Boulderhose-Kletterhose

Boulderhose – Die perfekte Kletterhose finden + 8 Hosen im Test

Mit der richtigen Boulderhose vereinst Du Funktionalität und Style in einem Kleidungsstück. Denn eine coole Boulderhose sieht gut aus, ist bequem und bietet Dir beim Bouldern das nötige Maß an Bewegungsfreiheit.

Außerdem ist sie robust und verzeiht den ein oder anderen Kontakt mit der rauhen Wand.

BoulderhoseWarum?

Zugegebenermaßen für Deine ersten Boulderversuche tut es in der Regel eine normale stabile Sporthose. Du musst Dir nicht für Deinen ersten Besuch in der Halle direkt eine neue Hose kaufen.

Findest Du allerdings gefallen am Bouldern, ist die Hose meist nach den Schuhen, das zweite Kleidungsstück, das Du Dir gerne zulegen wirst.

Boulderhosen sind speziell für das Bouldern gemacht.
Der Stoff ist robust
und reibt sich nicht bei den ersten Berührungen mit der Wand oder dem Felsen auf – wie das zum Beispiel bei einer Leggins der Fall wäre.

Boulderhosen sind keine normalen Hosen
Die meisten Boulderhosen sind aus einem besonderen Gewebe (Rip-Stop) gefertigt. Dieses Gewebe hindert die Hose sogar daran, bei einem bestehenden Loch weiter einzureißen.

Bewegungsfreiheit
Zudem ermöglicht eine Boulderhose maximale Bewegungsfreiheit und verfügt meist über einige weitere Details, die besonders nützlich sind.

Merkmale einer guten Boulderhose

Eine gute Boulderhose hat einige Merkmale, die Dir beim Klettern und Bouldern helfen.

1. Bewegungsfreiheit

Kaum etwas ist beim Bouldern wichtiger, als Bewegungsfreiheit. Denn oft musst Du an Deine Grenzen gehen, um den nächsten Griff oder Tritt zu erreichen. Kleidung, die Dir das Maximum an Bewegung ermöglicht und Dich nicht behindert, ist dabei eine wertvolle Hilfe.

Klettertechnik tipps Heelhook
Bewegungsfreiheit ist das A und O

2. Atmungsaktives Material

Beim Bouldern kommst du gehörig ins Schwitzen
Auch wenn die Routen kurz sind, verlangen sie Dir einiges ab. Und wenn Du einige Routen hintereinander absolvierst, rinnt der Schweiß. Aus diesem Grund ist eine gute Boulderhose in der Regel aus einem atmungsaktiven Material und transportiert den Schweiß gut nach außen ab.

3. Funktionalität

Eine Boulderhose hat alles, was Du brauchst, verzichtet aber auf unnötigen Schnickschnack. Kordelzüge, ein elastischer Bund, regulierbare Beinenden, vorgeformte Knie und praktische Taschen – sind nur einige Beispiele.

Manche Hosen haben darüber hinaus auch noch kleine eingebaute Details wie einen Zahnbürstenhalter. 

4. Robuster Stoff

Der Stoff einer Boulderhose ist besonders robust und hält dem Abrieb durch die Boulderwand Stand. Oft wird auch ein spezielles Rip-Stop-Gewebe verwendet, das das weitere Einreißen von Löchern verhindert.

Löcher lassen sich schwer vermeiden
Wenn Du Deine Boulderhose dem regelmäßigen harten Einsatz unterziehst, wird sich das ein oder andere Loch – trotz des robusten Stoffs – auf Dauer nicht vermeiden lassen.

Bouldern Outdoor is fun
Im richtigen Outfit macht Bouldern doppelt Spaß

Löcher in der Hose sind ein gutes Zeichen – sie sind ein Indiz dafür, dass Du ans Limit gehst und alles gibst.

5. Perfekt Fit und guter Schnitt

Boulderhosen – gut geschnitten
Es gibt sie in allen möglichen Farben. Von knalligem blau über grelles grün oder dezentes grau – erlaubt ist, was gefällt. Wir finden die neuen Boulderhosen im Jeans-Look nicht nur angenehm zu tragen (Strech) sondern auch optisch genial.

Maloja-Boulder-Jeans
Boulder Jeans

Finde deinen Stil
Bei der großen Auswahl an modischen Styles findest Du sicher auch eine Boulderhose, die genau zu Deinem persönlichen Stil passt. Da die Hosen so gut geschnitten sind, tragen viele Boulderer ihre Hosen auch gerne in der Freizeit.

Welches Material ist das beste für eine Boulderhose?

Boulderhosen gibt es in verschiedenem Material. Die Hersteller verwenden vor allem Baumwolle, Jeans-Stoff, synthetische Materialien und sogar Hanf.

Boulderhosen aus Baumwolle – der Klassiker

Denn der Stoff hat sich als bequem und strapazierfähig erwiesen. Durch den richtigen Schritt ermöglicht auch eine Baumwollhose eine gute Bewegungsfreiheit.
– 98 % Baumwolle
– 2 % Elastan

Boulderhosen-Baumwolle-Kletterhosen
Boulderhosen aus Baumwolle

Baumwolle hält auch bei kühleren Temperaturen warm. Das ist besonders wichtig, wenn Du zur kälteren Jahreszeit im Freien boulderst. Zudem ist sie widerstandsfähig und reißt nicht gleich beim ersten Kontakt mit der Wand ein.

Eine lange Baumwollhose ist nichts für heiße Tage
Nicht ganz so angenehm ist Baumwolle, wenn es sehr heiß ist oder Du beim Klettern stark ins Schwitzen gerätst.

Denn dann könnte die Hose an Deinen Beinen festkleben und Deine Bewegungsfreiheit eingeschränkt sein. Hier kommt es aber auch auf die Dicke der verwendeten Baumwolle an.

Synthetische Boulderhosen haben auch Vorteile

Boulderhosen aus synthetischen Stoffen sind deutlich leichter als die Varianten aus Baumwolle. Zudem dehnen sie sich mehr und garantieren Dir in jedem Fall die volle Bewegungsfreiheit.

Allerdings ist Synthetik nicht ganz so widerstandsfähig wie Baumwolle und die Hosen bekommen leichter Löcher.

Boulderhose-Synthetic-Kletterhose
Boulderhosen – Synthetisches Material

Synthetische Boulderhosen – was für heiße Tage
An kalten Tagen schützt Synthetik nicht wirklich vor Kälte, an warmen Tagen oder wenn Du ordentlich ins Schwitzen gerätst, sind synthetische Stoffe allerdings deutlich angenehmer als Hosen aus Baumwolle.

Die meisten Boulderhosen bestehen aus einer Mischform und so gut wie alle haben einen elastischen Faseranteil – was die Hosen sehr dehnbar macht und die gewünschte Bewegungsfreiheit verpassen.

Boulder-Jeans

Immer beliebter werden auch Boulderhosen aus Jeansstoff. Sie überzeugen nicht nur durch ihre Optik. Jeansstoff ist robust und verzeiht den Kontakt mit der Wand, ohne dass die Hose gleich erste Löcher bekommt.

Boulderhosen-Jeans-Herren-Damen
Boulder- und Kletterjeans

Bewegungsfreiheit 100 %- aber die Hose muss passen
Da Jeansstoff von Haus aus etwas robuster und fester ist, solltest Du beim Kauf darauf achten, dass Du genügend Bewegungsfreiheit in der Hose hast. Denn Du möchtest ja einerseits gut aussehen und andererseits die hohen Tritte erreichen.

Nichts für super heiße Tage
Jeanshosen sind nicht ganz so angenehm, wenn Du schwitzt. Allerdings haben die modernen Varianten heute meist einen Synthetikanteil, was die ganze Hose etwas flexibler macht.

Kletterhosen aus Hanf

Last but not least, möchte ich auch noch Kletterhosen aus Hanf erwähnen. Das Naturmaterial ist besonders leicht, aber auch robust genug, um es mit Wand und Fels aufzunehmen.

“High” Quality
Da Hanf atmungsaktiv ist, sind die Hosen vor allem für warme Tage geeignet. Bewegungsfreiheit ist bei dem leichten Stoff garantiert.

Welche Boulderhose passt zu welcher Jahreszeit?

In der warmen Jahreszeit bevorzuge ich eine Hose aus Synthetik oder Hanf, da sie atmungsaktiver ist und ich damit nicht so leicht ins Schwitzen komme.

Boulderhosen-Kletterhosen-Outdoor
Kann kühl werden – Bouldern Outdoor

In der kalten Jahreszeit ziehe ich lieber Hosen aus Baumwolle oder Jeans an. Denn der Stoff fühlt sich bei kalten Temperaturen angenehmer an und man kühlt nicht so schnell aus.

Inzwischen gibt es sogar gefütterte Hosen. Gerade wenn Du im Winter im Freien unterwegs bist, bietet sich eine solche Hose an. Durch die modernen Stoffe sind die Hosen trotzdem relativ dünn und schränken Dich kaum in Deiner Bewegungsfreiheit ein. Und dennoch bist Du vor Wind und Wetter geschützt.

Boulderhose vs. Kletterhose – gibt es Unterschiede?

Prinzipiell kannst Du eine Kletterhose zum Bouldern anziehen und umgekehrt. Denn beide Varianten haben gemeinsam, dass sie aus einem robusten Stoff sind, bequem geschnitten sind ein Dir ein Maximum an Bewegungsfreiheit ermöglichen.

Oft sind Kletterhosen am Bund etwas anders geschnitten, da dort der Klettergurt Platz haben muss. Deswegen sind Kletterhosen (speziell für Mehrseillängen) teilweise etwas höher geschnitten als dies bei Boulderhosen der Fall ist.

Manche Kletterhosen haben auch zusätzliche Verstärkungen an den Knien oder an den Seiten, die gerade für Klettertouren am Felsen praktisch und unverzichtbar sind.

Boulderhosen – Focus auf Bewegungsfreiheit
Beim Bouldern benötigst Du diese Verstärkungen eher weniger und Boulderhosen sind deswegen auf maximale Bewegungsfreiheit ausgerichtet.

Lust was Neues zu lernen? In unserem Beitrag 17 Bouldertechnik Tipps wirst Du sicher das eine oder andere Unbekannte entdecken. Dazu gibts noch 7 konkerete Übungen um deine Technik zu verbessern.

Alles über umweltfreundliche Boulderhosen

Viele Hersteller machen sich inzwischen auch Gedanken um eine nachhaltige Herstellung ihrer Produkte. Aus diesem Grund gibt es eine Menge umweltfreundlicher Boulderhosen am Markt.

Recycling, Vegan und Bio
Manche sind aus recyceltem Material hergestellt, andere sind zu 100% vegan und wieder andere zu 100% aus biologisch angebauter Baumwolle. Außerdem legen immer mehr Hersteller Wert darauf, dass ihre Hosen unter ethisch und sozial korrekten Arbeitsbedingungen hergestellt werden. 

Kurze oder lange Boulderhose?

Boulderhosen gibt es als kurze Hose, als lange Hose und auch als mittellange Hose (3/4). Alle Varianten haben ihre Vor- und Nachteile.

Lange Hose bietet Schutz
Der Vorteil einer langen Hose ist ganz klar, dass Du besser vor Schürfwunden geschützt bist und Deine Beine nicht so leicht an der rauen Wand aufschürfst. Allerdings kommst Du bei einer langen Hose leichter ins Schwitzen. 

Boulderhosen-Kurz-Lang-3:4
Boulderhosen: Lang – 3/4 – Kurz

Kurz ist Kühl
Eine kurze Hose ist deutlich luftiger und gerade im Sommer angenehmer zu tragen als eine lange Hose. Denn eine kurze Hose bietet Dir das Maximum an Bewegungsfreiheit. Allerdings riskierst Du eher einmal eine kleine Verletzung.

Mittellange 3/4 Boulderhose
Ein Kompromiss an warmen Tagen ist eine Hose, die zwar kurz ist, aber zumindest Deine Knie schützt. Das schützt vor unschönen Wundern oder Kratzern.

Der große Boulderhosen Test

Eine Boulderhose muss viele verschiedene Kriterien erfüllen, um damit Spaß in der Boulderhalle oder am Felsen zu haben. Deswegen wurde im Test besonders auf die folgenden fünf Faktoren geachtet:

  • Der Schnitt (wie gut sitzt die Hose, Passform)
  • Die Robustheit (Material)
  • Die Bewegungsfreiheit (Strech)
  • Der Style (Schnitt)
  • Zusätzliche Features

Die nachfolgenden Boulderhosen haben im Test am meisten überzeugt und bekommen aus diesem Grund eine klare Empfehlung von mir.

Die 4 besten Boulderhosen für Frauen

Im Bereich der Outdoor-Kleidung hat sich in den letzten Jahren gerade für Frauen viel getan. Mittlerweile gibt es richtig tolle Boulderhosen, die auf die weibliche Anatomie angepasst sind. Die besten Hosen stelle ich Dir hier vor. 


Die beste Boulder-Jeans für Frauen

Die Chillaz Sassy Jeans ist lässig und bequem zugleich. Sie besteht aus angenehmen Jeansstoff und erhält durch den Zusatz von Elasthan die nötige Flexibilität.

Auch für nach dem Klettern
In den Taschen ist genügend Platz für allerhand Kleinkram und durch die Gürtelschlaufen kannst Du die Jeans in der Freizeit mit einem lässigen Gürtel aufpeppen.

Kletterhose Jeans Damen
Chillaz Sassy Jeans

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Die Jeans ist Dein perfekter Begleiter für Deinen Alltag und für Deine Freizeit.


Die beste Allround-Hose

Prana ist seit Jahren ganz vorne, wenn es um die Herstellung von hochwertigen Boulderklamotten geht. Aus diesem Grund verwundert es auch nicht, dass die beste Allround-Hose für Damen im vom Test von Prana kommt.

Die Prana Women’s Avril Pant macht sowohl beim Bouldern als auch in der Freizeit eine tolle Figur. Die Hose aus einer Mischung aus Bio-Baumwolle und Elasthan lässt sich schön angenehm tragen.

Prana Boulderhose/Kletterhose Frauen
Prana Women´s Avril Pant

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit

Nette Features
Ein bequemer Kordelzug-Verschluss sorgt dafür, dass die Hose gut sitzt und dennoch nichts drückt. Die vorgeformten Knie, der elastische Hüftbund und der Kordelzug am Beinsaum sorgen für zusätzliche Flexibilität.

Praktisch auch auf Reisen
Die Hose ist knitterfrei und Du kannst sie auf ein ganz kleines Packmaß zusammenfalten. Deswegen ist sie auch ein perfekter Begleiter für Deine nächste Reise.


Das beste Leichtgewicht

Du bist auf der Suche nach einer leichten Boulderhose, die auch noch gut aussieht? Dann bist Du bei der Patagonia Women’s Hampi Rock Pants genau richtig.

Leicht, elastisch und umweltfreundlich
Die Hose überzeugt durch ihr angenehmes Tragegefühl. Dafür sorgt eine Materialmischung aus Hanf, Polyester und Elasthan. Noch dazu tust Du mit dieser Hose etwas für die Umwelt, denn der verarbeitete Polyesterstoff stammt aus recyceltem Material.

Patagonia Boulder Pants Damen
Patagonia Women’s Hampi Rock Pants

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Praktische Features
Damit Du auch bei schweren Routen nicht ins Schwitzen kommst, verfügt die Hose über ein Mesh-Innenfutter und eine zusätzliche Belüftung. Der elastische Hüftbund und der verstellbare Kordelzug sorgen dafür, dass die Hose immer am rechten Fleck sitzt. Die Hampi Rock Pants macht jede Bewegung mit und sieht dabei auch noch echt klasse aus.


Die beste kurze Boulderhose für Frauen

Im Sommer aber auch in der warmen Boulderhalle darf es beim Bouldern ruhig eine kurze Hose sein. Bei den kurzen Hosen für Frauen schneidet die Ocun Women’s Noya Shorts am besten ab. Die Hose, die in verschiedenen knalligen Farben erhältlich ist, ist ein echtes Bewegungswunder.

ocun-womens-noya-shorts-kletterhose
Ocun Women’s Noya Shorts

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

100 % Bewegungsfreiheit
Durch das leichte und elastische Material aus Polyamid und Elasthan ist sie der perfekte Begleiter für warme Tage oder schweißtreibende Routen. Denn sie ist atmungsaktiv und garantiert Dir die volle Bewegungsfreiheit.

Der elastische breite Bund und der Zwickeleinsatz sorgen für den perfekten Sitz. Die Hose ist über die Knie geschnitten und schützt diese zuverlässig vor Kratzern und Schürfwunden, wenn Du wieder einmal an Dein Limit gehst.

Boulderhosen Test Herren

Die 4 besten Boulderhosen für Herren


Die beste Boulderjeans

Für mich ist die Black Diamond Stretch Font Pants die beste Boulderjeans für Herren. Denn die Hose vereint Bewegungsfreiheit und Style. Durch den Materialmix aus Biobaumwolle und elastischen Fasern ermöglicht die Jeans volle Bewegungsfreiheit am Felsen und an der Wand.

black-diamond-stretch-font-pants-jeans
Black Diamond Stretch Font Pants

Preisvergleich
Amazon
Bergfreunde

Klettern und Alltag
Zudem ist sie durch ihre Optik ein echter Hingucker und lässt sich auch im Alltag und in der Freizeit tragen. Die Hose hat verschiedene Taschen, ein eigenes Münzfach, kletterspezifische Einsätze (für mehr Bewegungsfreiheit) und aufrollbare Beinabschlüsse. Das macht sie zu einem echten Geheimtipp.


Die beste Allround- Boulderhose für Herren

Auch bei den Männern sichert sich der Hersteller Prana Platz 1 bei der besten Allroundhose. Die Prana Bronson Pant vereint alles, was eine gute Boulderhose können muss.

Robust und Dehnbar
Die Hose besteht aus robustem, aber dehnbarem Material und ist gut geschnitten. Das verwendete Canvas-Gewebe aus einer Baumwoll-Elasthan-Mischung ist abriebfest und trotzdem bequem. Der Schnitt ist ein klassischer 5-Pocket-Schnitt.

prana-bronson-pant-kletterhose
Prana Bronson Pant

Preisvergleich
Amazon
Bergfreunde

Ein Zwickeleinsatz im Schritt garantiert, dass Du Dich am Felsen und an der Wand uneingeschränkt bewegen kannst. Auch diese Hose kannst Du sowohl in der Boulderhalle als auch in Deiner Freizeit tragen. Denn Funktionalität und Stil schließen sich nicht aus.


Die beste leichte und atmungsaktive Boulderhose

Die Hampi Rock Pants von Patagonia besteht aus folgender genialen Mischung:
53% Hanf
– 46% Polyester
(natürlich recycelt) 
– 3% Elastane

Die Hose ist dadurch leicht, besonders atmungsaktiv und trotzdem robust. Die Hose besteht zum größten Teil aus Hanf und jeder der schon mal ein Kleidungsstück aus Hanf (bzw. teilweise Hanf) getragen hat, wird diesen natürlichen Stoff lieben.

patagonia-hampi-rock-pants-jeans
Hampi Rock Pants von Patagonia

Preisvergleich
Bergzeit
Bergfreunde

Aber zum Bouldern? Ja es funktioniert – die Hose ist nicht nur sehr atmungsaktiv, sondern auch überraschend robust. Wesentlich robuster als seine synthetischen Geschwister. 

Aufgrund der elastischen Fasern macht diese Boulderhose alle Bewegungen und Verrenkungen mit. Sie eignet sich zum Bouldern, Klettern, Wandern, Reisen und allen anderen denkbaren Outdooraktivitäten. Umweltfreundlich ist die Hanfpflanze ja sowieso…ich denke in Zukunft werden wir mehr Hosen wie diese antreffen. 


Die beste kurze Boulderhose für Herren 

Die Patagonia- Venga Rock Shorts ist die perfekte Boulderhose für warme Tage oder wenn es in der Halle einmal besonders anstrengend wird. Sie kommt ohne großen Schnick Schnack, ist bequem und schlicht.

patagonia-venga-rock-shorts-shorts
Patagonia- Venga Rock Shorts

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Elastisch muss sie sein
Dabei garantiert sie höchsten Tragekomfort und bietet optimale Bewegungsfreiheit. Das Material ist ein Mix aus Baumwolle aus biologischem Anbau und elastischem Material. Die Hose verfügt über zwei seitliche Taschen und zwei Gesäßtaschen und hat einen justierbaren Bund.

Alltagstauglich
Die Hose ist so bequem, dass ich sie auch in meiner Freizeit gar nicht mehr ausziehen will, zum Glück muss ich das auch nicht, denn sie ist auch abseits der Boulderhalle gut zu tragen.


Extra: Die beste Freizeit- “Boulderhose

Über Geschmack lässt sich bekanntlich nicht streiten. Und so kommt hier mein persönlicher Style-Favorit: Die Maloja BlutwurzM. Jeans. Die stylische Jeans in stonewashed Optik sieht richtig gut aus und ist darüber hinaus auch noch (bedingt) bouldertauglich. Es handelt sich eher um eine lässige Freizeithose mit dem Extra an Bewegungsfreiheit.

Auf der Rückseite der Hose wurde ein Einsatz aus Softshell-Material verarbeitet, die den Sitz der Hose optimiert. Auch die seitlichen Belüftungsreißverschlüsse tragen zum Tragekomfort bei.

Zugebenermaßen wird Dir die Jeans nicht die Bewegungsfreiheit ermöglichen, die es bei einer kurzen Synthetikhose gibt, aber Bewegung ist allemal drin. Denn der Materialmix aus Baumwolle und Elasthan ist das klassische Stretch Denim und deswegen durchaus dehnbar.