Kettlebell Test 2022 – Die 6 Besten Kugelhanteln

Kettlebell Test Kugelhantel

Im Kettlebell-Test findest du die besten Kugelhanteln. Getestet wurden:

  • Fitness-Kettlebells
  • Competition Kettlebells
  • System Kettlebells

Kettlebell Test – Kurz Zusammengefasst

  • Kettlebells aus Kunststoff kann ich nicht empfehlen!  
  • Kettlebells aus Metall sind kompakter, haben ein besseres Schwingverhalten, einen deutlich besseren Griff und halten ewig.
  • Die einstellbaren Kugelhanteln sind vor allem für Anfänger ideal und extrem praktisch. 
  • Competition-Kettlebells sind vergleichsweise groß für das “gewöhnliche” Fitnesstraining nicht notwendig. 

Die 6 Testsieger

Beste Kettlebell – mit Schutzhülle 

1. Testsieger GesamtGorilla SportsGusseisen
+Neopren
2. Testsieger PreisMovit PROGusseisen
+Neopren

Beste System Kettlebell

3. Testsieger SystemBowflex SelectSystem

Beste Kettlebell – Gusseisen

4. Testsieger GusseisenProiron ProGusseisen
5. Testsieger PreisAmazon BasicsGusseisen

Beste Competition Kettlebell

6. Testsieger CompetitionMSports PremiumStahlguss

Kettlebells mit Neoprenhülle

1. Gorilla Sports 

Kugelhantel Test Gorilla
12 kg – Kettlebell

Preisvergleich
Amazon

  • Die 3 mm dicke Neoprenhülle ist gut verarbeitet – sie schützt den Fußboden vor Kratzern und dämpft Geräusche. 
  • Die Unterseite ist abgeflacht – sorgt für einen guten Stand (Vorteil bei vielen Übungen). 
  • Die Kettlebells bestehen aus robusten Gusseisen ohne Schweißnähte. 
  • Der Griff hat einen optimalen Durchmesser von 3.5 cm.  
Kettlebell Test Gorilla2
Gorilla Sport im Test
  • Gute Neoprenhülle
  • Breiter Griff
  • Guter Durchmesser
  • Tadellose Verarbeitung
  • Minimal teurer

2. Movit Pro

Beste Kettlebell Test Movit3
12 kg Kettlebell

Preisvergleich
Amazon

  • Der angenehm breite Griff hat einen Durchmesser von 3.5 cm.
  • Die Neoprenhülle ist 3 mm dick – sie schützt die Kettlebell und den Boden. 
  • Die von mir getestete Kettlebell wurde  in tadellosem Zustand und geradem Boden geliefert. 
  • Die Movit Kettlebell ist etwas günstiger als die von Gorilla Sport – dafür nicht ganz so gut verarbeitet.  
Kettlebell Test Movit
Movit im Test
  • Verarbeitung
  • Günstig
  • Solide Neoprenhülle
  • Bodenfläche nicht ganz gerade

System-Kettlebell

3. Bowflex Select

Kugelhantel Test System
3,5 – 18 kg

Preisvergleich
Amazon

  • Perfekt für Einsteiger geeignet. 
  • 6 Kettlebells in einer | 3.5 | 5.5 | 9 | 11 | 16 | 18 kg.
  • Das Einstellen der Gewichte funktioniert mit einem Handgriff (Kein Auf- und Abschrauben notwendig).
  • Spart Geld und Platz (6 in 1).
  • Die Kettlebell wirkt anfangs etwas klobig, es sind aber alle Übungen problemlos durchführbar. 
Kettlebell Test System5
Bowflex im Test
  • 6 verschiedene Gewichte
  • Gewichte sind schnell und einfach einstellbar
  • Hochwertige Verarbeitung
  • Gute-Preis-Leistung
  • Anschaffungspreis

Kettlebells Gusseisen

4. Pro Iron

Kugelhantel Test Gusseisen3
12 kg Kettlebell

Preisvergleich
Amazon

  • Sehr hochwertig – die Proiron Kettlebell ist aus einem Guss. 
  • Oberfläche ist gleichmäßig glatt und mit einer sehr robusten Hammertone-Lackierung versehen. 
  • Griffdurchmesser von 3 cm.
  • Super robust und auch optisch eine sehr ansprechende Kettlebell. 
  • Qualitativ besser als die Gusseisen-Konkurrenz – aber auch etwas teurer. 
Kettlebell Test Gusseisen7
ProIron im Test
  • Sehr hochwertige Kettlebell
  • Unzerstörbar
  • Angenehmer Griff
  • Gerade Bodenfläche 
  • Preis

5. Amazon Basics

Kugelhantel Test Amazon
10 kg Kettlebell

Preisvergleich
Amazon

  • Sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. 
  • Ein Amazon-Basics-Produkt – daher oft günstigere Lieferkosten als bei vielen anderen. 
  • Die von mir getestete Kettlebell war in einwandfreiem Zustand (keinerlei Kratzer, Dellen etc.).
  • Gute Griffbreite und Durchmesser (3.3 cm).
  • Auch an der Lackierung fand ich nichts zu meckern. 
  • Einzig die Bodenfläche war nicht ganz gerade – es stört beim Training aber nicht. 
Kettlebell Test Amazon1
Amazon Basics im Test
  • Preis-Leistung
  • Günstig + niedrige Lieferkosten
  • Solide Verarbeitung
  • Boden etwas uneben

Competition-Kettlebell

6. MSports Premium

Kugelhantel Test Competition
12 kg – Competition Kettlebell

Preisvergleich
Amazon

  • Hervorragend verarbeitete Competition Kettlebell aus legiertem Stahlguss.
  • Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. 
  • Der Griff ist ein Genuss. 
  • Optisch eine wirklich schöne Kettlebell. 
  • Bei der von mir getesteten Kettlebell, ist ein leichtes Rieseln der Füllung hörbar. 
Kettlebell Test Competition4
MSports im Test
  • Angenehmer Griff
  • Fairer Preis
  • Gutes Schwingverhalten
  • Hörbares Rieseln der Füllung

Welche Arten von Kettlebells gibt es?

Beim Kauf von Kettlebells stehen in der Regel drei verschiedene Produkte zur Verfügung.

Für welche Kettlebells sich Kunden letztendlich entscheiden, hängt nicht nur vom individuellen Trainingsziel, sondern auch von den persönlichen Vorlieben ab.

Kettlebell Beste
Je 12 kg
Kunststoff – Competition – Fitness

1. Fitness-Kettlebells

Fitness-Kettlebells sind der „Klassiker“ unter den Kettlebells, weil sie in der Regel mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis punkten können.

Hierbei handelt es sich meist um gusseiserne Kettlebells, die aus einem Guss bestehen und in puncto Langlebigkeit in jedem Fall einen großen Vorteil haben.

Kugelhantel Test Gusseisen3

Aufgrund ihrer kompakten Größe lassen sich diese Kettlebells einfach handhaben, platzsparend verstauen und laufen nicht Gefahr, bei regelmäßiger Nutzung irgendwann zu Bruch zu gehen.

Dank des breiteren Griffes können Fitness-Kettlebells für eine Vielzahl von Übungen verwendet werden – vor allem für den berühmten Kettlebell-Swing.

Die Größe kann je nach Gewicht variieren, wodurch sich wiederum die Breite und Länge des Griffes verändern kann.

Da der Griff bei diesen Kettlebells grundsätzlich etwas breiter ist, eignen sie sich sehr gut für beidhändige Übungen.

Kettlebell Beste1
Kunststoff = Flop
Gusseisen = Top

Sie können sich selbst für Liegestütze eignen, sofern sie nicht zu klein sind. Kleinere Kettlebells sollen aufgrund ihrer geringen Auflagefläche schnell kippeln.


2. Competition-Kettlebells

Competition-Kettlebells können – wie der Name verrät – für Wettkämpfe genutzt werden.

Anders als Fitness-Kettlebells haben sie immer dieselbe Größe, und zeichnen sich im Inneren durch einen Hohlraum aus.

Kugelhantel Test Competition

Dieser Hohlraum wird mit unterschiedlichen Materialien gefüllt, um das Gewicht der einheitlich genormten Kettlebells zu variieren.

Die Kugeln bestehen aus Stahl und haben einen deutlich kleineren Griff als Trainings-Kettlebells, weshalb sie sich im Wettkampf auch leichter handhaben lassen.

Bei beidhändigen Übungen kann der enge Griff jedoch Probleme bereiten. Trotzdem zeichnen sich diese Kettlebells durch eine enorme Bruchfestigkeit und Standfestigkeit aus, sind allerdings auch etwas teurer.


System-Kettlebells

Bei diesen Kettlebells handelt es sich um eine moderne Variante, deren Gewicht sich mithilfe eines Mechanismus beliebig verstellen lässt.

Eine System-Kettlebell = 6 Stück einzelner Kettlebells. 

Kugelhantel Test System 3
Sehr praktisch – Perfekt für Einsteiger

Die Gewichte reichen meist von 4 – 18 kg. 

Kettlebells die mit Sand oder Wasser gefüllt sind, haben ein deutlich schlechteres Schwungeigenschaften und sind nicht zu empfehlen. 

Eine Kettlebell reicht aus, um mit unterschiedlichem Gewicht trainieren zu können, wobei sich das Gewicht oft sehr schwer verändern lässt. Unser Testsieger im Kettlebell-Test stellt die positive Ausnahme dar – hier lassen sich die Gewicht mit einem Handgriff einstellen. 


Wir haben Klimmzugstangen getestet:

  • für den Türrahmen
  • freihängende
  • fix montierte Klimmzugstangen.
Klimmzugstangen Test
Alle Testsieger

Was sind Kettlebells?

Mit Kettlebells sind Kugelhanteln gemeint, die zum Beispiel im Kraftsport und Crossfit zum Einsatz kommen. Optisch betrachtet sehen Kettlebells wie eine gusseiserne Kugel mit Griff aus, obwohl es die Trainingsgeräte bereits in vielen verschiedenen Varianten, Farben und Materialien gibt.

In Deutschland sollen Kettlebells schon seit dem 19. Jahrhundert bekannt sein, obwohl sie ursprünglich aus Russland stammen sollen. Einigen Meinungen zufolge sollen sie dort schon seit über 300 Jahren als Trainingsgerät zum Einsatz kommen.

Der Name setzt sich dabei aus „Kettle“ und „Bell“ zusammen, was mit „Kessel“ und „Glocke“ übersetzt wird. Viele Jahre lang sind Kettlebells fast in Vergessenheit geraten, jedoch sind sie heute längst ein fester Bestandteil in den meisten Fitnessstudios.

Was die Größe betrifft, werden Kettlebells grundsätzlich in zwei Gruppen eingeteilt. Die eine Gruppe wird für Wettkämpfe genutzt, während die andere als Trainingsgerät eingesetzt wird.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Kettlebells für das Training werden Competition-Kettlebells nicht nur nach einem festgelegten Maß, sondern auch ausschließlich aus Gusseisen oder Stahl hergestellt. Die Kugel besitzt einen Durchmesser von 21 Zentimetern. Insgesamt sind diese Kettlebells 28 Zentimeter hoch.

Kettlebells, wie sie zum Beispiel für das Training im Fitnessstudio genutzt werden, zeichnen sich hingegen durch unterschiedliche

  • Größen,
  • Farben und
  • Materialien aus.

Weil mehr Kraft nicht schaden kann.

6 Kurzhanteln im TEST

  • Alle unter 100 Euro!
  • 3x Kunststoff – 3x Gusseisen
  • Effektives Training für Zuhause.
Kurzhantel Test
Kurzhanteln – Die Top 3

Vorteile Kettlebell Training

Das Training mit Kettlebells kann viele Vorteile haben. Kettlebells werden grundsätzlich oft für das Krafttraining eingesetzt, wenn das Eigengewicht als Widerstand nicht mehr ausreicht.

Ähnlich wie Kurz- und Langhanteln können Kettlebells den Widerstand im Training erhöhen und somit zu mehr Kraft, einer Verbesserung der Ausdauer und Koordination und einer Steigerung des Muskelaufbaus beitragen.

In Kombination mit dem richtigen Training können Kettlebells selbst die Fettverbrennung verbessern.

Kettlebells haben überdies weitere Vorteile. Sie sind

  • unglaublich handlich,
  • praktisch,
  • kompakt und
  • flexibel einsetzbar.

Als Trainingsgerät nehmen sie selbst im Home-Gym kaum Platz weg und eignen sich daher für das Training auf kleinstem Raum.

Allein der „Kettlebell-Swing“ trainiert eine Vielzahl von Muskeln. Das Kettlebell-Training kann daher insbesondere für Menschen mit sitzenden und einseitigen Tätigkeiten von großem Vorteil sein, um Haltungsproblemen, Muskelschmerzen und Bewegungseinschränkungen vorzubeugen.

Ob als alleiniges Trainingsgerät für das Krafttraining oder als ergänzendes Sportgerät für das Ausdauertraining: Kettlebells können definitiv eine gute Investition in die eigene Gesundheit sein, um den gesamten Körper zu stärken, die Beweglichkeit und Kondition zu verbessern und ganz nebenbei ein paar Kalorien zu verbrennen.

Bei der Vielzahl an Übungen bietet das Training mit der Kettlebell nicht nur viel Abwechslung – es macht auch Spaß.


Der Schlingentrainer ist ein praktisches Trainingsgerät.

Ich habe 6 Schlingentrainer getestet.
Die Testsieger findest Du im aktuellen “Schlingentrainer-TEST”

Schlingentrainier TEST Titel
Schlingentrainer im Test

Kettlebell kaufen – worauf achten?

Das Angebot an Kettlebells ist groß, weshalb es oft schwer ist, eine Entscheidung zu treffen. Es empfiehlt sich daher immer, die nachfolgenden Kaufkriterien beim Kauf einfließen zu lassen.

Kettlebell Material

Das Material spielt beim Kauf eine große Rolle. Ursprünglich wurden Kettlebells nahezu ausschließlich aus Stahl oder Gusseisen gefertigt.

Heute sind sie auch aus anderen Materialien, wie zum Beispiel Kunststoff oder Beton, erhältlich. Einige Kettlebells sind sogar mit Sand gefüllt und mit einer speziellen Kunststoffbeschichtung ummantelt.

Nachteil ist allerdings, dass Kettlebells, die beispielsweise Sand oder Beton enthalten oder gänzlich aus Kunststoff bestehen, oft nicht so langlebig sind wie Kettlebells aus Stahl und Gusseisen.

Kettlebells aus Kunststoff
Kugelhanteln aus Kunststoff kann ich nicht empfehlen.

Gewicht von Kettlebells

Ein ebenso wichtiger Faktor beim Kauf von Kettlebells ist das Gewicht. Grundsätzlich können Kettlebells in vielen verschiedenen Gewichtsklassen gekauft werden. Anfänger sollten grundsätzlich mit einem leichteren Gewicht beginnen und sich dann langsam steigern.

Für Frauen und Männer ist ein Anfangsgewicht von 8 bis 16 Kilogramm ideal, wobei die Trainingsgeräte mit einem Gewicht von 4 bis 32 Kilogramm angeboten werden.


Größe von Kettlebells

Der Vorteil von Kettlebells aus Gusseisen ist, dass sie trotz ihres variierenden Gewichts recht handlich sind. Das liegt vor allem daran, dass sie aus einem Guss gefertigt sind, während ummantelte Kettlebells oft Hohlräume haben. Dadurch sind sie auch meist etwas größer.


Griff von Kettlebells

Besonders wichtig ist, dass die Kettlebell gut in der Hand liegt und ein sicheres Training bietet. Der Griff sollte daher nicht zu glatt, sondern leicht angeraut sein. Zu viel Grip darf das Trainingsgerät allerdings auch nicht haben, da die raue Oberfläche bei starken Belastungen schnell schmerzhafte Blasen verursachen kann.

Grundsätzlich ist es immer ratsam, Kettlebells vor dem Kauf auszuprobieren und zu schauen, wie sie in der Hand liegen und ob der Griff nicht womöglich zu dick ist.


Die Besten Parallettes

  • Alle Testsieger
  • Hoch, Mittel und kurze Parallettes.
  • Holz und Metall
  • Calisthenics, Yoga, etc.
Parallettes Test
Alle Testsieger

Langlebigkeit von Kettlebells

In puncto Langlebigkeit haben Kettlebells aus Gusseisen eindeutig die Nase vorn. Sie halten ewig – ganz gleich, welcher Belastung sie ausgesetzt sind. Anders sieht es mit ummantelten Kettlebells aus Beton, Sand oder Kunststoff aus: Sie können im Laufe der Zeit brüchig werden und schlimmstenfalls ihre Füllung verlieren.


Füllung von Kettlebells

Wie in dem Artikel bereits angesprochen, gibt es unterschiedliche Arten von Kettlebells. Klassiker unter den Trainingsgeräten sind Kettlebells aus Gusseisen oder Stahl, die schon vor Jahrhunderten zum Training genutzt wurden. Diese Kettlebells sind aus einem Guss gefertigt.

Anders sieht es bei Kettlebells aus, die entweder aus Kunststoff bestehen oder mit Sand oder Beton gefüllt sind. Die Ummantelung hält oft nicht ewig, sodass die Kettlebell langfristig gesehen die Füllung verlieren kann.

Bei einer gusseisernen Kettlebell kann dies nicht passieren. Sie kann höchstens ihre Lackierung verlieren, wodurch die Möglichkeit besteht, dass sie im Laufe der Zeit rostet.


Kettlebell welches Gewicht?

Das Gewicht kann nicht nur für Anfänger, sondern auch für fortgeschrittene Sportler ausschlaggebend beim Kauf sein. Wer gerade erst mit dem Kettlebell-Training beginnt, sollte grundsätzlich ein niedriges Gewicht nehmen und ein Gefühl für das Trainingsgerät bekommen.

Frauen wird meist ein Gewicht von 4 bis 8 Kilogramm empfohlen, während Männer mit einem Gewicht von 8 bis 16 Kilogramm in das Training starten können.

Fortgeschrittene Athleten können mit 10 bis 18 Kilogramm (Frauen) und 18 bis 24 Kilogramm (Männer) beginnen, wobei das Trainingsgewicht auch hier ganz individuell sein kann.

Um Verletzungen zu vermeiden und die Übungen sauber und kontrolliert auszuführen, empfiehlt es sich immer, lieber ein geringeres Gewicht für das Kettlebell-Training zu wählen. Dies kann dann Schritt für Schritt gesteigert werden.


Die Turnringe | Top – Trainingsgerät für Kletterer

  • Bringen Abwechslung ins Training.
  • Effektives Ganzkörpertraining.
  • Ideal für Kletterer / Boulderer.
  • Mehr Körperspannung

Kettlebell vs. Kurzhantel

Kein Trainingsgerät eignet sich so gut für ein Ganzkörpertraining wie die Kettlebell. Oft besteht die Meinung, die Kettlebell durch eine Kurzhantel ersetzen zu können, jedoch ist die Kurzhantel keine echte Alternative.

Im Gegensatz zu einer Kettlebell lässt sie sich deutlich schwerer handhaben, weil sie schlechter in der Hand liegt und bei den Übungen keinen ordentlichen Grip bietet. Dadurch kann wiederum das Risiko von Verletzungen steigen.

Natürlich eignen sich Kurzhanteln ebenso gut für ein Krafttraining, jedoch sollten die Übungen an das Trainingsgerät angepasst werden. Beim traditionellen Krafttraining wird im Allgemeinen weniger mit Schwung gearbeitet, daneben sind die Übungen nicht so komplex wie beim Kettlebell-Training.


Top 5 Übungen mit Kettlebells

Zu den bekanntesten Übungen gehört natürlich ganz klar der Kettlebell Swing, der nahezu den gesamten Körper trainiert, angefangen bei den Armen und Schultern über den Rücken bis hin zu den Beinen.

Außerdem bezieht die Übung das Herz-Kreislauf-System mit ein. Weitere bekannte Kettlebell-Übungen sind:

  • Kettlebell-Kreuzheben
  • Kettlebell-Snatch
  • Turkish Get Up
  • Russian Twist

Fazit: Kettlebells – handlich, kompakt und vielseitig

Im Kraftsport und Crossfit sind Kettlebells nicht mehr wegzudenken. Sie erlauben eine Vielzahl an Übungen auf kleinstem Raum, um die Muskulatur zu stärken und die Koordination und Ausdauer zu verbessern.

Beim Kauf gibt es jedoch große Unterschiede, da es drei unterschiedliche Arten von Kettlebells auf dem Markt gibt, die sich hinsichtlich Gewicht, Größe und Material voneinander unterscheiden.

Während sich Fitness-Kettlebells vor allem für Einsteiger eignen, sind Competition-Kettlebells für Profis oft die erste Wahl. System-Kettlebells lassen zwar eine unterschiedliche Einstellung des Gewichts zu, allerdings ist die Handhabung auch etwas schwieriger.