Kleine Taschenlampen | Test 2022 | Die 6 BESTEN (wiederaufladbar)

Kleine Taschenlampen Test

Die kleinen Taschenlampen im Test sind nicht nur leicht und kompakt, sondern auch enorm leuchtstark. 

Alle Taschenlampen im Test sind wiederaufladbar


Kleine Taschenlampen – Kurz zusammengefasst

  • Klein und Leuchtstark | 400-2500 Lumen
  • Gewicht: leicht bis ultraleicht | 53g – 125g
  • Die kleinste Taschenlampe im Test ist nur 6 cm groß. 
  • Sehr vielseitige Taschenlampen – für jedes erdenkliche Einsatzgebiet. 
  • Robust: Alle Lampen bestehen aus massivem Aluminium-Gehäuse.
  • Wasserdicht und Stoßfest.

Die Besten kleinen Taschenlampen


TestsiegGewichtLumen
1. Nitecore – MH11 Allrounder107g1000
2. Olight – Warrior Mini 2 Allrounder122g1750
3. Anker – Bolder LC 40 Preis-Leistung125g400
4. Thrunite – Tc15 V3 Preis-Leistung113g2500
5. Sofirn – SC21 Ultra Kompakt60g1000
6. Olight – Baton 3  Ultra Kompakt53g1200
Schlüsselanhänger
7. Nitecore – TikiMini15g300
8. Wuben – G2Mini28g500

1. Nitecore – MH11

(Top Allrounder)

Nitecore Taschenlampe Test7

Preisvergleich*:
Amazon

Lumen: 1000
Gewicht: 107g
Schutzklasse: IP68 (Wasserdicht)
Leuchtweite: 190m
Stoßfest (Fallhöhe): 1m

Nitecore Taschenlampen Test

Leicht – Kompakt – Leuchtstark. Kein Schnickschnack – absolut empfehlenswerte Allround-Taschenlampe. 

Verarbeitung
Die MH11 wiegt nur 107 g und gehört zu den kompaktesten 1000-Lumen-Taschenlampen im Test. Sie ist solide verarbeitet, stoßfest und wasserdicht. 

Nitecore Taschenlampe Test2

Bedienung
Der Heckschalter hat eine angenehme Größe (nicht zu klein). Der Wechsel zwischen den 4 Leuchtmodi (Min, Medium, Max, Turbo) funktioniert mit einem “halben Klick” und ist geräuschlos. 

4 Leuchtmodi
Auf das Minimum reduziert. Ich persönlich bin kein Freund von unnötig komplexer Bedienung – bei der MH11 ist der Wechsel zwischen den 4 Leuchtmodi einfach und intuitiv. 

Nitecore Taschenlampe Test9

Guter Akku
Wiederaufladbar und austauschbar – 18650er Akku mit 2600 mAh. 

Ladevorgang
Die seitlich angebrachte Ladebuchse ist mit einer robusten Gummiabdeckung geschützt. Geladen wird über einen Standard USB-C Anschluss. 

Nitecore Taschenlampe Test
  • Leicht
  • Klein
  • Robust
  • Wasserdicht
  • Kein Befestigungsclip

2. Olight – Warrior Mini 2

(Top Allrounder)

Olight Taschenlampe Test6

Preisvergleich*:
Amazon

Lumen: 1750
Gewicht: 122g
Schutzklasse: IPX8 (Wasserdicht 2m)
Leuchtweite: 220m
Stoßfest (Fallhöhe): 1,5m

Olight Warrior Mini Taschenlampen Test

 Qualitative Oberklasse – rundum sehr hochwertige Taschenlampe – aber etwas teuer. 

Olight Taschenlampe Test4

Verarbeitung
Die Warrior Mini 2 zählt zu den hochwertigsten und optisch ansprechendsten Taschenlampen im Test. Die erstklassige Verarbeitung macht die Lampe aber auch um 30 Euro teurer als die vergleichbare Konkurrenz. 

Der Ausdauernde Akku (18650er mit 3500 mAh) kann mittels magnetischen Ladekabel aufgeladen werden. 

Olight Taschenlampe Test9

 Kompakte 1750 Lumen
Die kleine Taschenlampe liegt sehr gut in der Hand und macht mit 1750 Lumen (Turbo) ordentlich Licht. Sie ist nochmal um 1-2 cm kleiner als die vergleichbare Konkurrenz. Auch die 122 g sind für eine so leuchtstarke Lampe ein sehr guter Wert.  

Olight Taschenlampe Test

Bedienung
Die Warrior Mini 2 ist die einzige Taschenlampe im Test, die mit 2 Druckknöpfen bedient werden kann.
1x seitlicher Druckknopf
1x Endkappenschalter

Leuchtmodi
4 Standardmodi inkl. Turbo – Plus eine Mondschein-Funktion (niedrigste Leuchtstufe).
1x Strobe-Funktion (zur Abwehr und Blendung von Angreifern). 

Die Endkappe ist magnetisch – so kann die Taschenlampe (zusätzlich zum Clip) an metallischen Gegenständen befestigt werden. 

Olight Taschenlampe Test5
  • Klein und kompakt
  • 2 Bedienknöpfe (hinten & seitlich)
  • Optik & Design
  • Verarbeitung
  • Preis

3. Anker – Bolder LC 40

(Top Preis-Leistung)

Anker Taschenlampe Test4

Preisvergleich*:
Amazon

Lumen: 400g
Gewicht: 122g
IPX5 (Strahlwasserschutz)
Leuchtweite: 100m
Stoßfest (Fallhöhe): 1m

Anker Taschenlampen Test

 Gute und solide Taschenlampe mit hervorragendem Preis-Leistungsverhältnis und nur kleinen Schwächen.

Anker Taschenlampe Test1

Verarbeitung
Die relativ günstige Bolder LC40 war eine der positiven Überraschungen im Test. Solides Aluminium-Gehäuse und erstaunlich starke  400 Lumen ( 400 werden für viele Personen vollkommen ausreichend sein).

Anker Taschenlampe Test2

 Kleiner Druckknopf
Der Heckschalter ist “knackig” eingestellt, könnte etwas größer sein. Hat man sich erstmal an die Lampe gewöhnt, wird das kein Problem darstellen – aber ein größerer Knopf ist einfacher zu ertasten und wäre insgesamt komfortabler zu bedienen. 

Anker Taschenlampe Test6

 Schutzklasse
Diese Taschenlampe fällt in die Schutzklasse IPX5 – sie ist gegen Strahlwasser geschützt. Das heißt: sie ist absolut wetterfest, kann aber nicht unter Wasser getaucht werden. Auch hier nicht ganz so gut wie die teurere Konkurrenz, aber wahrscheinlich vollkommen ausreichend für die meisten. 

Starker Akku (fix verbaut)
Der starke und fix eingebaute 3350 mAh Akku kann mittels Micro-USB geladen werden. Der Anschluss ist durch eine Gummiabdeckung verschlossen und die Lampe kann schnell und unkompliziert (ohne Aufschrauben) geladen werden. 

Nachteil: der Akku kann nicht entnommen und ausgetauscht werden.

Anker Taschenlampe Test7
  • Preis-Leistung = sehr gut
  • Einfache Bedienung
  • Kompakt
  • Kleiner Druckknopf
  • Akku ist fix verbaut

4. Thrunite – TC15 V3

(Top Allrounder)

Thrunite Taschenlampe Test7

Preisvergleich*:
Amazon

Lumen: 2400
Gewicht: 113g
Schutzklasse: IPX8 (Wasserdicht 2m)
Leuchtweite: 220m
Stoßfest (Fallhöhe): 1,5m

Thrunite 1 Taschenlampen Test

 Sehr kompakt und ordentlich Power – dazu Wasserdicht und leicht. Guter Allrounder

Verarbeitung
Robuste Taschenlampe. Massives Aluminium-Gehäuse. Wasserdicht bis 2 m. 
Das Design ist schlicht und einfach gehalten. Kompakte und leichte Taschenlampe. 

Thrunite Taschenlampe Test9

Starke 2400 Lumen
Ja, die Thrunite hat (auf dem Papier) etwas mehr Lumen als die Konkurrenz – in der Praxis konnte ich aber nur minimale Unterschiede erkennen. Nichts desto trotz ist die Taschenlampe sehr leuchtstark. 

Bedienung
Der Knopf zur Bedienung der Taschenlampe ist seitlich angebracht und lässt sich anstandslos bedienen. Ein Klick zum Einschalten – danach gedrückt halten, um zwischen den einzelnen Leuchtmodi zu wechseln.

Thrunite Taschenlampe Test4

 Leuchtmodi
3 Hauptmodi (Minimal, Medium, Maximal) 
1x Turbomodus.
1x Mondschein-Mode (Minimales Licht) – Sehr praktisch!
1x Stroboskop-Funktion (3x schnell klicken)

Akku
18650 Akku, der wiederaufladbar ist und ganz einfach austauschbar. Standard für Taschenlampen in dieser Größe. Nichts zu meckern. Mit optischer Ladestandsanzeige (zeigt den Akkustand). Geladen wird mittels USB-C. 

Thrunite Taschenlampe Test5
  • Leuchtkraft
  • Leicht
  • Kompakt
  • Guter Befestigungsclip
  • Verfügbarkeit

5. Sofirn – SC21

(Top Leicht & Kompakt)

Sofirn Taschenlampe Test5

Preisvergleich*:
Amazon

Lumen: 1000
Gewicht: 60g
Schutzklasse: IPX8 (Wasserdicht 2m)
Leuchtweite: 135m
Stoßfest (Fallhöhe): 1m

Sofirn Taschenlampen Test

 Sehr klein (7cm) und leicht (60g). Die Sorin SC21 ist dabei noch sehr leuchtstark (1000 Lumen max). Absolute Empfehlung

Sofirn Taschenlampe Test2

Verarbeitung
Massive kleine Taschenlampe. Wasserdicht (IPX8) bis auf 2 Meter Tiefe. 
Magnetische Endkappe. 
Im Vergleich zur Baton 3 von Olight ist sie um genau 1 cm größer – dafür aber auch um einiges günstiger.  

Sofirn Taschenlampe Test7

 Bedienung 
Die kleine Taschenlampe lässt sich mit einem seitlichen Druckknopf steuern. Einmal klicken um die Lampe einzuschalten und dann kann lautlos zwischen den Leuchtstufen gewechselt werden. Einfach und gut. 

Sofirn Taschenlampe Test

 Leuchtmodi
3 Hauptmodi (Minimal, Medium, Maximal) 
1x Turbomodus.
1x Moonlight-Mode (1 Lumen).
1x Stroboskop-Funktion (3x schnell klicken).

Die magnetische Endkappe und 2 Wege Clip sind immer gern gesehen und machen die kleine Taschenlampe noch praktischer. 

Akku
Der 16340er Akku (Standard bei Taschenlampen dieser Größe) ist austauschbar und kann mittels USB-C geladen werden. Der Ladeport befindet sich seitlich an der Taschenlampe und ist mit einem guten und robusten Gummi abgedichtet. 

Sofirn Taschenlampe Test8
  • Preis
  • Leicht & Kompakt
  • 1000 Lumen (Turbo)
  • Magnetische Endkappe
  • Leuchtweite

6. Olight – Baton 3

(Top Klein & Kompakt)

Olight Baton Taschenlampen Test7

Preisvergleich*:
Amazon

Lumen: 1200
Gewicht: 53g
Schutzklasse: IPX8 (Wasserdicht)
Leuchtweite: 166m
Stoßfest (Fallhöhe): 1,5 m

Olight baton Taschenlampen Test

 Kleine, robuste und hochwertige Taschenlampe. Die kleine Lampe hat sehr gut abgeschnitten – kostet aber etwas mehr. 

Olight Baton Taschenlampen Test5

Verarbeitung
Die Baton 3 macht einfach Spaß. Sie ist sehr gut verarbeitet und auch optisch zählt sie zu den schönsten Taschenlampen. Klein – massiv und super praktisch – leider nicht ganz billig. 

Mit dem Zwei-Wege-Clip kann die kleine Taschenlampe fast überall befestigt werden.
Die magnetische Endkappe bietet zusätzliche Flexibilität.

Olight Baton Taschenlampen Test1

 Auch mit Ladestation erhältlich
In der Premium-Version ist ein praktisches und sehr hochwertiges Ladecase (Powerbank) enthalten. Sicher keine Notwendigkeit – aber ein tolles Extra, das vor allem dann Sinn macht, wenn du die Lampe regelmäßig verwendest. 

Olight Baton Taschenlampen Test8

 Bedienung / Leuchtmodi
Die Bedienung ist geradlinig und übersichtlich. 
Du kannst lautlos zwischen den einzelnen Leuchtmodi wechseln. 
1x Moonlight-Modus (1 Lumen)
3x Hauptmodi (Min, Max, Medium)
1x Turbo

Laden
Normal: Geladen wird die Baton 3 mittels magnetischen Ladekabel – Einfach und unkompliziert. 
Premium: Hier übernimmt das kabellose Ladecase den Ladevorgang (optimal kann natürlich auch mit dem magnetischen Ladekabel geladen werden). 

Olight Baton Taschenlampen Test6
  • Optik
  • Hochwertig
  • Klein und leicht
  • Starke 1200 Lumen
  • Magnetische Endkappe
  • Preis

Schlüsselanhänger – Taschenlampen

7. Nitecore – Tiki

(Mini-Taschenlampe)

Nitecore Tiki Taschenlampen Test1

Preisvergleich*:
Amazon

Lumen: 300 
Gewicht: 15g
Schutzklasse: IP66 (extrem Wasserfest)
Leuchtweite: 71m
Stoßfest (Fallhöhe): 1 m

Nitecore T Taschenlampen Test

 Ultraleichte und kleine Taschenlampe mit ordentlich Power – Meine Wahl  als Schlüsselanhänger. 

Nitecore Tiki Taschenlampen Test3

Die kleine Lampe hat 4 Haupt-Leuchtmodi und zusätzlich noch UV Licht, Blitzlicht und ein Streulicht für ein breites Ausleuchten in der näheren Umgebung. 

Die Lampe wiegt nur 15 g und ist ca. 5 cm lang. Perfekt für den Schlüsselanhänger. 

Nitecore Tiki Taschenlampen Test

 

Die 300 Lumen sind für eine so kleine Lampe enorm hell und meistens vollkommen ausreichend. 

Die Taschenlampe ist mittels Micro-USB wiederaufladbar. 


8. Wuben – G2

(Mini-Taschenlampe)

Wuben Schlüsselanhänger Taschenlampe5

Preisvergleich*:
Amazon

Lumen: 500
Gewicht: 28 g
Schutzklasse: k.A.
Leuchtweite: 46 m
Stoßfest (Fallhöhe): 1,5 m

Wuben G2 Taschenlampen Test

 Erstaunlich Leuchtkraft (500 Lumen) – Magnetisch – Klein – Leicht | Einfach praktisch. 

Wuben Schlüsselanhänger Taschenlampe6

5 Leuchtmodi
Wechsle zwischen 5 verschiedenen Leuchtstärken (Moon, Mini, Medium, Max, Turbo). 

500 Lumen
Die Wuben G2 ist die hellste Lampe in dieser Größe und Gewichtsklasse. 

Wuben Schlüsselanhänger Taschenlampe3

 

Einfache Bedienung. 
Der Einschaltknopf ist etwas klein, aber dafür ist ein versehentliches Einschalten in der Hosentasche so gut wie ausgeschlossen. 

Vielseitige Befestigungsmöglichkeiten
Der praktische Clip an der Rückseite der Taschenlampe ist nicht nur magnetisch, sondern auch mit einem Handgriff abnehmbar. Außerdem ist ein Clip im Lieferumfang enthalten.

Wiederaufladbar mittels USB-C. Einziger Schwachpunkt ist die Abdeckung des USB-C Anschlusses – die Gummiabdeckung könnte etwas robuster sein. 


Kleine Taschenlampen

  • Die Lichtleistung einer Taschenlampe wird in Lumen (lm) angegeben
  • Taschenlampen für den Outdoorbereich sollen robust, sowie staub- und spritzwassergeschützt sein
  • Für optimale Leistung sind Lithium-Ionen-Akkus besser geeignet als Alkali-Batterien
  • Taktische Taschenlampen haben zusätzliche Funktionen zur Verteidigung und Abwehr

Taschenlampen – Leuchtkraft und Lumen

Wie gut eine Taschenlampe leuchtet, hängt von ihrer Leuchtkraft ab. Diese wird in Lux oder Lumen angegeben.

Um das Licht zu erzeugen, werden heute moderne LEDs verwendet. Glühbirnen spielen kaum eine Rolle mehr.

Taschenlampen Test Lumen1

Lux oder Lumen?

Lux ist die Einheit für die Beleuchtungsstärke. Hier wird gemessen, wie viel Licht auf eine bestimmte Fläche trifft. Allerdings bezieht sich diese Messung nur auf das Zentrum des Lichtkegels.

Der Wert sagt nichts darüber aus, wie groß der beleuchtete Bereich insgesamt ist. Als Faustregel gilt: 1 Lux ist etwa so stark, wie eine Kerze in 1 m Entfernung.

Etwas objektiver ist die Einheit Lumen. Sie berücksichtigt die gesamte Strahlungsleistung einer Lichtquelle. Die Umrechnung erfolgt so:1 Lux = 1 Lumen/m².

Bei Taschenlampen wird die Lichtleistung in der Regel in Lumen – also lm – angegeben. Während manche Modelle nur über wenige hundert Lumen verfügen, gibt es auch Modelle mit bis zu 10.000 lm.

Geregelt wird das in der Norm ANSI / NEMA FL 1-2009. Beim Test setzen die Tester nicht auf diese Norm. Sie messen die Lichtleistung mit einer Lichtbox in einem Meter Abstand.

Gewicht Taschenlampe

Möchtest du nachts im Zelt lesen, reicht eine kleine Taschenlampe mit 50 bis 100 Lumen aus. Möchtest du rund ums Zelt in der Dunkelheit noch etwas suchen, sind eher 500 Lumen gefragt.

Bei einer Nachtwanderung sind 1000 Lumen besser. Hier ist aber neben der Beleuchtungsstärke auch die Leuchtweite entscheidend.

Taschenlampe Lumen

Die Leuchtweite

Die Leuchtweite wird in Metern angegeben. Sie besagt, wie weit du mit der Taschenlampe siehst. Licht scheint unendlich weit. Daher ist es wichtig, zu berücksichtigen, bei welcher Lichtintensität du noch etwas siehst.

Test Taschenlampen leuchtweite

Um dies einfacher beurteilen zu können, wurde der ANSI-Standard ANSI FL1 Lumen etabliert. Die Reichweite wird als Punkt definiert, an dem die Helligkeit des Lichts noch 0,25 Lux beträgt. Für eine Nachtwanderung sollte die Leuchtweite 100 bis 300 Meter erreichen.

In unwegsamem Gelände besser mehr. Die Leuchtweite hängt vor allem mit dem Abstrahlwinkel des Lichts zusammen. 


Die Stromversorgung: Batterien vs Akku

Taschenlampen müssen mit Energie versorgt werden. Meist benötigen Sie mehrere Batterien bzw. Akkus der Größe AA oder AAA.

Der Standard-Akku für Taschenlampen ist ein Li-Ion 18650-Akku.

Taschenlampen Test Akku

Ein solcher Akku hat genügend Leistung, um ausreichend Strom für die LEDs der Taschenlampe zu liefern. Herkömmliche 1,5-Volt-Alkalibatterien schaffen dies meist nicht. Zudem besteht bei ihnen das Risiko, auszulaufen. Allerdings lassen sie sich so gut wie überall nachkaufen.

Manche Taschenlampen lassen sich inzwischen gut unterwegs per USB-Anschluss aufladen. Die Leistung des Akkus entscheidet auch über die Leuchtdauer. Diese variiert je nach Lampe zwischen wenigen Stunden und mehreren Tagen. 

Manche Modelle laufen aber auch mit speziellen CR123A-Primärzellen oder Mono-Batterien. Der Nachteil der Zellen ist, dass sie nicht überall erhältlich sind.


Taschenlampen Test

  • Extrem Leuchtstark
  • Klein und kompakt
  • Top Preis-Leistung
  • Mini-Taschenlampen
Taschenlampen Test
Alle Testsieger

Taschenlampen – Gewicht

Leichtgewichte unter den kleinen Taschenlampen wiegen weniger als 50 Gramm. Schwere Modelle bringen bis zu einem halben Kilo auf die Waage.

Beim Gewicht ist es entscheidend, ob du die Taschenlampe unterwegs nutzt oder ob sie meist im Auto liegt. Taschenlampen für unterwegs sollten so leicht und kompakt wie möglich sein.

Wasserdichtigkeit & Staubschutz – Taschenlampen

Wie wasserdicht bzw. spritzwassergeschützt und staubgeschützt die Taschenlampe ist, gibt der IP-Wert an.

Er kann zum Beispiel IP54 lauten.

Dabei gibt die erste Ziffer – in diesem Fall die „5“ an – wie gut der Schutz gegen Staub ist. Die anderen Werte bedeuten:

  • 0: ungeschützt
  • 1: geschützt gegen feste Fremdkörper (>50 mm)
  • 2: geschützt gegen feste Fremdkörper (> 12 mm)
  • 3: geschützt gegen feste Fremdkörper (> 2,5 mm)
  • 4: geschützt gegen feste Fremdkörper (> 1 mm) 
  • 5: geschützt gegen Staub
  • 6: dicht gegen Staub

Die zweite Ziffer – im Beispiel die „4“ – gibt den Schutz gegen Wasser an:

  • 0: ungeschützt
  • 1: geschützt gegen Tropfwasser
  • 2: geschützt gegen Tropfwasser unter 15 Grad
  • 3: geschützt gegen Sprühwasser
  • 4: geschützt gegen Spritzwasser
  • 5: geschützt gegen Strahlwasser
  • 6: geschützt gegen schwere See
  • 7: geschützt gegen zeitweises Eintauchen
  • 8: geschützt gegen dauerndes Untertauchen
  • 9: geschützt gegen Wasser bei Hochdruckreinigern

Für Taschenlampen bedeutet, dass das die Lampe bei IPX6 leichten Regen aushält. Taschenlampen mit der Auszeichnung IPX7 können kurz unter Wasser getaucht werden.

IPX8 bedeutet, dass die Lampe bis zu zwei Metern Tiefe wasserfest ist. Kleine Outdoortaschenlampen müssen nicht zwingend wasserdicht sein. Sie sollten jedoch staub- und spritzwassergeschützt sein. Für Unternehmungen im Winter bieten sich Modelle an, die besonders kälteresistent sind.

Taschenlampen Test Wasserdicht
Test bei Regen

Robustheit und Stoßfestigkeit

Unterwegs müssen Taschenlampen einiges aushalten. Daher wird auch die Stoßfestigkeit angegeben. Sie gibt an, aus wie vielen Metern eine Taschenlampe einen Fall ohne Schaden übersteht. Normalerweise sind das ein bis drei Meter.

Wie robust eine Taschenlampe ist, hängt vom Gehäuse ab. Für moderne Taschenlampen wird oft Aluminium verwendet. Es ist leicht, kann sich aber bei einem Sturz leicht eindellen.

Ein Gehäuse aus Kunststoff ist hier beständiger, kann aber brechen. Hochwertige Outdoor-Lampen setzen daher oft auf eine Beschichtung mit Gummi. 


Schlüsselanhänger – Taschenlampen

  • Praktisch und immer griffbereit
  • Leuchtstark (bis zu 500 Lumen !)
  • Mini-Taschenlampen
Taschanlampe Schlüsselanhänger
Alle Testsieger

Bedienbarkeit

Eine Taschenlampe benötigst du oft, wenn es dunkel ist. Daher ist es wichtig, dass du den Schalter zum Einschalten leicht findest. Zudem ist es auch praktisch, wenn sich die Taschenlampe mit Handschuhen bedienen lässt. Dazu gehört das Einschalten ebenso wie die Regulation des Lichtkegels.

Fokussierbare Taschenlampen 

Es gibt einige Modelle, bei denen sich der Lichtstrahl variieren lässt. Dabei kannst du einstellen, ob die Taschenlampe mit einem kleinen Spot sehr weit leuchtet. Oder ob sie mit einem flächigen Lichtkegel sehr breit leuchten soll. 

Als Nachteile gelten bei solchen Modellen, dass die Leuchtkraft nicht so groß ist. Doch moderne Modelle bringen es auch auf 1000 Lumen. Aufgrund der Mechanik kann theoretisch leichter Wasser ins Innere der Taschenlampe eindringen.

Hier ist daher auf eine entsprechende IP-Schutzklasse zu achten. Zudem können sich beim Lichtbild unregelmäßige Ringe zeigen. Sie entstehen dann, wenn die Geometrie des Reflektors nicht mehr zur verbauten LED passt.


Stirnlampen Test

  • Gute Leuchtkraft
  • Starker Akku
  • Kurze Ladezeit
  • Geringes Gewicht
Stirnlampen Wandern Outdoor
Alle Testsieger

Die verschiedenen Helligkeitsstufen

Bei modernen LED-Lampen lässt sich die Helligkeit verstellen. Ein Modus mit hoher Leistung sorgt dafür, dass die komplette Lichtleistung abgerufen wird. Soll die Batterie geschont werden, gibt es bei vielen Modellen einen Sparmodus.


Was sind taktische Taschenlampen?

Taktische Taschenlampen werden zum Beispiel von Sicherheitskräften verwendet. Auch Outdoorsportler nutzen sie gerne. Diese Modelle zeichnen sich dadurch aus, dass sie robust und leistungsstark sind. Zudem verfügen sie über Möglichkeiten zur Verteidigung.

Das sind zum Beispiel Strobe- oder Stroboskop-Funktionen. Diese können genutzt werden, um Angreifer zu blenden oder abzuwehren. Theoretisch können große, taktische Taschenlampen auch als Schlagwaffe eingesetzt werden.

Wozu sind UV-Taschenlampen gut?

Taschenlampen mit ultraviolettem Licht (UV-Licht) bringen fluoreszierende Stoffe zum Leuchten. Mit einer UV-Taschenlampe kannst du überprüfen, ob Geldscheine oder Dokumente echt sind. Zudem lassen sich damit auch Textilien auf Flecken wie Urin, Blut oder Sperma überprüfen.

Vor allem beim Geocaching, aber auch bei der Jagd werden gerne UV-Taschenlampen eingesetzt. Um Schäden an den Augen zu verhindern, ist es wichtig, nicht direkt in die Lampe zu schauen.


Taschenmesser Test

  • Klappmesser
  • Messer mit Multifunktion
  • Messer für Outdoor & Wandern
  • Alle Testsieger sind Waffengesetz-konform.
Taschenmesser Test
Alle Testsieger

Eine kleine Auswahlhilfe für Taschenlampen

Um die richtige Taschenlampe zu wählen, solltest du auf folgende Kriterien achten:

  • Für welchen Zweck, zum Beispiel Nachtwanderung oder Lesen im Zelt. Davon sind Helligkeit und Leuchtweite abhängig
  • Größe: reicht von der Schlüsselanhängertaschenlampe bis zu einem halben Meter
  • Art der Stromversorgung: Akkus, Batterien oder Zellen
  • Schutz gegen Wasser und Staub
  • Material des Gehäuses: Kunststoff, Aluminium, Gummi
  • Zubehör wie Akkus, Ladegerät oder Befestigungsmöglichkeiten