Steigeisen Test | Die 12 BESTEN (Allround, Eisklettern, Gletscher)

Steigeisen Test

Für den Steigeisen Test habe ich die einzelnen Steigeisen in folgende Kategorien eingeteilt:

  • Bergsteigen (Moderat, Einsteiger)
  • Bergsteigen (Steil, Technisch)
  • Ultraleicht (z.B. Skitouren)
  • Eisklettern

Steigeisen Test – Kurz zusammengefasst

  • Es gibt 3 Bindungssysteme für Steigeisen:
    Automatik-, Kombi– und Körbchenbindung (Die Unterschiede werde ich anschließend genauer erklären).
  • Stahl: schwerer, dafür sehr robust – ideale Allrounder (Felskontakt)
  • Aluminium: leichter, dafür weniger robust – (ideal im Winter, Skitour, kaum Felskontakt). 
  • Steigeisen zum Eisklettern sind starr, aggressiv und etwas schwerer. 

Die Besten Steigeisen


BindungGewicht
Bergsteigen: 
Moderat/Allround


1. Petzl – VasakAutomatik
Kombi
Korb
892g
2. Black Diamond – SeracAutomatik
Kombi
Korb
905g
3. Grivel – G10 Kombi
Korb
770g
Bergsteigen:
Steil/Technisch/Allround


4. Petzl – SarkenAutomatik
Kombi
902g
5. Black Diamond – SabretoothAutomatik
Kombi
910g
6. Grivel – G12Automatik
Kombi
Korb
1006g
Ultraleicht Steigeisen:

7. Petzl – Irvis (Hybrid)Automatik
Kombi
570g
8. Blue Ice – Harfang (Hybrid)Automatik
Kombi
419g
9. Black Diamond – Neve (Alu)Automatik
Korb
394g
Eisklettern:

10. Petzl – LynxAutomatik
Kombi
1020g
11. Black Diamond – StingerAutomatik 980g
12. Grivel – G22Automatik926g

3 Bindungssysteme – kurz erklärt

1. Automatik-Binding

Hinten: Klapphebel
Vorne: Eisenbügel
Steigeisenfeste Bergschuhe (Steigeisenaufnahme vorne und hinten).
Maximaler Halt

Black diamond Steigeisen Cyborg
Beispiel: Automatik-Bindung

2. Kombi-Bindung (Semi-Steigeisen)

Hinten: Klapphebel
Vorne: Korbaufnahme
Bedingt-Steigeisenfeste Bergschuhe (Steigeisenaufnahme an der Ferse)

black-diamond-serac-steigeisen test
Beispiel: Kombi-Bindung

3. Körbchen-Bindung (Riemenbindung)

Hinten: Korbaufnahme
Vorne: Korbaufnahme
Für Schuhe ohne Steigeisenaufnahme (Wanderschuhe etc.)

Black Diamond Contact Steigeisen
Beispiel: Körbchen-Bindung

Allround Steigeisen – Bergsteigen

Einsatzgebiet
– Hochtouren, Gletschertouren im Hochsommer
– Harte, eisige Bedingungen
– Steiles Gelände und Felskontakt

Zacken
10 Zacken: für moderates Gelände
12 Zacken: für steiles Gelände

Bindung: 
Einfache Touren meist Kombi- oder Riemenbindung
Schwere Touren meist Automatik- oder Kombi-Bindung

Material: Stahl


1. Petzl – Vasak

Einsatzgebiet: Bergsteigen, Allround, Moderat

petzl vasak steigeisen test

Preisvergleich*
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Gewicht: 892g
Zacken: 12
Bindung: Automatik, Kombi, Korb
Material: Stahl

petzl vasak steigeisen test 1
Petzl Vasak – Körbchenbindung
  • Klassisches Allround-Steigeisen zum Bergsteigen – ideal für Einsteiger. 
  • 12 Zacken – auch für steileres Gelände gut einsetzbar. 
  • 2 Bindungssysteme: Automatik oder Kombi. 
  • Längenverstellbar – für alle Schuhgrößen. 
  • AntiSnow-System (Antistollplatten): damit kein Schnee kleben bleibt (können abgenommen werden). 

2. Black Diamond – Serac

Einsatzgebiet: Bergsteigen, Allround, Moderat

black-diamond-serac-steigeisen test

Preisvergleich*
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Gewicht: 905 g (Clip)
Zacken: 12
Bindung: Automatik, Kombi, Körbchen
Material: Stahl

black-diamond-serac-steigeisen test1
BD Serac – Kombibindung (Clip)
  • Universal Steigeisen für alle Bergschuhe auch ohne speziellen Sohlenrand. 
  • Option 1 (Strap): Körbchen hinten und vorne.
  • Option 2 (Clip): Kipphebel hinten und Körbchen vorne. 
  • Option 3 (Pro): Kipphebel hinten und Eisenbügel vorne. 
  • 12 Zacken – ideal für Bergsteigen und leichte Gletschertouren. 
  • Relativ leicht und kompakt. 
  • Für alle Schuhgrößen geeignet. 

3. Grivel – G10

Einsatzgebiet: Bergsteigen, Allround, Moderat

Grivel g10 Steigeisen test

Preisvergleich*
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Gewicht: 770g
Zacken: 10
Bindung: Kombi, Körbchen
Material: Stahl

Grivel g10 Steigeisen Test 1
Grivel G10 – Körbchenbindung
  • Gute Steigeisen für einfache Gletschertouren und sanfte Anstiege. 
  • Leicht: nur 770g.
  • Antistollplatten, damit der Schnee nicht kleben bleibt. 
  • Starkes Preis-Leistungs-Verhältnis. 
  • Ideal für Einsteiger und moderate Steilheit – für steiles Gelände sind diese 10-Zacker nicht optimal. 

Bergsteigen – Allround – Steil/Technisch 

4. Petzl – Sarken

Einsatzgebiet: Bergsteigen, Allround, Steil/Technisch

Petzl Sarken Steigeisen Test

Preisvergleich*
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Gewicht: 902 g (Kombi)
Zacken: 12
Bindung: Automatik, Kombi
Material: Stahl

Petzl Sarken Steigeisen Test1
Petzl Sarken – Automatikbindung
  • Die Steigeisen mit den aggressiven Frontzacken sind auch für steile und technisch anspruchsvolle Touren und Kletterrein geeignet. 
  • Die Anordnung der 12 Zacken sorgt für guten Halt – egal ob in flachen oder steilen Gelände. 
  • Vielseitig: Antistollplatten, Frontteile, Verbindungsstege und Bindungssysteme können ausgewechselt werden. 
  • Sehr guter Allrounder – ideal für alle, die überall unterwegs sind (oder darauf hinarbeiten).  

5. Black Diamond – Sabretooth

Einsatzgebiet: Bergsteigen, Allround, Steil/Technisch

Black Diamond Sabertooth Steigeisen Test 1

Preisvergleich*
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Gewicht: 910 g (Kombi)
Zacken: 12
Bindung: Automatik, Kombi
Material: Stahl

Black Diamond sabertooth
BD Sabertooth – Automatikbindung
  • Das beste Allround Steigeisen von Black Diamond. 
  • Vielseitige Einsatzgebiete: Eisklettern, Nordwände, Gletschertouren oder klassische Alpintouren. 
  • Die Pro Version hat vorne einen Eisenbügel für steigeisenfeste Schuhe. 
  • Die Clip Version hat vorne einen Korb für Schuhe ohne Sohlenrand. 
  • Überarbeitete Version: wenig anfällig für Schneeablagerungen und nahezu korrosionsfrei. 

6. Grivel – G12

Einsatzgebiet: Bergsteigen, Allround, Steil/Technisch

Grivel G12 Steigeisen Test

Preisvergleich*
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Gewicht: 1006 g (Kombi)
Zacken: 12
Bindung: Automatik, Kombi, Körbchen
Material: Stahl

Grivel G12 Steigeisen Test1
Grivel G12 – Kombibindung
  • Sehr vielseitiges, massives und robustes Steigeisen. 
  • All in One: Von Eisklettern über Steilwände bis hin zu Gletschertouren. 
  • Mit 1006 g etwas schwerer als die Konkurrenz aber so gut wie unzerstörbar.
  • In 3 verschiedenen Bindungs-Varianten erhältlich. 

Ultraleicht – Steigeisen

Einsatzgebiet:
Skitouren, Frühsommer-Touren
Moderates Gelände, wenig Felskontakt

Zacken: 10-12

Bindung: MeistKombi oder Riemenbindung aber auch Automatikbindungen.

Material: Stahl / Aluminium

Achtung Alu
Alu ist zwar sehr leicht, aber bei weitem nicht so robust und langlebig wie Stahl. Der perfekte Kompromiss sind sogenannte Hybrid-Steigeisen

Hybrid-Steigeisen | Leicht und robust
Sie bestehen vorne aus Stahl (stark beansprucht beim Ansteigen) und hinten aus Aluminium (weniger stark beansprucht), sie sind nicht nur sehr leicht, sondern auch robust.

Wer ganz ohne Felskontakt auskommt (z.B. Skitouren oder Queren von vereinzelten Schneefeldern) wird natürlich auch mit den noch leichteren und reinen Alu-Steigeisen gut zurechtkommen. 


7. Petzl – Irvis (Hybrid)

Ultraleicht: Bergsteigen, Skitour, Allround 

Petzl irvis Hybrid steigeisen Test

Preisvergleich*
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Gewicht: 570 g (Kombi)
Zacken: 10
Bindung: Automatik, Kombi
Material: Stahl & Aluminium

Petzl irvis Hybrid steigeisen Test4
Petzl Irvis – Automatikbindung
  • Hybrid: Vorne robuster Stahl (Felskontakt) und hinten leichtes Aluminium. 
  • Extrem leicht und trotzdem langlebig. 
  • Verbunden sind die beiden Teile mit zwei Reepschnüren – das spart Gewicht und sorgt für kleinstes Packmaß. 
  • Nicht die beste Wahl für Einsteiger – für erfahrene Bergsteiger optimal. 

8. Blue Ice – Harfang (Hybrid)

Ultraleicht: Bergsteigen, Skitour

Blue Ice Steigeisen Test1

Preisvergleich*
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Gewicht: 419 g 
Zacken: 10
Bindung: Automatik, Kombi
Material: Stahl & Aluminium

Blue Ice Steigeisen Test
Blue Ice – Extrem leicht und kompakt
  • Hybrid: Die vorderen 4 Zacken bestehen aus Stahl, die mittleren und hinteren Zacken aus Aluminium.
  • Ultraleicht – zählt zu den leichtesten Hybrid-Steigeisen am Markt. 
  • Die Antistollplatten können entfernt werden, dann wiegen die Steigeisen nur noch 377g.  
  • Super kompakt und winziges Packmaß. 
  • Mit Automatik- oder Kombi-Bindung erhältlich. 

9. Black Diamond – Neve (Alu)

Ultraleicht: Bergsteigen, Skitour, Kaum Felskontakt

Black Diamond Neve Leicht Steigeisen
Neve Pro – Automatikbindung

Preisvergleich*
Amazon
Bergfreunde

Gewicht: 394 g (Pro)
Zacken: 10
Bindung: Automatik, Körbchen
Material: Aluminium

Black Diamond Neve Leicht Steigeisen1
Neve – Körbchenbindung
  • 10 Zacken aus Aluminium – Für alle Touren, auf denen kaum Felskontakt zu erwarten ist.
  • Sehr leicht, stabil und einfach in der Handhabung. 
  • Die Pro-Version besitzt einen Zehenbügel aus Stahl sowie einen Fersenhebel zur Feineinstellung für z.B. Ski- und Bergschuhe mit Sohlenrand.
  • Die “Körbchen Version” eignet sich auch für Wanderschuhe- oder leichte Treckkingschuhe. 

Steigeisen – Eisklettern

Einsatzgebiet:
Eisklettern, Mixedklettern, Steilwände
Extrem steiles Gelände und Felskontakt

Bindung: Automatik

Material: Stahl


10. Petzl – Lynx

Einsatzgebiet: Eisklettern, Mixedklettern, Technisches Bergsteigen

Petzl lynx steigeisen test

Preisvergleich*
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Gewicht: 1020 g
Zacken: 12 (Monozacken optional)
Bindung: Automatik, Kombi
Material: Stahl

Eisklettern
Petzl Lynx – Automatikbindung
  • Für alle anspruchsvollen Touren.
  • Eisklettern, Mixedklettern und technisch anspruchsvolles Bergsteigen. 
  • Anpassbar: Länge der Frontzacken einstellbar. Doppelzacken lassen sich auf Monozacken umbauen. 
  • Austauschbare und gezahnte Frontalzacken – für besseren Halt im steilen Eis- und Mixedgelände.

11. Black Diamond – Stinger

Einsatzgebiet: Eisklettern, Mixedklettern

black-diamond-stinger-steigeisen

Preisvergleich*
Bergzeit
Bergfreunde

Gewicht: 980 g
Zacken: 11
Bindung: Automatik
Material: Stahl

Black Diamond Steigeisen Cyborg
BD Stinger – Automatikbindung
  • High End Steigeisen zum Eisklettern, Mixedklettern und für steile Eispassagen. 
  • Monozacken für extreme Kletterpassagen.
  • Automatikbindung mit Stahlbügel und Fersenhebel. 
  • Rostfreier Stahl. 
  • Micro-Adjust: ermöglicht exakte und individuelle Anpassung an der Ferse. 

12. Grivel – G22 Plus

Einsatzgebiet: Eisklettern, Mixedklettern, Bergsteigen

Grivel G22 Steigeisen

Preisvergleich*
Amazon
Bergzeit

Gewicht: 926 g
Zacken: 12
Bindung: Automatik
Material: Stahl

grivel Steigeisen Test Rambo 4
Grivel – G22
  • Spezialist für schwierige Touren | Eisklettern, Mixedklettern, technisches Bergsteigen.
  • Extrem starre und aggressive Konstruktion für mehr Präzision und direkte Kraftübertragung. 
  • 2 einstellbare Frontzacken.
  • High-End Eiskletter-Waffe. 

Was sind Steigeisen? 

Steigeisen bestehen aus einer Stahl- oder Aluminiumkonstruktion und werden in vereistem, alpinem Gelände am Schuh befestigt. Sie verfügen über sechs bis 14 Zacken, die sich gleichmäßig über die Steigeisen verteilen.

Auf das Material kommt es an: Aluminium vs. Edelstahl

Leichtsteigeisen bestehen aus einer Aluminiumlegierung. Wie der Name bereits sagt, sind sie relativ leicht. Sie bieten größere Flexibilität und sorgen auf langen Touren für ein angenehmeres Tragegefühl. Sie nutzen sich aber auch schneller ab.

Steigeisen aus rostfreiem Stahl sind langlebiger und stabiler, aber auch schwerer und nicht so komfortabel. Zudem gibt es Hybridsteigeisen, die beide Materialien vereinen. Vorne bestehen Sie aus Stahl, hinten aus Aluminium. Sie sind perfekt für nicht so steile Eisflanken oder Gehen am Felsgrat.

Leichtsteigeisen aus Aluminium wiegen oft nur 350 Gramm pro Paar. Schwerere Stahlmodelle bringen bis zu einem Kilogramm pro Paar auf die Waage.


Die unterschiedlichen Anwendungsgebiete von Steigeisen

Bei der Wahl des Steigeisens kommt es vor allem auf den Anwendungszweck an. Das passende Steigeisen solltest du je nach Tour auswählen:

  • Leichtsteigeisen für leichte Hochtouren
  • Kombinierte Hochtouren
  • Eisklettertouren

Steigeisen für leichte Hochtouren

Leichtsteigeisen für leichte Hochtouren sind auf Gewicht und Komfort optimiert. Sie bestehen aus Aluminium und bringen pro Paar nur wenige hundert Gramm auf die Waage. Leichtsteigeisen verfügen über zehn bis zwölf Zacken.

Geeignet sind sie für leichte Hochtouren mit wenig Eis- und Felskontakt in mäßig steilem Gelände. Auch für Skitouren sind die leichten Aluminiumsteigeisen die beste Wahl. Bist du viel direkt am Fels unterwegs, sind diese Steigeisen ungeeignet. Das Aluminium nutzt sich dabei zu schnell ab.

Steigeisen für kombinierte Hochtouren

Für kombinierte Hochtouren oder klassische Eistouren sind Steigeisen aus abriebfestem Stahl die beste Wahl. Sie verfügen meist über die maximale Zackenanzahl von zwölf bis 14 Zacken.

Die Zacken sollten möglichst gerade vorstehen und das stützende Paar am besten senkrecht stehen. Zwar sind diese Modelle schwerer, aber auch langlebiger.

Steigeisen für Eisklettertouren

Bei Eisklettertouren sorgen Steigeisen neben den Eisgeräten für die nötige Verbindung zum Eis. Beim Eisklettern brauchst du vor allem die Frontzacken. Diese sollten besonders spitz und nach unten gerichtet sein. Vorteilhaft ist es, wenn das Stützpaar stark nach vorne ausgerichtet ist.


Grödel TEST

  • Leichter und kompakter als Steigeisen.
  • Einfachste Bedienung.
  • Sie passen auf jedes Schuhwerk.
  • Günstiger als Steigeisen.
Grödel Test
Alle Testsieger

Die Bindung

Für einen festen Sitz der Steigeisen am Schuh sorgt die richtige Bindung. Am Markt gibt es Steigeisen mit folgenden Bindungsvarianten:

  • Automatikbindung
  • Kombibindung
  • Körbchenbindung (Riemenbindung)

Die Automatikbindung

Professionelle Steigeisen verfügen über eine Automatikbindung, die manchmal auch als Step-In-Bindung bezeichnet wird. Vorne sorgt ein Bügel aus Metall für fixen Halt. Hinten ist es ein Kipphebel, der sich in der Höhe verstellen und an den Schuh anpassen lässt.

Diese Bindungen sind handlich und zuverlässig.
Sie setzen allerdings steigeisenfeste Schuhe mit den nötigen Kanten an der starren Sohle voraus. Bei der Verwendung an Skischuhen, musst Du darauf achten, dass der Kipphebel nicht die hintere Fixierung behindert.


Die Kombibindung

Die Kombibindung verfügt vorne über einen Kunststoffkorb. Dieser wird durch Riemen mit dem Kipphebel im hinteren Teil der Steigeisen verbunden.


Körbchenbindung

Wer nur bedingt steigeisenfeste Schuhe besitzt und dennoch Steigeisen benötigt, ist mit einer Körbchenbindung gut beraten. Vorne und hinten wird das Steigeisen mittels Körbchen am Schuh befestigt.

Solche Halbsteigeisen bieten allerdings in schwierigem Gelände nicht die nötige Sicherheit. Daher sind sie vor allem für die Begehung von flachen Gletschern geeignet. Gut geeignet sind Steigeisen mit Körbchenbindung aber auch für Skischuhe.


Stirnlampen Test

  • Gute Leuchtkraft
  • Starker Akku
  • Kurze Ladezeit
  • Geringes Gewicht
Stirnlampen Wandern Outdoor
Alle Testsieger

Die Antistollplatte aus Kunststoff

Wenn du mit den Steigeisen Hochtouren unternimmst, solltest du ein Modell mit einer Antistollplatte wählen. Die Kunststoffplatte ist am Eisen vormontiert. Sie erstreckt sich über die ganze Grundfläche des Steigeisens und ist im besten Fall konvex geformt.

Die Antistollplatte sorgt dafür, dass der aufgeweichte Schnee oder Firn nicht unter dem Steigeisen verklebt. An steilen Hängen kann es lebensgefährlich sein, wenn die Zacken aufgrund der Schneestollen nicht mehr greifen.


Verstauen von Steigeisen im Rucksack

Nach den eisigen Passagen kannst du die Steigeisen von Schnee und Eis befreien und zusammenschieben. Dann haben durchschnittliche Steigeisen nur mehr eine Länge von etwa 13 bis 20 cm.

Dabei ist anzumerken, dass sich Steigeisen mit Step-In-Bindung flacher zusammenpacken lassen als Steigeisen mit Körbchenbindung.

Zusätzlich zu den Steigeisen empfiehlt sich die Anschaffung eines speziellen, stichfesten Packsacks. Er sorgt dafür, dass die Zacken geschützt sind und nicht andere Ausrüstungsgegenstände zerstören. Zuhause oder auf der Hütte angekommen, ist es wichtig, die Steigeisen gut trocknen zu lassen.


Grödel vs. Steigeisen

  • Alle Unterschiede
  • Einstatzgebiete
  • Vor- & Nachteile
Grödel oder Steigeisen
Alle Unterschiede

Die Pflege von Steigeisen

Nach der Tour müssen die Steigeisen von Schmutz gesäubert werden. Zudem ist es wichtig, dass sie vollständig trocknen. Das verhindert Rost. Die Aufbewahrung erfolgt am besten im stichfesten Packsack.

Von Zeit zu Zeit ist es auch sinnvoll, die Riemen, Bügel und die Antistollplatte zu kontrollieren. Diese Teile können bei hochwertigen Steigeisen getauscht werden. Zudem gibt es Steigeisen mit Wechselzacken. Die Zacken gilt es natürlich ebenso regelmäßig zu überprüfen.

Steigeisen feilen

Bei manchen Steigeisen können die Zacken nachgeschliffen werden. Dafür brauchst du eine flache Metallfeile und einen Schraubstock. Achte beim Schleifen darauf, so wenig Material wie möglich, abzutragen.

Traust du dir nicht zu, die Steigeisen selbst zu feilen?
Dann wende dich an ein Sportgeschäft, Schleifservice oder Metallbauer. Wenn du vor Ort niemanden findest, kannst du die Steigeisen auch zu einem Profi schicken.


Ultraleichte Daunenjacken

  • Die leichtesten Isolationsjacken der Welt.
  • Die 20 besten Jacken.
  • Verschiedenste Marken und Preisklassen.
Beste Daunenjacken Ultraleicht
Alle Testsieger

Wie lässt sich die Länge beim Steigeisen verstellen?

Steigeisen passen auf Schuhe im Größenbereich von etwa 36 bis 45. Um sie optimal auf den Schuh anzupassen, muss der Verbindungssteg auf die richtige Länge gebracht werden. Ist diese gefunden, wird ein Federstahl-Clip und Dorn in die vorhandene Lochung eingebracht.

Hast du größere Schuhe, gibt es für die meisten Steigeisen eine Verlängerung für den Steg. Bei kleineren Schuhen ist in der Regel eine Verkürzung mit Schrauben möglich. Bei manchen Steigeisen gibt es statt dem Verbindungssteg auch Dyneema-Schnüre


Muss das Gehen mit Steigeisen geübt werden?

Die klare Antwort lautet: Ja. Durch die fixe Platte und die tiefen Zacken geht es sich mit Steigeisen anders als mit Schuhen. Daher solltest du jedes neue Modell in einfachem Gelände Probetragen. So kannst du dich gut an deinen neuen Ausrüstungsgegenstand gewöhnen.


Die Vorteile von Steigeisen

  • Steigeisen sorgen auf anspruchsvollen Touren für den nötigen Halt auf eisigem Untergrund. 
  • Durchdachte Bindungen sorgen für schnelles An- und Ausziehen
  • Steigeisen sind sehr pflegeleicht
  • Bei einigen Modellen lassen sich die Zacken nachschleifen oder austauschen

Die Nachteile von Steigeisen

  • Modelle aus Stahl sorgen für ein ordentliches Zusatzgewicht auf Tour
  • Modelle aus Aluminium werden sehr schnell stumpf und sind nicht so langlebig.
  • Für den Gebrauch von Steigeisen sind spezielle, steigeisenfeste Schuhe nötig
  • Die meisten Hersteller stellen Steigeisen bis Größe 45 oder 46 her. Wer größere Schuhe hat, braucht entweder einen Verlängerungssteg oder eine Sonderanfertigung