Kletterschuhe für Kinder

Kletterschuhe für Kinder | TEST | 3 Testsieger – Bouldern & Klettern

Kinder lieben es zu klettern – ein vernünftiges Paar Kletterschuhe ist auf jeden Fall eine gute Investition.

Wir haben 5 Paar Kletterschuhe für Kinder von verschiedenen Herstellern getestet und nach den  4 wichtigsten Kriterien bewertet. Die 3 Testsieger stellen wir hier vor.  


Kletterschuhe Kinder – das wichtigste In Kürze

  • Kletterschuhe für kleine Kinder haben eine relativ weiche Sohle.
  • Kletterschuhe können auch zum Bouldern verwendet werden.
  • Druckpunkte sollten vermieden werden.
  • Neutrale Form (keine Vorspannung oder Asymmetrische Form).
  • Achte auf bequemen Sitz und gute Passform.  
  • Ein zusätzliche Anpassungsmöglichkeit an der Ferse ist ein PLUS. 
  • Kinderkletterschuhe kosten zwischen 35 und 65 Euro.  

3 Testsieger – Kletterschuhe


La Sportiva – Grip It

Kletterschuhe für Kinder La Sportiva

Unser Favorit wenn es um kleine Füße geht. 

Preisvergleich
Bergzeit
Bergfreunde

Der Grip it von La Sportiva ist für die kleinsten gedacht. Der Schuh ist leicht und sehr biegsam.

Super angenehm zu tragen und mit einem cleveren Verschlusssystem ausgestattet.

Kletterschuhe kinder grip it
Kindgerechter Kletterschuh

Der Verschluss sorgt für guten Sitz und passt den Schuh von oben nach unten und von hinten nach vorne an.

So kann der Kletterschuh auch bei wachsenden Füßen angepasst und länger getragen werden. 

Kletterschuhe Kinder Test grip it
Verschluss an der Ferse

Die Sohle ist weich und der Schuh ist recht breit gehalten – was in ideal als ersten Kletterschuh macht.

Die Nähte sind alle gut verarbeitet und Druckstellen fast unmöglich.

Kletterschuhe Kinder Test grip it
Breite Form

Der Kletterschuh ist gut durchdacht und auf die Bedürfnisse der Kinder angepasst.

Die sensible Sohle ist gut für das “Gefühl” und fördert  die klettertechnische Entwicklung des Kindes – Absolute Empfehlung. 

Kletterschuhe Kinder Test grip it2
Weiche Sohlenkonstrukiton

Skarpa – Piki

Kletterschuhe test kinder scarpa

Kindgerechter Kletterschuh – Gute Passform und zufriedene Kinderfüße. 

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Vor allem bei Kinderschuhen ist alles eine Frage der Passform. Wenn der Kletterschuh gut passt dann ist die Welt in Ordnung.

Mit dem Piki hat Skarpa einen Kinder-Kletterschuh herausgebracht, der vielen Kindern einfach gut passt. 

Kletterschuhe Kinder Test scarpa
Skarpa – Piki

Der Verschluss lässt sich großflächig am Spann anpassen.

Das sorgt für gute Passform und vermeidet das der Fuß rutscht oder Reibungspunkte entstehen.  

Kletterschuhe Kinder kaufen Scarpa
Kindgerechter Kletterschuh

Evolv – Venga

Kletterschuhe Kinder Test evolv

Die Überraschung im Test – für ambitionierte Kids. 

Preisvergleich
Bergzeit
Bergfreunde


Hier hat Evolv einen tollen Kletterschuh für Kinder herausgebracht. Achtet darauf die neue Version zu bekommen  (die mit dem weichen Strickgewebe, siehe Bild). 

Der Evolv ist schmaler geschnitten als z.B. der oben genannte “Grip It”.

Kletterschuhe Kinder Test Evolv
Evolv Venga

Die Sohle bietet etwas mehr Unterstützung ist aber immer noch weich genug damit die Kinder auch spüren wo sie hintreten. Ein absolut kinderfreundlicher Schuh der von der Optik her den Schuhen der Erwachsenen Vorbilder nahekommt – speziell ältere Kinder werden das zu schätzen wissen.

Kletterschuhe Kinder Test Evolv1
Biegsame Sohle

Der Verschlusssystem funktioniert sehr gut und die Ferse lässt sich zusätzlich anpassen. Was zum einen die Kinder freut das die Schuhe besser passen – und zum anderen die Eltern, weil die Kletterschuhe länger halten werden.

Die Schuhe lassen sich “kinderleicht” an und ausziehen. 

Kletterschuhe Kinder Test Evolv2
Verschluss an der Ferse

Kletterschuhe für Kinder – 4 Testkriterien


1. Kinderfreundliche Konstruktion

Klettergurt kinder günstig
Klettern mit meiner Tochter

Kinderfreundlich sind sie natürlich alle, aber manche Hersteller haben sich merklich mehr Gedanken gemacht als andere.

Bei einigen hatten wir das Gefühl die Kletterschuhe für Kinder sind einfach nur die geschrumpfte Version von Erwachsenen-Schuhen.

Was den Schuh viel zu hart macht – Kinderkletterschuhe sollten relativ weich sein und den Kindern die Möglichkeit bieten den Tritt zu fühlen. 


2. Anziehen & Verschluss

  • Wie leicht lässt sich der Kletterschuh an und ausziehen. 
  • Wie gut funktioniert der Verschlusssystem – sowohl der Velcro-Verschluss am Spann als auch der Ferse (falls vorhanden). 

3. Sohlenkonstruktion & Gummi

Die Sohle sollte vor allem für kleine Kinder auf keinen Fall zu hart sein. Der Gummi muss ähnlich wie bei Schuhen für Erwachsene guten Grip aufweisen. Eine weiche Gummimischung macht für Kinder fast immer mehr Sinn. 

Kletterschuhe Kinder Test5
Verschiedne Sohlen

4. Verarbeitung

Gute Verarbeitung ist vor allem für eine Druckstellen- und reibungsfreie Passform wichtig. Harte Strukturen und Nähte sollten vermieden werden. Der Kletterschuh muss sich an die oft noch zarten Füße anpassen – und nicht umgekehrt. 


UnterschiedeKletterschuhe für Kinder vs.  Erwachsene


Kletterschuhe für Erwachsene

Erwachsenen-Kletterschuhe zielen darauf ab, dass sich die gesamte Last des Trägers auf seinen Zehen konzentriert. Deshalb ist die Sohle entweder mit eigener Spannung aufgebaut, was man als Vorspannung bezeichnet oder sie wird dementsprechend geformt, dass die Last vorne in den großen Zehen läuft (Downturn).

Außerdem sind Erwachsenenschuhe meist asymmetrisch aufgebaut, sodass noch mehr Kraft nach vorne in die Zehen übertragen werden kann. Je mehr Spannung ein Schuh aufbaut, desto unbequemer und steifer ist er. Das ist für Profi-Kletterer oder die, die es noch werden wollen, sehr wichtig, um auf kleinen Tritten zu stehen oder sich im Überhang aufzuhalten. 

Kletterschuhe für Kinder

Für Kinderfüße würde das eine dauerhafte Anspannung entgegen der eigentlichen Wachstumsrichtung bedeuten, weil Schuhe mit Downturn die Füße enorm krümmen.

Trotzdem gibt es Kinderschuhe zu kaufen, die dies nicht berücksichtigen. Daher sollte beim Kauf unbedingt darauf geachtet werden, dass die Schuhe keine Vorspannung und keinen Downturn haben. Zudem sollen sie nicht asymmetrisch aufgebaut sein. 


Die richtige Größe? – 4 Schritte Anleitung

Schritt 1:

Wie bei den Schuhen für Erwachsenen gibt es auch bei Kinder-Kletterschuhen Unterschiede je nach Hersteller. Daher empfiehlt es sich die Kinderfüße zuerst abzumessen.

Das gelingt am besten, wenn sich das Kind auf ein Blatt Papier stellt und die Eltern einmal um die einzelnen Füße herum zeichnen. Danach können beide Umrisse abgemessen werden, wobei es nicht unüblich ist, dass einer der Füße größer ist als der andere. In diesem Fall orientiert man sich am Größeren. 


Schritt 2:

Mit der abgemessenen Länge der Füße wird in der Größentabelle nach der richtigen Größe gesucht. Befindet sich eine Fußlänge zwischen zwei Größen, macht es Sinn beide Größen im nächsten Schritt auszuprobieren.


Schritt 3:

Anschließend sollte das Kind mehrere Schuhpaare von unterschiedlichen Herstellern anprobieren.

Um den passenden Schuh zu finden, reicht es nicht aus, den Schuh nur kurz im Sitzen anzuziehen. Das Kind sollte beide Schuhe eines jeden Paares tragen und eine Weile darin stehen, gehen, rennen und hüpfen.

Durch abtasten der Kinderfüße in den Schuhen lässt sich herausfinden, ob die Schuhe angenehm zu tragen sind oder ob sie Schmerzen und Druckstellen verursachen.

Die Zehen sollten nicht an den Schuhen anstehen, trotzdem sollte aber auch nicht zu viel Luft dazwischen sein. Nach dem Anprobieren können die Füße selbst nach Druckstellen abgesucht werden. Dieser Vorgang wiederholt sich mit jedem neuen Paar.

Viele Hersteller decken mit ihren Kinder-Kletterschuhen, durch verschiedene Einstellfunktionen von Verschlüssen, zwei Größen ab. 


Schritt 4:

Wenn es ein Schuhpaar gibt, bei dem es keine Beanstandungen von den Eltern oder vom Kind gibt, sollte der richtige Kletterschuh gefunden worden sein.

Im Zweifelsfall sollten lieber die etwas zu großen Schuhe gekauft werden. Das Kind wird hineinwachsen und bis dahin gleichen Socken den Rest aus. Da Kinderfüße sich im Wachstum befinden, müssen Größe und Passform der Kletterschuhe regelmäßig überprüft werden. 


Der passende Klettergurt?
Es gibt Komplettgurte oder Hüftgurte. Für kleine Kinder eignen sich Komplettgurte besser. Mehr Infos auf “Klettergurte für Kinder“.

Klettergrute Test Kinder
Klettergurte für Kinder

Kletterschuhe für Kinder – Mit oder ohne Socken?

Erwachsene und davon vor allem Profi-Kletterer benutzen keine Socken beim Tragen von Kletterschuhen. Der Grund dafür ist, dass sie dadurch mehr Halt und Gefühl in ihren Schuhen haben.

Bei Kindern besteht der Anspruch meistens nicht darin besonders gut im Klettern zu sein, sondern vielmehr im Spaß an der Bewegung, darum können und sollten Kinder ihre Socken anbehalten.

Für Kinder ist es außerdem angenehmer, da Socken für einen gewissen Komfort sorgen und die Schuhe dadurch auch bequemer sind.

Achtung Stinkefüße
Das Tragen von Socken leistet zudem einen wichtigen Beitrag in der Kletterschuh-Pflege, weil sich Bakterien, die sich durch Schweiß auf natürliche Art und Weise bilden, in den Socken absetzen und weniger im Schuh. Die Kletterschuhe fangen nicht so schnell an zu miefen und oft reicht es aus, sie nach dem Klettern einfach auslüften zu lassen.

Größe kann etwas angepasst werden
Sollte der Kletterschuh etwas zu groß für den Kinderfuß sein, so sorgen Socken auch dafür, dass sie besser passen und das Kind einen besseren Halt im Schuh verspürt. Trotzdem muss unbedingt darauf geachtet werden, den Schuh möglichst passgenau auszusuchen, auch wenn Socken Unregelmäßigkeiten minimal ausbessern können.

Material der Socken
Es bietet sich an, bei der Auswahl der Socken darauf zu achten, dass es sich um ein Material handelt, welches Schweiß aufnimmt und nicht zusätzlichen produziert. Dafür eignet sich Merino- oder Baumwolle, wohingegen synthetische Stoffe wie Polyester, Nylon oder Polyamid ungeeignet sind.

Sportsocken
Außerdem können auch Socken für Druckstellen sorgen bspw. durch ihre Naht. Gute Sportsocken verzichten auf starre Nähte. 


Tipps zur richtigen Passform

Kinderkletterschuhe werden zwar, wie Schuhe für Erwachsene auch, relativ eng getragen, trotzdem sollten sie auf keinen Fall zu eng sein und jedenfalls die richtige Passform haben.

Kinderfüße befinden sich im Wachstum und ihre Knochen und Knorpel sind vergleichsweise weich und formbar. Das Tragen von zu engen Schuhen könnte sehr hinderlich für das Wachstum ihrer Füße sein.

Knochen werden mit der Zeit fest und Knorpel verknöchern sich. Beides passiert in der Stellung, die sich als am günstigsten erweist und das ist meist die Position, die der Körper oft einnimmt und die ihm ausreichend Halt gibt. So könnten die Füße sozusagen falsch wachsen, was zu Fehlstellungen und weiteren Schwierigkeiten führen kann.

Keine Druckstellen
Wichtig ist darum genau darauf zu achten, dass bei den Kinderfüßen keinerlei Druckstellen bestehen und die Kinder auch keine Schmerzen beim Tragen der Kletterschuhe empfinden.

Der große und kleine Zeh und die Ferse sind dabei häufig betroffen und besonders empfindlich. Anders als Erwachsene tragen Kinder ihre Kletterschuhe meist nicht nur während des Kletterns, sondern auch in den Pausen oder zum Hüpfen, Rennen und um mit anderen Kindern herumzutollen, insbesondere in Kletter- und Boulderhallen.

Klettern & Laufen
Bei Kletterkursen für Kinder werden beispielsweise viele spielerische Aufgaben mit eingebaut und auch beim Aufwärmen und Dehnen sollten die Schuhe genügend Tragekomfort bieten. Kinder lassen ihre Schuhe auch zwischen dem Klettern der Routen.

Dafür müssen Kletterschuhe passgenau sitzen, ohne einzuengen und auch während dem Spielen oder anderen Aktivitäten angenehm zu tragen sein. 


Alles was Du über das Klettern mit Kindern wissen musst, findest du im:

Kinder Kletter Guide

Kinder-Kletter-Guide
Tipps und Tricks

Das Problem zu kleiner Schuhe

Zu kleine Kletterschuhe führen zu Druckstellen aus denen Blasen oder offene Wunden entstehen. Außerdem verursachen sie Schmerzen und schlimmstenfalls irreparablen Deformierungen des kindlichen Fußskeletts. Dann macht das Klettern nicht nur keinen Spaß mehr, sondern ist auch noch schädigend für das Wachstum des Kindes. 

Das Problem zu großer Schuhe

Trägt das Kind zu große Schuhe, so wird es keinen ausreichend guten Halt in ihnen haben. Das ist beim Klettern, aber auch beim Herumrennen, Aufwärmen, Spielen oder in den Pausen, nicht nur hinderlich, sondern kann auch gefährlich sein. Durch den schlechten Halt kann ein Umknicken des Knöchels begünstigt werden. Große Schuhe können zudem Reibungen verursachen, wodurch offene Wunden oder Blasen entstehen, die wiederum schmerzen. 


Der richtige Verschluss für Kinder-Kletterschuhe

Kletterschuhe für Kinder haben meist Klettverschlüsse. Dadurch gelingt es dem Kind selbst seine Schuhe an- und auszuziehen. Durch das dehnbare Material können die Schuhe dem Fuß des Kindes etwas angepasst werden.

Viele Kletterschuhe haben eine weitere Einstellfunktion an der Ferse.
Diese Besonderheiten unterstützen das angenehme Tragen mit ausreichend Halt und begünstigen, dass keine Druckstellen am oberen Fuß entstehen können.

Außerdem ist es dadurch möglich, das Kind den Schuh länger tragen zu lassen, da durch die unterschiedlichen Anpassungsmöglichkeiten der Schuh sozusagen ein wenig mit den Füßen mitwachsen kann. 


Materialwahl bei Kletterschuhen

Die meisten Kinder-Kletterschuhe bestehen aus recht weichem Material, manche mehr manche weniger. Es empfiehlt sich, bei der Schuhauswahl darauf zu achten, dass das Obermaterial der Schuhe sowie die Gummisohle weich genug ist, dass sie sich dem Kinderfuß und den Bewegungen anpassen können. Das Obermaterial sollte dafür aus Leder sein.


Kletterschuhe für Jugendliche: was gibt es zu beachten?

Während der Pubertät festigen sich die letzten Knochen und verhärten die Knorpel– das Wachstum nimmt sein Ende. Das Skelett ist in dieser Phase sehr anfällig für Brüche und andere Verletzungen.

Ob ein Jugendlicher bereits ausgewachsen ist oder sich noch darin befindet, lässt sich nur schwer herausfinden. Daher muss unbedingt darauf geachtet werden, dass bei Jugendlichen nicht zu schnell auf Erwachsenen-Kletterschuhe gewechselt wird.

Oftmals möchten Jugendliche so bald als möglich ihren Idolen nacheifern, besser werden und anfangen richtig zu trainieren. Trotzdem sollte in dieser Zeit nicht weniger acht auf die richtige Schuhwahl gelegt werden.

Kletterschuhe für Kinder enden ungefähr bei Größe Euro 35. Danach kann auf Erwachsenenschuhe zurückgegriffen werden. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass das erste Paar Erwachsenenschuhe zumindest einen schwächeren Downturn bzw. Vorspannung und nur geringe Asymmetrie aufweist.