  • Kocher,
  • Feuerzeug/Feuerstein,
  • Taschenmesser,
  • Kocher,
  • Verpflegung,
  • Kochtopf und Besteck,
  • Klopapier,
  • Wasser,
  • Wasserfilter

Welche Rucksack-Größe / Volmen (L) ?

  • Von 10 bis 70 L.
  • 19 verschiedene Einsatzgebiete.
  • Finde die perfekte Größe.
Rucksack Wie groß - Volumen
Alle Größen – Alle Einsatzgebiete

Welche Wanderschuhe ?

  • Welche Kategorie (A, B, C oder gar D??)
  • Wasserdicht oder wasserabweisend?
  • Hoch oder Halbhoch?
Wanderschuhe worauf achten
Tipps zum Schuhkauf