Sommer Schlafsack Test

Sommerschlafsack | TEST 2021 | Die 4 BESTEN | Daune + Kunstfaser

Für den Sommerschlafsack Test haben wir sowohl Daunen- als auch Kunstfaserschlafsäcke getestet. Die 4 Testsieger überzeugen in den Kategorien: Gewicht, Preis, Verarbeitung, Wärmeleistung und Gesamtqualität


Sommer-Schlafsack Test – kurz zusammengefasst

  • Sommerschlafsäcke befinden sich im Temperaturbereich (Komfort) zwischen +8°C und +15°C.
  • Alle Daunen-Schlafsäcke im Test haben eine Zertifizierung (Tierschutz).
  • Sommerschlafsäcke sind ideal für Hüttentouren oder Sommercamping
  • Mumienschlafsäcke sind leichter – Deckenschlafsäcke sind komfortabler. 

Sommerschlafsack Testsieger – Daune


Testsieger Gewicht
Grüezi Bag – Extreme Light 

Sommerschlafsack Daune leicht
  • Komforttemperatur +12°C
  • Gewicht 500 g
  • Der leichteste im Sommerschlafsack Test.
  • Kleines Packmaß.
  • Kombination aus Daune (70%) und Wolle (30%).

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

TESTBERICHT LESEN


Testsieger Preis
Vaude – Marwees 300

Sommerschlafsack Test Vaude
  • Komforttemperatur +9°C
  • Gewicht 950 g
  • Starkes Preis-Leistungsverhältnis. 
  • Mehr Gewicht dafür sehr komfortabel. 
  • Nachhaltige und Umweltfreundliche Herstellung. 

Preisvergleich
Amazon
Bergfreunde

TESTBERICHT LESEN


Testsieger Ausgewogen
Mountain Equipment – Helium 250

Bester Schlafsack Test Helium250
  • Komforttemperatur +8°C
  • Gewicht: 680 g
  • Gutes Wärme-Gewicht-Verhältnis. 
  • Enger Schnitt macht ihn sehr effizient. 
  • Leichte Einbußen in Sachen Komfort.
  • Kleines Packmaß 

Preisvergleich
Bergzeit
Bergfreunde

TESTBERICHT LESEN


Sommerschlafsack Test – Kunstfaser


Testsieger Kunstfaser
Vaude – Sioux 100

Kunstfaser-schlafsack test vaude
  • Komforttemperatur +11°C
  • Gewicht 630 g
  • Leicht 
  • Günstig
  • Kompakt
  • Pflegeleicht

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

TESTBERICHT LESEN


Sommerschlafsack – Testkriterien

Gewicht
Geringes Gewicht ist bei allen Outdoor-Aktivitäten von Vorteil – vor allem wenn das Gepäck über lange Strecken getragen werden muss.

Packmaß
Schlafsäcke brauchen viel Platz. Je kleiner der Schlafsack, desto kleiner kann der Rucksack gewählt werden. Für Wanderungen ist ein keines Packmaß genauso wichtig wie geringes Gewicht.  

Sommerschlafsack Kunstfaser Test2

Verarbeitung

  • Wie hochwertig und leichtgängig sind die Reißverschlüsse?
  • Ein Klemmschutzband verhindert das sich der Reißverschluss verklemmt. 
  • Isolierende Abdeckleisten am Reißverschluss verhindern Kältebrücken. 
  • Eine Zipper-Garage sorgt für mehr Komfort.
  • Nähte sind eine weitere Schwachstelle, wir achten darauf wie sauber der Schlafsack vernäht ist.
  • Fußbereich – Der Fußform angepasst um mögliche Kältebrücken zu verhindern. 
  • Kapuze – Form und Funktionalität (Kordelzüge etc.)
3 Jahreszeiten Schlafsäcke

Extras

  • Wärmekragen: Ein Kragen mit Kordelzug sorgt dafür, dass die warme Luft im Schlafsack bleibt. 
  • Zwei-Wege-Reißverschluss: Einfach praktisch – speziell wenn es mal wärmer ist. 
  • Lange Reißverschlüsse: So kann der Schlafsack auch als Decke verwendet werden. 
  • Innentasche: Praktisch für Handy, Ohrenstöpsel und Co. 
  • Wasserdichter Kompressionsbeutel: Der Beutel sollte wasserdicht sein – für alle Fälle. 
  • Kissenfach: manche Hersteller habe in der Kapuze ein extra Fach für das Kissen verarbeitet – super praktisch. 
Subzero Schlafsack Test

Sommerschlafsack Testsieger im Detail

Daunen-Schlafsäcke

Testsieger Gewicht
Grüezi Bag – Extreme Light

Komforttemperatur +12°C

Sommerschlafsack Test leicht

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Gewicht
95%
Packmaß
95%
Details & Verarbeitung
92%
Preis
90%
Gesamteindruck
93%

Hochwertig, ultraleicht, kleines Packmaß – Super Sommerschlafsack.

 
Komforttemperatur: +12°C
Gewicht: 500 g

Daune: RDS zertifiziert
Maße: 215 x 80 x 50 (bis 185cm Körpergröße)
Form: Mumienschlafsack

Sommerschlafsack Daune leicht 1
Grüezi Bag – Extreme Light
  • Leicht
  • Kleines Packvolumen
  • Atumungsaktiv
  • Wasserabweisend
  • --

Mit dem kleinen Packmaß und Gewicht von gerade mal 1/2 kg ist der Extreme Light perfekt für

  • Hüttentouren
  • Bike Touren
  • Camping
  • Jakobsweg
  • etc. 
Sommerschlafsack Test Daune

Daune und Wolle
Die Füllung besteht aus der patentierten “DownWool” eine Mischung aus Daune und Wolle – Mischverhältnis von 70% (Daune) zu 30% (Wolle).
Diese Kombination sorgt für angenehmes und und trockenes Schlafklima bei geringem Eigengewicht. 

Sommerschlafsack Daune leicht 3

Wasserabweisend und PFC frei
Das Aussenmaterial ist wasserabweisend und schützt so die Daunen for Feuchtigkeit von aussen. Zusätzlich sind alle verwendeten Materialien PFC frei – und damit umweltverträglich – was alles andere als selbstverständlich ist. 

PFC = Perfluorierte Chemikalien – sie werden als Gesundheits- und umweltschädlich eingestuft. 

Sommerschlafsack Daune leicht 2

Die Preisbombe
Marwees 300

Komforttemperatur +9°C

Sommerschlafsack Test Günstig

Preisvergleich
Amazon
Bergfreunde

Gewicht
89%
Packmaß
89%
Details & Verarbeitung
92%
Preis
98%
Gesamteindruck
92%

Preisgünstiger und komfortabler Sommerschlafsack.

 
Komforttemperatur: +9°C
Gewicht: 950 g 
Daune: GRS zertifiziert
Maße: 220 x 80 x 55 (bis 185cm Körpergröße)
Form: Mumienschlafsack

Schlafsack Test Vaude 1
Vaude – Marwees 300
  • Preis
  • Komfortabel geschnitten
  • Nachhaltige Produktion
  • Gewicht

Preis-Leistung
Der Marwees 300 hat ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis. In dieser Preisklasse wirst Du kaum einen besseren Schlafsack finden – der noch dazu aus recycelten Materialien und in nachhaltiger Produktion hergestellt wird. 

Sommerschlafsack Test Vaude marwees

Camping oder leichte Trekkingtour
Mit 950g sicher nicht der leichteste Sommerschlafsack – dafür ist er vergleichsweise großzügig geschnitten und bietet etwas mehr Platz = mehr Schlafkomfort. Die Fußbox ist so geformt, dass keine Kältebrücken entstehen können und die Füße immer schön warm bleiben. 

Schlafsack Test Vaude

Tipp: Mit den Füßen nicht gegen den Schlafsack drücken – sonst wird der Schlafsack komprimiert und die Isolationsschicht geht verloren.


Der Ausgewogene
Mountain Equipment – Helium 250

Komforttemperatur +8°C

Sommerschlafsack Test gewicht

Preisvergleich
Bergzeit
Bergfreunde

Gewicht
94%
Packmaß
94%
Details & Verarbeitung
92%
Preis
90%
Gesamteindruck
93%

Ausgewogenes Verhältnis von Gewicht, Wärmeleistung und Preis. 

 
Komforttemperatur: +8°C
Gewicht: 680g 
Daune: Down Codex
Maße: 190 x 75 x 50 (bis 185cm Körpergröße)
Form: Mumienschlafsack

Bester Schlafsack Test
Mountain Equipment – Helium 250
  • Gute Wärmeleistung
  • Gewicht
  • 10 Jahre Garantie
  • Wasserdichter Aufbewahrungssack
  • Eng geschnitten

Gewicht & Packmaß
Der Helium 250 ist ein kleiner und leichter (705 g inkl. Packsack nachgewogen) Sommerschlafsack der auch an kühleren Tagen noch warm halten wird.

Mit einer Komforttemperatur von +8°C ist er der “wärmste” Sommerschlafsack im Test. 

Sommerschlafsack Test MQ
Helium 250 auf Teneriffa
  • Der Wärmekragen lässt sich gut und dicht verschließen.
  • Die großzügig gefütterten Abdeckleisten verhindern, dass Wärme aus dem Schlafsack entweichen kann. An kalten Nächten kannst Du die Kapuze mit dem Kordelzug verkleinern und die Wärmeleistung zusätzlich verbessern. 
  • Am obern Ende des 2-Wege-Reißverschlusses befindet sich ein praktischer Magnetverschluss.
  • Die Fußbox ist anatomisch geformt und verhindert so einen möglichen Wärmeverlust durch eindrücken der Isolation.  
Bester Schlafsack Test1
Helium 250 – Sommerschlafsack

Sommerschlafsack Testsieger – KUNSTFASER

Vaude – Sioux 100 (Kunstfaser)

Komforttemperatur +11°C

Vaude sioux 100 Sommerschlafsack

Preisvergleich
Amazon
Bergzeit
Bergfreunde

Gewicht
92%
Packmaß
90%
Details & Verarbeitung
92%
Preis
97%
Gesamteindruck
93%

Klein – Leicht – Günstig | Super Preis-Leistungsverhältnis. 

 
Komforttemperatur +11°C
Gewicht: 630 g
Maße: 210 x 75 x 50 (bis 180cm Körpergröße)

Form: Mumienschlafsack

Sommerschlafsack Kunstfaser Test1
Vaude – Sioux 100
  • Pflegeleicht
  • Günstig
  • Gewicht
  • Kein großer Aufbewahrungsbeutel

Unkomplizierter, gut verarbeiteter und solider Schlafsack… Damit ist eigentlich schon alles gesagt. Der eindeutige Testsieger in der Kategorie Sommerschlafsack mit Kunstfaserfüllung. 
Der Sioux 100 ist ein hochwertig verarbeiteter Sommerschlafsack für unter 80 Euro. 

Sommerschlafsack Kunstfaser Test3
Testsieger Kunstfaser-Schlafsack
  • Sommer-Kunstfaserschlafsack mit kleinem Packmaß. 
  • Er wiegt nicht viel (730 g nachgewogen – inkl. Packsack).
  • Kunstfaserschlafsäcke sind pflegeleicht und unempfindlich gegenüber Feuchtigkeit. 
Sommerschlafsack Kunstfaser Test
Zu früh zum aufstehen…?

Mit einer Komforttemperatur von +11 ist er ideal für eine Hüttentour oder warme Sommertage geeignet. Der Preis ist wie bei vielen der Vaude-Schlafsäcke nicht zu schlagen. Dafür bekommt man einen hochwertigen aber auch minimalistischen Schlafsack.


3 Jahreszeiten Schlafsäcke – TEST

  • Die ultimativen Allrounder
  • Kunstfaser & Daunenschlafsäcke
  • Die BESTEN 8 im Test
3 Jahreszeiten Schlafsack Test
Alle Testsieger

Wofür eignen sich Sommer Schlafsäcke?

Ein Sommer Schlafsack begleitet dich in deinen Campingurlaub an die Adria, hält dich warm, wenn du auf einem Berggipfel übernachten willst, ist Begleiter auf der nächsten Hüttentour oder leistet dir beim nächsten Festival gute Dienste.

Auch wenn du auf der Couch eines Freundes übernachtest, ist ein luftiger Sommer Schlafsack besser geeignet, als ein dicker Winterschlafsack.

Schlafsäcke für eine Hüttenübernachtung

Hier unterscheiden wir zwischen: 

a.) Dünne Hüttenschlafsäcke
(meist aus Baumwolle oder Seide)
Haben keine isolierende Wirkung. Sie funktionieren nur in Kombination mit Decken und werden auf Hütten aus hygienischen Gründen verwendet.

b.) Isolierende Schlafsäcke
Diese Schlafsäcke speichern die Körperwärme halten auch ohne Decke angenehm warm. 

Schlafsack Hütte
Komforttermperatur um die +10°C

Welche Schlafsäcke für Hüttenübernachtung ohne Decken?

Ideal sind Schlafsäcke mit einem Temperaturbereich (Komfort) von um die +10°.

  • Grob kann man sagen, dass bei einer Hüttenübernachtung mit ca. +10 bis +15° zu rechnen ist.
  • Die Temperatur im Schlafraum ist abhängig von:
    a.) wie hoch die Hütte liegt,
    b.) zu welcher Jahreszeit übernachtet wird und
    c.) wieviele Personen sich im Schlafraum befinden. (Körperwärme heizt den Schlafraum auf) 
  • Die durchschnittlichen Außentemperaturen auf knapp 2000 m Höhe (Beispiel Wetterstation Obergurgl) liegen bei:
    Juni: 9°, Juli: 11°, August: 11°, Sept. 8°
  • In einem Schlafsack mit einer Komfortzone um die +10° solltest du warm schlafen.

Temperaturbereich Sommerschlafsack

Schlafsäcke für den Sommer haben einen Temperaturbereich (Komfort) von ca. +8°C bis +15°C.
Jeder Markenschlafsack verfügt über Temperaturinformationen für drei verschiedene Zonen:

  • Komfort: In diesem Temperaturbereich friert eine „Norm-Frau“ gerade noch nicht und kann gut einschlafen.
  • Limit: Der Norm-Mann schläft in diesem Bereich noch ohne zu frieren.
  • Extrem: In diesem Temperaturbereich kämpft die Norm-Frau nur noch ums Überleben und ihre körperlichen Funktionen sind schon stark eingeschränkt.
Schlafsack Temperaturbereich

Wenn du die Werte vergleichst, lass dich nicht von einer tiefen Extremtemperatur leiten.

Beim Kauf solltest du vor allem auf den Komfortbereich achten. Denn dieser Temperaturbereich besagt, bis zu welcher Temperatur es im Schlafsack gemütlich warm ist, und du nicht frierst. 

3 Jahreszeiten Schlafsäcke
Achte immer auf die Komforttemperatur

Der Extrembereich ist kein guter Indikator für regelmäßige Campingausflüge, denn er gibt lediglich an, bis zu welcher Temperatur der Schlafsack deine menschlichen Körperfunktionen aufrechterhalten kann.

Natürlich sind die Temperaturbereiche bei einem Sommerschlafsack nicht so kritisch anzusehen, wie bei einem Schlafsack für eine Andenexpedition. Dennoch solltest du für Kälteeinbrüche, die gerade in den Bergen im Sommer heftig sein können, gerüstet sein.

Die Temperaturbereiche der Komfortzone eines Sommer-Schlafsacks können deutlich variieren.
Manche Schlafsäcke haben Komfortzonen um die 15 Grad, bei anderen reicht die Komfortzone sogar bis 25 Grad. Überlege vor dem Kauf, wofür du den Sommerschlafsack brauchst. Es ist für deinen Komfort ein Unterschied, ob der Camping-Trip nach Norwegen oder nach Griechenland geht.



Daune oder Kunstfaser als Füllung?

Die beiden großen Vorteile der Daunenschlafsäcke sind das leichte Gewicht und das geringe Packmaß. Allerdings sind Daunenschlafsäcke nicht so pflegeleicht wie die Modelle aus Kunstfaser – vor allem wenn sie unterwegs nass werden. Denn dann verliert die Daune ihre Wärmewirkung.

Ein Kunstfaserschlafsack ist schwerer und kann nicht so klein zusammengepackt werden. Er kann dich aber auch im feuchten Zustand noch wärmen.

Daune vs. Kunstfaser

Daune vs Kunstfaser Schlafsack

Schlafsäcke aus Kunstfaser

  • Günstig
  • Pflegeleicht
  • Vegan
  • Feuchtigkeitsresistent
Kunstfaser-Schlafsack-TEST
Alle Testsieger

Sommer-Schlafsack Kaufberatung

Wenn du dir einen Schlafsack zulegst, solltest du nicht auf jeden Cent schauen. Ein Schlafsack ist eine Investition für viele Jahre und ist ein treuer Begleiter auf vielen Touren.

Achte beim Kauf nicht primär auf den Preis, sondern vor allem auf diese Punkte:

  • Temperatur: In welchem Temperaturbereich liegt die Komfortzone? 
  • Für welche Klimazone benötigst du den Schlafsack? Wenn du in die Tropen fährst, darf es ein luftigeres Modell sein, als für einen Urlaub nach Skandinavien.
  • Material: Kunstfaser oder Daune
  • Größe: Viele Hersteller bieten verschiedene Größen an. Auch wenn ein kleinerer Schlafsack leichter ist, solltest du ihn groß genug kaufen, damit sich keine Kältebrücken bilden.
  • Gewicht des Schlafsacks: Ein nicht unerheblicher Faktor, wenn du deinen Schlafsack im oder am Rucksack transportieren musst
  • Packmaß: Ebenfalls wichtig, wenn du weißt, dass du deinen Schlafsack oft in deinem Gepäck unterbringen musst.
  • Komfort: Es gibt einige Extra Features für Schlafsäcke. Zum Beispiel ein separates Inlett, Zwei-Wege-Reißverschlüsse oder ein windabweisendes Außenmaterial. Extras machen den Schlafsack meist teurer.
Schlafsack leicht Test
Packmaß beachten

Die Schlafsack-Formen: Mumie, Ei-Form oder Deckenschlafsack

Schlafsack Vergleich

Die gängigen Modelle unterschieden sich in Mumienform, Eiform und Deckenform. Ein Mumienschlafsack punktet mit sehr guter Wärmeisolierung, bietet aber weniger Bewegungsfreiheit.

Ein Deckenschlafsack bietet viel Komfort, hat aber eine geringere Isolationswirkung und kann nicht so klein zusammengefaltet werden.

Die Ei-Form liegt als Kompromiss irgendwo dazwischen. Speziell für Frauen gibt es übrigens dem Körperbau angepasste Damen-Schlafsäcke.



HüttentourSommerschlafsack oder Hüttenschlafsack?

Wenn du eine (mehrtägige) Hüttentour planst, stellst du dir sicher die Frage: Nehme ich einen Hüttenschlafsack oder einen Sommerschlafsack mit?

  • Hüttenschlafsäcke bieten keine Isolierung – sie werden aus hygienischen Gründen verwendet.
  • Unter Sommerschlafsack versteht man einen Schlafsack mit Isolierung.

Ein Hüttenschlafsack ist die dünnste Form des Schlafsacks. Er besteht aus einem einlagigen Tuch und schützt dich vor direktem Kontakt mit Bettzeug, Matratze & Co.. Denn das Bettzeug wird auf vielen Hütten während der Saison nicht regelmäßig gewaschen. Deswegen ist ein eigener Schlafsack aus hygienischen Gründen Pflicht.

Hüttenschlafsäcke bestehen aus Seide, Mikrofaser oder Baumwolle. Ein Hüttenschlafsack aus Seide ist am leichtesten, aber auch am teuersten. Mikrofaser ist am pflegeleichtesten. Denn es ist robust, reißfest, wasserabweisend und atmungsaktiv. Baumwolle ist der bequemste Stoff unter den dreien, hat allerdings den Nachteil, dass er schwerer und vom Packmaß her größer ist. 

Die entscheidenden Vorteile von Hüttenschlafsäcken sind das geringe Gewicht und geringe Packmaß. 


Daunen-Schlafsack-TEST

  • Leicht
  • Kleines Packvolumen
  • Starke Wärmeleistung
  • Lange Haltbarkeit
Daunenschlafsack Test
Alle Testsieger

Sommerschlafsack für Camping

Beim Camping musst du dir vor allem überlegen, ob dein Schlafsack nass werden könnte. Denn dann solltest du Kunstfaser gegenüber Daune bevorzugen. Wenn du mit dem Auto unterwegs bist, spielt das Packmaß eine untergeordnete Rolle und du kannst vor allem auf Komfort achten.


Sommerschlafsack für Wanderungen

Beim Wandern zählt jedes Gramm und jeder Kubikzentimeter Volumen. Denn schließlich schleppst du den Schlafsack von Hütte zu Hütte und auf jeden Berggipfel. Hier musst du wahrscheinlich etwas Abstriche beim Komfort machen, um dir das Tragen so angenehm wie möglich zu machen.


Isolationsmatte für den Schlafsack

Gerade beim Camping solltest du neben dem Schlafsack auch eine Isolationsmatte haben. Sie hält die aufsteigende Bodenkälte ab und bettet dich weicher. Die gute alte Isomatte ist aufgrund ihres Packmaßes eher ungünstig. Alumatten sind zwar leicht, aber nicht besonders weich.

Schlafsack Isomatte
Isomatte – ein Muss

Durchgesetzt haben sich in den letzten Jahren durchdachte mit Luft gefüllten Isolationsmatten. Diese werden vor dem Gebrauch einfach aufgeblasen. Sie glänzen durch ein geringes Packmaß und sind komfortabel.


Leichte Isomatten im TEST

  • Testsieger Allround
  • Testsieger Preis-Leistung
  • Testsieger Komfort
  • Testsieger Ultralight
Isomatten Test
Leichte Isomatten im Test

Schlafsäcke für Kinder

Während die Schlafsäcke für Erwachsene genormt sind und du dich an den Angaben zu Komfort-, Limit-, und Extrembereich orientieren kannst, gibt es diese Einteilung bei Kinderschlafsäcken nicht. Denn Kinder haben je nach Gewicht, Alter, Geschlecht oder der aktuellen körperlichen Verfassung ein ganz unterschiedliches Empfinden für Wärme und Kälte.

  • Wenn du für dein Kind einen Schlafsack kaufst, musst du selbst einschätzen, wann welcher Schlafsack Sinn macht. Entscheidend sind Größe, Form, Material – und bei Kindern natürlich auch die Farbe. 

Die Grundsatzentscheidung ist auch beim Kinderschlafsack wieder „Daune oder Kunstfaser?“.
Die Antwort hängt auch mit dem Ort zusammen, an dem du mit den Kindern zeltest. Ist es mit Sicherheit trocken, da du im Sommer in Italien am Meer zeltest, ist ein Daunenschlafsack eine gute Wahl. Er bietet die Vorteile des geringen Packmaßes und er fühlt sich angenehm an.

Wenn du weißt, dass es beim Zelten feucht werden könnte, weil ihr draußen übernachtet, sollte die Wahl auf die pflegeleichte und schnelltrocknende Kunstfaser fallen. 

Bei der Größe des Schlafsacks solltest du großzügig sein. Die meisten Kinder bewegen sich häufig im Schlaf und benötigen Bewegungsfreiheit. Der Schlafsack sollte mindestens zehn Zentimeter länger sein als die Körpergröße des Kindes. Denn wenn das Kind immer an die Außenwände stößt, verliert der Schlafsack seine isolierende Wirkung und es kann dem Kind kalt werden.

  • Neben dem Schlafsack brauchst du für dein Kind auch eine gute Isomatte als Unterlage und am besten Funktionsunterwäsche.

Schlafsack Bettbezug – das Inlett

Manche Schlafsäcke verfügen über ein separates Inlett. Es kann zum Beispiel als Hüttenschlafsack benutzt werden oder bringt zusätzliche Wärmeleistung. Zudem ist ein separates Inlett ein Hygienefaktor, da du es separat waschen kannst.

Tipps für eine warme Nacht im Schlafsack

Damit die Nacht im Schlafsack so angenehm wie möglich wird, solltest du die folgenden Tipps beherzigen:

  • Kaufe dir eine gute Isolationsmatte
  • Der Schlafsack sollte ca. 10 cm länger sein als du, damit du innen genügend Hohlraum für die isolierende Wirkung hast.
  • Im Schlafsack am besten nur in Funktionsunterwäsche schlafen.
  • Falls der Schlafsack nass wird, lasse ihn tagsüber gut trocknen, damit du nicht abends in einen feuchten Schlafsack steigen musst.
Subzero Schlafsack Test 2
Schlafsack immer trocknen lassen.

Lagerung, Reinigung und Pflege für den Schlafsack

Wenn deine Tour beendet und der Schlafsack nicht mehr gebraucht wird, solltest du ihn so trocken und sauber wie möglich in die Transporttasche packen. Dort sollte er so kurz wie möglich bleiben – die Komprimierung tut dem Material nicht gut. Du musst den Schlafsack allerdings nicht fein säuberlich rollen und falten, sondern darfst ihn ruhig in deine Transporttasche stopfen. 

Zuhause solltest du den Schlafsack sofort auspacken und zum lüften und trocknen aufhängen.
Gerade, wenn der Schlafsack beim Einpacken noch feucht war, sollte er möglichst schnell auslüften, um nicht klamm zu werden und unangenehm zu riechen.

Nach dem Trocknen kannst du den Schlafsack in den mitgelieferten Aufbewahrungssack geben und an einem trockenen Ort aufbewahren. Hast du keinen Aufbewahrungssack tut es auch ein alter Kopfkissenbezug

Ein Schlafsack sollte nur gewaschen werden, wenn er richtig und großflächig verschmutzt ist.
Kleinere Verschmutzungen kannst du punktuell reinigen. Beim Waschen in der Waschmaschine solltest du immer auf die Herstellerangaben achten und dich nach den Pflegehinweisen richten.

Bei Daunenschlafsäcken solltest du ein spezielles Daunenwaschmittel verwenden.
Bei Kunstfaserschlafsäcken eignen sich ebenfalls Daunenwaschmittel oder du benutzt ein handelsübliches Feinwaschmittel. Weichspüler ist bei der Schlafsack-Wäsche tabu.

Vor dem Waschen schließt du bitte alle Reißverschlüsse und Klettverschlüsse.
Sollte dein Schlafsack irgendwo Risse haben, musst du diese vor dem Waschen nähen oder kleben.

Das richtige Programm für den Schlafsack ist der Schonwaschgang.
Gönne deinem Schlafsack am Ende gerne noch einen doppelten Spülgang, damit auch alle Waschmittelreste entfernt sind.

Beim Schleudern solltest du nur kurz anschleudern.
Anschließend solltest du den Schlafsack zusammen mit einigen Tennisbällen schonend im Trockner trocknen und ihn zwischendurch immer wieder aufschütteln, damit die Daunen schön gelockert werden.

Ein Kunstfaserschlafsack kann an der Luft getrocknet werden, einfacher ist aber auch hier das Trocknen im Trockner. 

Natürlich ist es auch möglich deinen Schlafsack per Hand in der Dusche oder Badewanne zu waschen.
Dies ist harte Arbeit. Denn ein vollgesogener Schlafsack kann ziemlich schwer werden. Bei einem älteren Daunenschlafsack kannst du die Daunen nach einiger Zeit imprägnieren, um die Schutzschicht wieder aufzufrischen.