Isomatten Test

Isomatten Test 2021 | Die 4 BESTEN -leichten- Schlafmatten

Im Isomatten Test haben wir uns aufblasbare 3 Jahreszeiten Isomatten (R-Wert 3) angeschaut. Unsere Testkriterien waren unter anderen: geringes Gewicht, kleines Packmaß und hoher Schlafkomfort.

Isomatten Test kurz zusammengefasst

  • Aufblasbare Isomatten sind besonders LEICHT und haben ein KLEINES Packmaß.
  • Der R-Wert gibt Auskunft über die Wärmeleistung
  • Alle Testsieger können auch bei Minusgraden verwendet werden (-3 bis -10°C)
  • Je breiter die Liegefläche desto mehr Komfort. 
  • Ultraleichte Isomatten bieten deutlich weniger Schlafkomfort. 
  • Die Isomatten im Test sind die beste Kombination aus Komfort und Gewicht

Die 5 Besten Isomatten – Leicht & Bequem

3-JahreszeitenGewichtDickeR-Wert
Exped
UL
475 g7 cm2.9
Nemo
Tensor Insulated
425 g8 cm3.5
Sea2Summit
Ether light
490 g10 cm3.2
Thermarest
Neo Air Lite
360 g6.4 cm4.2

Die Isomatten wurden in der Größe M bzw. Regular getestet – alle Schlafmatten sind in verschiedenen Größen erhältlich.  

Übersicht Isomatten-Test

Testsieger Allrounder

Exped – UL

Beste Isomatte Exped Vergleich
  • R-Wert 2.9 | Temperaturbereich bis ca. -3°C
  • Gewicht: 475 g
  • Dicke: 7 cm
  • Ausgewogene Isomatte 
  • Gute Werte in Kategorien Schlafkomfort – Preis – Gewicht
  • Bester Pumpsack im Test

Preisvergleich

Amazon

Bergzeit

Bergfreunde

Testbericht lesen


Testsieger Komfort

Sea2SummitEther light XT Insulated 

SeatoSummit Isomatte Test
  • R-Wert 3.2 | bis ca. -5°C
  • Gewicht: 490 g
  • Dicke: 10 cm (dickste Isomatte im Test) 
  • Komfortabelste Matte im Test
  • Damenversion ist noch wärmer (R-Wert  3.5)

Preisvergleich

Amazon

Bergzeit

Bergfreunde

Testbericht lesen


Testsieger Preis-Leistung

Nemo – Tensor Insulated

Isomatte Test Nemo leicht
  • R-Wert 3.5 | bis ca. -7°C
  • Gewicht: 425 g
  • Dicke: 8 cm
  • Isomatte mit sehr gutem Preis-Leistungsverhältnis 
  • Sehr angenehmes und geräuscharmes Material
  • Stabile Schlafposition

Preisvergleich

Amazon

Bergzeit

Testbericht lesen


Testsieger Ultralight

Thermarest – NeoAir XLite

thermarest isomatte ultraleicht
  • R-Wert 4.2 | bis ca. -10°C
  • Gewicht: 360 g
  • Dicke: 6.4 cm
  • Leichteste Isomatte im Test
  • Höchster R-Wert 
  • Schlafkomfort ist insgesamt merklich schlechter als bei den anderen Testsiegern. 

Preisvergleich

Amazon

Bergzeit

Bergfreunde

Testbericht lesen


Testkriterien

Liegekomfort / Unterstützung / Stabilität
Alle Testsieger gehören zu den leichtesten Matten am Markt – aber ich habe bewusst nur jene Ausgewählt die neben geringem Gewicht auch noch einen sehr guten Liege- und Schlafkomfort bieten. Meine Erfahrung hat klar gezeigt, dass sich eine breitere Liegefläche durchaus lohnt und für deutlich mehr Schlafkomfort sorgt .

Gewicht – Packmaß
Alle Testsieger gehören zu den leichtesten Isomatten mit dem kleinsten Packmaß. Beim Vergleich ist immer auch die Größe der Liegefläche, die dicke der Matte sowie der R-Wert mit einzubeziehen. 

Wärmeleistung
Hoher R-Wert bedeutet eine bessere Isolierung bzw. Wärmeleistung. Die getesteten 3 Jahreszeiten-Matten haben einen R-Wert von 3 – 4 und befinden sich im Temperaturbereich von -3°C bis -11°C. Isomatten für den Sommer haben einen R-Wert von ca. 1 bis 1,5 und sind dementsprechend auch nur für sommerliche Temperaturen von +5 und mehr ausgelegt. 

Strapazierfähigkeit und Haltbarkeit
Aufblasbare und leichte Isomatten gehören verständlicherweise nicht zu den ultra robusten Isomatten. Was die Haltbarkeit betrifft gibt es aber trotzdem große Unterschiede – vor allem wenn man eine der qualitativ hochwertigen Matten mit einer der günstigen Isomatten auf Amazon vergleicht. Hochwertige Matten halten ewig – Billigprodukte müssen oft nach kurzer Zeit schon ersetzt werden. 

Geräuschentwicklung (rascheln)
Wie “leise” ist die Isomatte wenn ich mich umdrehe und bewege?
Manche Isomatten wie z.B. die ThermarestNeo Air X Lite rascheln unangenehm laut. Grund dafür ist die Verarbeitung der Isolationsschicht (metallische Folie). Leise Isomatten verbessern den Schlafkomfort und bekommen Punkte. 

Oberfläche / Liegefläche (Rutschfest)
Wie rutschfest ist die Oberfläche der Isomatte? Eine rutschfeste Oberfläche sorgt dafür, dass du mit deinem Schlafsack nicht von der Matte rutschst. 

Pumpsack
Ist ein Pumpsack vorhanden?
Wie gut funktioniert der Pumpsack – sowohl was das Aufblasen als auch das Andocken an das Ventil betrifft. 

Ventile – Aufblasen / Ablassen
Vor allem das Ablassen der Luft, ist bei manchen Isomatten eine Tortur. Andere hingegen haben ein besseres Ventil, oder ein zusätzliches Ventil, welches das Ablassen der Luft deutlich erleichtert. 

Außerdem ist der gesamte “Ventilbereich” ein Schwachpunkt was die Dichtheit der Isomatte betrifft. Bei günstigen Modellen entstehen hier, oft schon nach einem Jahr, erste undichte Stellen. 


Isomatten Testsieger im Detail


Testsieger – Allrounder
Exped – UL

Beste Isomatte Exped6

Preisvergleich:

Amazon

Bergzeit

Bergfreunde

Sehr bequeme und robuste Isomatte – hochwertige Verarbeitung. 

  • Guter Liegekomfort
  • Robustes Material
  • Bester Pumpsack
  • Preis

R-Wert: 2.9
Temperaturbereich: bis ca. -3°C
Gewicht: 475 g (M)
Dicke: 7 cm
Maße: 183 x 52 cm

Beste Isomatte Exped Biwaksack
Exped – UL (Ultralight)

Schlafkomfort 
Die beiden äußeren Wärmekammern sind etwas höher als die Inneren. Dadurch wird der Körper richtiggehend eingebettet – das führt, speziell bei Rückenschläfern, zu einer sehr stabilen und angenehmen Schlafposition. Der Schlafkomfort gehört zu den besten im gesamten Isomatten Test. 

Isomatte Test Exped Oberfläche

Robuste Materialien
Im Gegensatz zu anderen Schlafmatten ist die Exped UL insgesamt robuster – vor allem was den Bodenseitige Fläche betrifft. Hier musst du dir mit der Exped nicht so viele Sorgen machen wie das z.B. bei der Nemo der Fall ist. Das robuste Material wiegt dafür ein paar Gramm mehr. 

Beste Isomatte Exped robust

Tipp: Natürlich sind alle aufblasbaren Isomatten empfindlich gegen spitze Steine, Äste, Dornen etc. Achte darauf den Untergrund so gut wie möglich von spitzen Gegenständen zu säubern und eine Unterlage zu verwenden. 

Pumpsack und Ventil
Die Pumpsäcke von Exped funktionieren hervorragend und gehören zu den besten. Die Matte hat 2 separate Ventile zum Ablassen und Aufpumpen. 

Rutschfeste Oberfläche
Die Oberfläche der Exped Isomatte ist mit einer rutschfesten Wabenstruktur versehen – so wird verhindert, dass Du mit deinem Schlafsack von der Isomatte rutschst. Bei günstigen Modellen ist das oft ein sehr lästiges Problem.

Pumpsack Exped

Testsieger – Komfort
Sea2Summit – Ether Light XT Insulated 

SeatoSummit Isomatte Test berg

Preisvergleich:

Amazon

Bergzeit

Bergfreunde

Die 10 cm Dicke Isomatte hat den besten Schlafkomfort im Test.

  • Sehr guter Schlafkomfort
  • Sehr stabil
  • Kopfteil ist 3 cm breiter als die Konkurrenz 
  • “Relativ” großes Packmaß

R-Wert: 3.2
Temperaturbereich: bis ca. -5°C
Gewicht: 490 g (M)
Dicke: 10 cm
Maße: 183 x 55 cm

SeatoSummit Isomatte Test leicht camping
Sea2Summit – Either Light XT Insulated

Der einzigartige Schlafkomfort liegt nicht nur an der Dicke (2-3 cm mehr als die Konkurrenz) sondern auch an der aufwendigen Verarbeitung dieser Isomatte. Die Matte besteht aus einzelnen Luftkammern die sich unabhängig voneinander verformen können. Das heißt – wenn du mit dem Knie gegen den unteren Teil der Matte drückst, bleibt der obere Bereich davon unbeeinflusst. 

SeatoSummit Isomatte Test komfort
Komfortable Isomatte

Es ist gut möglich, dass Du auf der Ether Light besser schlafen wirst als in Deinem eigenen Bett. 

Ich bin grundsätzlich kein Freund von Mumien-förmig geschnittenen Isomatten – warum? Weil der Schlafkomfort meist erheblich darunter leidet und die Gewichtsersparnis nur minimal ist. Die Ether Lite stellt eine Ausnahme dar, und zwar weil die Mumienform hier nur minimal ausfällt – zusätzlich  ist die Matte insgesamt um 3-4 cm breiter als die Konkurrenz ( normale Version 55cm). 

SeatoSummit Isomatte Vergleich
Sea2Summit Ether Lite im Test

Gewicht
Natürlich zählt die Ether Light nicht zu den absolut leichtesten Isomatten am Markt. Sie ist aber mit 490 g immer noch ein Leichtgewicht. Ich bin davon überzeugt, dass ein gesunder Schlaf die paar zusätzlichen Gramm mehr als wettmacht. 

SeatoSummit Isomatte gewicht
Leicht – Aber nicht die leichteste.

Tipp: Alle Schlafmatten gibt es in verschiedenen Größen – sowohl was die Länge als auch die Breite der Matten betrifft. 


TestsiegerPreis
Nemo – Tensor Insulated

Isomatte Test Nemo Wald

Preisvergleich:

Amazon

Bergzeit

Super Schlafkomfort, weniger Gewicht, etwas günstiger – dafür nicht ganz so robust. 

  • Stabile Wabenkonstruktion
  • Kleines Packmaß
  • Guter R-Wert
  • Gewicht
  • Nicht ganz so robust

R-Wert: 3.5
Temperaturbereich: bis ca. -7°C
Gewicht: 425 g (M)
Dicke: 8 cm
Maße: 183 x 51 cm

Nemo – Tensor Insulated

Schlafkomfort
Die Tensor Insulated hat was den Schlafkomfort zu 100 % überzeugt und zwar deshalb, weil sie mit zu den stabilsten Matten im Test gehört. Stabil bedeutet, dass sich das Gewicht auf der Matte gleichmäßig verteilt auch wenn du seitlich liegst und deine Hüfte in die Matte drückt. 

Isomatte Test Nemo biwak
Nemo – Stabile Isomatte

Bei günstigen Matten mit wenig Stabilität drückt der Hüftknochen weit in die Matte hinein während sich der Kopfbereich gleichzeitig anhebt. Der Schlafkomfort ist dementsprechend schlecht. 

Pumpsack und Ventil
Der Pumpsack funktioniert mit etwas Übung einwandfrei. Übrigens konnte ich auch einige der günstigen Matten mit diesem Pumpsack aufblasen. Das 2-Wege-Ventil kann komplett geöffnet werden und die Luft kann mühelos aus der Matte entweichen – Tip Top.

Isomatte Test Nemo Berg
Nemo Tensor im Test

Testsieger Ultralight
Thermarest – NeoAir X Lite M

Thermarest ultraleicht Isomattte

Preisvergleich:

Amazon

Bergzeit

Bergfreunde

Defizite in Sachen Komfort – aber trotzdem die beste Ultralight (3 Jahreszeiten) Isomatte.

  • Ultraleicht
  • Hoher R-Wert / Wärmeleistung
  • Kleines Packmaß
  • Preis
  • Schlafkomfort

R-Wert: 4.2
Temperaturbereich: bis ca. -10°C
Gewicht: 360 g (M)
Dicke: 6.4 cm
Maße: 183 x 51 cm

thermarest isomatte test3
Thermarest NeoAir X Lite

Für alle die Ultraleicht unterwegs sind, führt an der NeoAir X Lite kein Weg vorbei. 

  • Sie ist super leicht. 
  • Hat ein sehr kleines Packmaß.
  • Und dabei einen sensationellen R-Wert.  
thermarest isomatte vs nemo
NeoAir X Lite vs. Nemo Tensor

Nachteil: Schlafkomfort. 
Stabilität – die Matte ist deutlich instabiler als die oben genannten Testsieger. Vor allem Anfänger und Gelegenheits-Camper werden mit dieser Matte keine Freude haben. 
Geräuschentwicklung – mit jedem Mal drehen und Bewegen raschelt die metallische Isolationsschicht der Matte. Vergleichbar mit einer Tüte Chips.

  • Hartgesottene Ultraleicht Wanderer werden sie lieben.
  • Allen anderen rate ich eine ausgewogene Schlafmatte zu wählen – meiner Meinung nach ist es besser ein paar Gramm mehr in Kauf zu nehmen, um dafür aber gut zu schlafen.  

3 Jahreszeiten Schlafsäcke – TEST

  • Die ultimativen Allrounder
  • Kunstfaser & Daunenschlafsäcke
  • Die BESTEN 8 im Test
3 Jahreszeiten Schlafsack Test
Alle Testsieger

Warum eine Isomatte?

Isomatten schützen vor Bodenkälte. Ohne passende Isomatte wirst Du auch im wärmsten Schlafsack frieren, denn nach unten hin, bietet ein Schlafsack keine Isolation. Der Schlafsack wird durch dein Körpergewicht zusammengepresst und die Isolationsschicht geht fast vollständig verloren. 

Mit einer guten Isomatte schläfst du deutlich bequemer und bist am nächsten Tag erholter. Das ist wichtig, um deinen Camping-Urlaub oder deine Wanderung voll und ganz genießen zu können. Denn müde und durchgefroren macht es weniger Spaß. 


Video zum Isomatten Test


Welche Arten von Isomatten gibt es?

Aufblasbare Isomatten

Aufblasbare Isomatten sind deutlich komfortabler als Varianten aus Schaumstoff, da du nicht direkt am Boden schläfst. Den Luftdruck (und somit den Härtegrad) kannst du beim Aufblasen ganz nach Wunsch selbst bestimmen. Ihre hervorragende Wärmeisolation und ihr angenehmes Schlafgefühl verdanken sie mehreren Luftkammern. 

Daunen- oder Kunstfaserfüllung
Manche Varianten sind zusätzlich mit Kunstfasern oder Daunen gefüllt und mit Rillen oder anderen Strukturen versehen, um die Wärmeleistung zu erhöhen. Toll ist auch das geringe Gewicht und Packmaß aufblasbarer Isomatten, die meist aus Nylon oder Polyester bestehen. 

Zwar sind diese Isomatten gut gegen Kälte und Nässe geschützt, dafür jedoch weniger gut gegen spitze Steine und Gegenstände, wie Varianten aus Schaumstoff.

Isomatten Vergleich

Selbstaufblasende Isomatten

Selbstaufblasbare Isomatten nehmen dir die Arbeit des Aufblasens ab und erledigen diesen Schritt selbst – lediglich die letzten Pumpstöße solltest du selbst hinzufügen, um für einen angenehmen Härtegrad zu sorgen.

Um das Aufblasen zu starten, muss nur das Ventil geöffnet werden. Dann saugt die Isomatte die Luft in die Poren des Polyurethanschaums im Inneren. Die Hälfte deines Gewichts trägt der Schaumstoff, die andere Hälfte die Luft.

Die Wärmedämmung und die Schlafqualität sind bei selbstaufblasenden Isomatten vergleichsweise hoch. 

Nachteil ist bei dieser komfortablen Variante das etwas höhere Gewicht und größere Packmaß.
Zusammengerollt sind diese Matten durch den Schaum im Inneren sperriger, als die aufblasbaren Modelle. Dafür sind sie jedoch widerstandsfähiger und oftmals auch langlebiger. 


Isomatten aus Schaumstoff

Diese Isomatten sind vor allem – robust und günstig. Selbst spitzen Steinen und Ästen hält sie problemlos stand. Schäden machen ihr kaum etwas aus. 

Diese Isomatten werden gerollt transportiert. Dadurch haben sie ein recht hohes Packmaß. Und sind recht dünn, sodass du keinen hohen Schlafkomfort erwarten darfst. 


Schlafsäcke aus Kunstfaser

  • Günstig
  • Pflegeleicht
  • Vegan
  • Feuchtigkeitsresistent
Kunstfaser-Schlafsack-TEST
Alle Testsieger

Einsatzbereiche von Isomatten

Schlafsack Isomatte

Welche Isomatte für Camping und Zelten?

Beim Campen und Zelten geht es vor allem um guten Schlaf und ein gemütliches Lagerleben.
Daher darf hier das Gewicht höher sein, um mehr Komfort zu erreichen. Das Gewicht und das Packmaß sind in dieser Situation zweitrangig. Willst du dich angenehm betten und wenig Arbeit im Urlaub haben? Dann greife zu einer selbstaufblasenden Isomatte.

Welche Isomatte für leichte Wanderungen?

Hier spielt das Gewicht eine größere Rolle, denn du trägst es auf dem Rücken.
Trotzdem solltest du komfortabel liegen. Empfehlenswert ist für diesen Zweck eine leichte selbstaufblasende oder eine dickere aufblasbare Isomatte. Achte jedoch darauf, dass das Verhältnis zwischen Komfort und Gewicht für dich passt.

Welche Isomatte für Trekking und Mehrtagestouren?

Bei solchen Touren wird es anstrengend. Deshalb ist es wichtig, dass deine Isomatte nur ein geringes Gewicht hat und du nachts gut schläfst, um dich ausreichend zu erholen. Eine aufblasbare Isomatte ist hier die ideale Wahl.


Wärmeleistung einer Isomatte – der R-Wert

Der R-Wert gibt an, wie hoch die Wärmeleistung der Isomatte ist.
Umso höher dieser ist, desto wärmer hält die Matte. Neben der Dicke und dem Material trägt auch die Oberflächenstruktur zum R-Wert bei. Meist steigt der Wert mit der Dicke der Isomatte. 

Hier eine Übersicht, welchen R-Wer deine Isomatte haben muss, damit du bei deinem Outdoor-Abenteuer warm und gemütlich schläfst:

R-WertTemperaturGeeignet für (Beispiel)
1-1,5bis +7 °C Zelten im Sommer
1,5-2,5bis +2 °CZelten im Frühling und Herbst
2,5-3,5bis -5 °C3-Jahreszeiten-Camping
3,5-4,5bis-11 °CZelten im Winter
4,5-5,5bis -17 °CAlpine Winter-Wandertouren
5,5-6,5bis -22° CTouren in sehr kalten Regionen
6,5 und höherab -22 °CPolarexpeditionen und Extremeinsätze

Sommerschlafsack
Du bist nur in den warmen Sommermonaten unterwegs?
Du suchst einen leichten Schlafsack für eine Hüttenwanderung?
Alle Testsieger im “Sommerschlafsack-Test”.

Sommer Schlafsack Test
Die besten Sommerschlafsäcke

Isomatte kaufen – was beachten?

  1. Gewicht und Packmaß (Was hast du mit der Isomatte vor? Leichte oder schwere Touren?)
  2. Wärmeleistung (Welche Temperaturen erwarten dich nachts?)
  3. Schlafkomfort (Wie bequem möchtest du es haben und wie groß muss deine Matte sein?)
  4. Haltbarkeit (Welchen Belastungen muss deine Isomatte standhalten?)
  5. Pumpsack (Benötigt deine Isomatte einen Pumpsack zum Aufblasen?)

Komfortabel schlafen
An erster Stelle in puncto Komfort steht das Gewicht der Isomatte.
Umso schwerer sie ist, desto bequemer und wärmer ist sie. Liegt dein Fokus auf einem optimalen Schlaf, solltest du beim Gewicht der Matte keine Abstriche machen. 

Wie dick?
Eine dicke Isomatte passt sich besser deinem Körper an und du liegst weiter weg vom kalten Boden. Die Dicke trägt erheblich zum Schlafkomfort bei. 

Länge und Breite
Passen diese Punkte, dann achte noch auf die richtige Länge und Breite deiner Isomatte, damit du so viel Platz hast, wie du benötigst oder möchtest. Die Matte kann noch so komfortabel sein, wenn sie zu klein oder zu schmal ist, hast du trotzdem keine Freude damit. Bedenke: Je höher dein Eigengewicht, desto dicker sollte die Matte sein. 


Isomatte für Seitenschläfer

Bist du ein Seitenschläfer? Dann empfehlen wir dir eine aufblasbare Isomatte.
Schaumstoffmatten sind dünn und hart und beim Schlafen auf der Seite ungemütlich. Schulter- und Rückenschmerzen sind die Folge. Dicke Luftkammermatten gleichen das Gewicht aus und sorgen für einen erholsamen Schlaf. Alles unter 5 cm eignet sich nicht für Seitenschläfer.


Isolierende Füllung von Isomatten

Hochwertige Luftkammermatten, ob zum Aufblasen oder selbstaufblasend, sind mit einer isolierenden Füllung versehen. Entweder kommt hier eine Füllung aus Kunstfasern oder eine Füllung aus Daunen zum Einsatz. 

  • Die Mikrofasern halten durch ihre bauschige Struktur warm, in der sich die Luft sammeln kann. 
  • Daunenfedern sind flauschig und bilden so die isolierenden Hohlräume im Inneren der Isomatte. 

Beide Materialien isolieren Wärme ausgezeichnet und sind leicht. Mikrofaser hat den Vorteil, dass die Matte bei Nässe schneller trocknet. Daunen sind dafür in der Regel etwas robuster und langlebiger.


Daunen-Schlafsack-TEST

  • Leicht
  • Kleines Packvolumen
  • Starke Wärmeleistung
  • Lange Haltbarkeit
Daunenschlafsack Test
Alle Testsieger

Isomatte aufblasen  – Pumpsack

Ich rate dir ganz klar dazu einen Pumpsack zu verwenden. Das ist nicht nur deutlich entspannter, sondern hat zwei zusätzliche Vorteile:

  1. Keine Schimmelbildung in der Isomatte. Durch die Atemluft gelangen Feuchtigkeit und Mikroorganismen ins Innere deiner Isomatte. Dadurch können sich Schimmel und Gerüche bilden. Das nagt an der Lebensdauer deiner Isomatte. 
  1. Mit einem Pumpsack gelangt trockene, reine Luft in die Kammern und 100 % Wärmeleistung bleibt erhalten. (Die Isomatte verliert an Wärmeleistung wenn sie mit der feuchten Atemluft aufgeblasen wird – Feuchtigkeit vermindert die Wärmeleistung).

Der Pumpsack ist leicht und lässt sich klein verpacken. Praktisch: Du kannst den Pumpsack auch als wasserdichten Packbeutel benutzen!


Unterlage für die Isomatte

Zeltest du in rauen Gebieten mit Felsen, Steinen oder vielen Ästen, macht eine Unterlage für deine Isomatte Sinn. Sie schützt deine Schlafmatte vor Schäden und erhöht ihre Lebensdauer. Vor allem Luftkammermatten sind anfällig für Beschädigungen durch spitze Gegenstände und freuen sich über einen Schutz in Form einer Unterlage. 

Du kannst eine Schaumstoffisomatte als Unterlage nehmen.
Diese hat den Vorteil, dass sie die Wärmeleistung und den Liegekomfort erhöht. 

Möchtest du dir das Gewicht ersparen, gibt es spezielle Unterlagen für Isomatten, die leicht sind und ein kleines Packmaß haben. Dazu zählen zum Beispiel Moosgummimatten oder die Tyvek-Unterlage. 

Modelle mit Aluminiumbeschichtung isolieren ebenfalls Wärme, während sie die Matte schützen. Willst du es so einfach wie möglich halten, genügt (je nach Situation) auch eine Picknickdecke, eine Gitternetzfolie oder ein großes Handtuch. 

Tipp: Umso steiniger und anspruchsvoller das Gelände, umso besser sollte die Unterlage sein. Hochwertige oder empfindliche Luftkammermatten solltest du unbedingt schützen, um lange Freude an ihnen zu haben.


Wir haben Klimmzugstangen getestet:

  • für den Türrahmen
  • freihängende
  • fix montierte Klimmzugstangen.
Klimmzugstangen Test

Die 4 Testsieger findest Du im “Klimmzugstangen Test“.


Isomatten – Lagerung und Pflege

Isomatten mögen es trocken. Feuchte Kellerräume oder der Balkon sind daher nicht geeignet.
Am besten lagerst du sie bei Zimmertemperatur. Achte darauf, dass nicht nur der Lagerort trocken ist, sondern auch die Isomatte selbst – und zwar von innen und außen. 

Aufblasbare Modelle, die du mit dem Mund aufgeblasen hast, musst du besonders gründlich trocknen lassen, bevor du sie einlagerst.
Doch auch der Schweiß vom Schlafen muss zuvor getrocknet sein. Bist du zu voreilig, beginnt die Isomatte unangenehm zu müffeln oder schimmelt im schlimmsten Fall sogar.

Schaumstoffisomatten sind anspruchsloser. Sie benötigen weniger Pflege als aufblasbare Modelle und können gerollt gelagert werden. 

Aufblasbare und selbstaufblasende Matten hingegen lagerst du besser ausgerollt und mit geöffnetem Ventil.
Rollst du sie ein, kann das der Füllung und somit der Haltbarkeit schaden. Platziere keine Gegenstände auf deiner Isomatte – vor allem keine schweren!

Willst du deiner Isomatte etwas Gutes tun, dann reibe sie nach Gebrauch mit einem feuchten Lappen oder Tuch ab, oder nutze einen weichen Schwamm oder eine weiche Bürste. Ist die Isomatte schmutzig geworden, hilft etwas Wasch- oder Spülmittel im Wasser. Lasse sie nach dem Reinigen vollständig trocknen. Vermeide unbedingt pralle Sonne, einen Föhn oder andere Wärmequellen.

Achtung: Aggressive Reinigungsmittel können die Isomatte beschädigen! Verzichte daher auf ihren Einsatz. Bedenke auch, alle Ventile vor der Reinigung zu schließen, damit kein Wasser ins Innere gelangt. 


Isomatten flicken

Spitze Steine, Funken und Schuhe mit Stollen können Löcher in deine Isomatte reißen. Während Schaumstoffmodelle darunter nicht leiden, verlieren aufblasbare und selbstaufblasende Modelle durch die Löcher Luft. Aufblasbare Isomatten verlieren dabei fast jegliche Wärmeleistung. 

Um Löcher ausfindig zu machen, kannst du die Schlafmatte in ein Wasserbad legen und schauen, wo Luftblasen aufsteigen. 

Markiere und säubere die entsprechenden Stellen. Lasse die Matte trocknen und dann die Luft heraus. Nun kannst du den Flicken aus deinem Reparatur-Set auf das Loch kleben. 

Es gibt Varianten, die von selbst kleben und solche, die mit einem speziellen Textil-Klebstoff verklebt werden. Ist Letzteres der Fall, so trage den Kleber auf und drücke den Flicken zügig auf die Stelle. Halte deinen Daumen einen Moment darauf. Nach ein paar Minuten ist die Isomatte wieder verwendbar.

Tipp: Achte darauf, dass der Kleber ganz getrocknet ist, damit sich der Flicken nicht wieder löst oder du versehentlich deinen Schlafsack oder die Hülle der Isomatte festklebst. Runde Flicken halten meist besser, als eckige.


Isomatte und Biwaksack

Bist du mit dem Biwaksack unterwegs, ist das Gewicht der Matte wichtig. Die Größe der Isomatte sollte mit der größe des Biwacksackes abgestimmt sein. Aufblasbare Isomatten sind hierfür bestens geeignet. 

Die unterschiedlichen Oberflächenstrukturen von Isomatten

Manche Isomatten besitzen eine Struktur auf der Oberfläche. Diese sorgt für noch mehr Wärme und wirken dem Hin- und Herrutschen entgegen. Am häufigsten sind Isomatten mit Rillen, Noppen oder Waffelprägung.